Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 0 Mitglieder
- davon 0 unsichtbar
- 20 Besucher
- 20 Benutzer gesamt


Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Alte Nudel (56)
Christopher (54)
Peterbaer58 (60)

neuste Mitglieder
» Andrea18
registriert am: 23.01.2019

» HP-2018
registriert am: 23.01.2019

» Pauli
registriert am: 21.01.2019

» Halloerstmal2
registriert am: 21.01.2019

» Georg
registriert am: 21.01.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Onlineseminar Frühtraumatisierung von Frau Dr. Bonus » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Onlineseminar Frühtraumatisierung von Frau Dr. Bonus
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mulle mulle ist weiblich
Erstklässler


images/avatars/avatar-44.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 04.11.2008
Beiträge: 425


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zaddik, ich bin bei diesem Thema ganz und gar nicht deiner Meinung, halte mich aber zurück, weil ich keine Diskussion mit dir führen möchte.
Aber eins muss ich doch loswerden. Ich empfinde unsere Familie definitiv nicht als therapeutische Einrichtung und will uns so auch nicht sehen. Therapeutisch bedeutet professionelle Distanz, wir leben aber als Familie, meine Rolle ist die der ( Pflege ) Mutter, mit all ihren vielfältigen Aufgaben.

__________________
Viele Grüße, mulle
15.05.2018 12:47 mulle ist offline Beiträge von mulle suchen Nehmen Sie mulle in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 12:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User mulle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zaddik
Azubi


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.472


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von mulle
Zaddik, ich bin bei diesem Thema ganz und gar nicht deiner Meinung, halte mich aber zurück, weil ich keine Diskussion mit dir führen möchte.
Aber eins muss ich doch loswerden. Ich empfinde unsere Familie definitiv nicht als therapeutische Einrichtung und will uns so auch nicht sehen. Therapeutisch bedeutet professionelle Distanz, wir leben aber als Familie, meine Rolle ist die der ( Pflege ) Mutter, mit all ihren vielfältigen Aufgaben.


Nein, therapeutisch bedeutet nicht Distanz sondern Bindung. Bei jeder Therapie wir erst großes Vertrauen (eben Bindung) aufgebaut und nicht Distanz, um überhaupt zu therapieren. das ist die erste Regel für jeden Therapeuten. Sonst wird das nix mit Therapie.
15.05.2018 12:52 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 12:52 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hdgdldJ hdgdldJ ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-258.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 07.10.2013
Beiträge: 1.722


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von zaddik
Zitat:
Original von mulle
Zaddik, ich bin bei diesem Thema ganz und gar nicht deiner Meinung, halte mich aber zurück, weil ich keine Diskussion mit dir führen möchte.
Aber eins muss ich doch loswerden. Ich empfinde unsere Familie definitiv nicht als therapeutische Einrichtung und will uns so auch nicht sehen. Therapeutisch bedeutet professionelle Distanz, wir leben aber als Familie, meine Rolle ist die der ( Pflege ) Mutter, mit all ihren vielfältigen Aufgaben.


Nein, therapeutisch bedeutet nicht Distanz sondern Bindung. Bei jeder Therapie wir erst großes Vertrauen (eben Bindung) aufgebaut und nicht Distanz, um überhaupt zu therapieren. das ist die erste Regel für jeden Therapeuten. Sonst wird das nix mit Therapie.


Dann muss also das Kind beim Therapeuten einziehen, weil es Jahre dauert überhaupt Bindung aufzubauen? großes Grinsen
Bevor es wieder mit den Mißverständnissen los geht... Als Therapie empfinde ich z.B. Physiotherapie, sicherlich muss da auch ein Vertrauen da sein aber mit Sicherheit keine Bindung. Familie ist für mich Familie. Mit Sicherheit ist eine Familie therapeutisch wirksam aber ich denke, sobald dieser Anspruch besteht z.B. bei "prof. PF" ist es vorbei mit der Wirksamkeit. Nur die Liebe zählt... großes Grinsen Bedingungslose Liebe die unvollkommen ist aber aus "reinem Herzen" kommt. Und völlig unromantisch die Bedürfnisse der GANZEN Familie wahr nimmt. Und auch dies wird vom Kind wahr genommen. Ich bin nicht therapiebedürftig sondern Teil eines gesunden Systems, dem ich (das Kind) mich anzupassen versuche.
15.05.2018 13:46 hdgdldJ ist offline E-Mail an hdgdldJ senden Beiträge von hdgdldJ suchen Nehmen Sie hdgdldJ in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 13:46 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hdgdldJ wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

meer2000 meer2000 ist weiblich
Schlingel



[meine Galerie]


Dabei seit: 08.06.2006
Beiträge: 526
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bindung wird hier offensichtlich mit Beziehung durcheinander geworfen.

Auf entsprechenden Seminaren haben wir immer gehört, dass Voraussetzung für eine Bindung u.a. auch ein Abhängigkeitsverhältnis ist. So kann ein Kind eine Bindung zu seinen Eltern haben, aber nicht zu seinen Geschwistern, das wäre dann "nur" eine Beziehung.
Von daher kann ein Kind auch keine Bindung zu einem Therapeuten haben, höchstens eine Beziehung ;-)

Ich glaube man darf den von Zaddik verwendeten Begriff "therapeutische Einrichtung" nicht zu wörtlich nehmen. Ich sehe uns nicht als "therapeutische Einrichtung" (was wäre das bedauerlich), aber schon als Therapie. Ich denke, dass PT bei uns lebt ist auch eine Art Therapie oder kann Therapien ersetzen. Ich sehe es auf alle Fälle zumindest so, dass ihr Leben mit uns als Familie viel gesunden lassen kann und in sofern eine Art natürliche Therapie ist. Wertvoller auch als jede Therapie von außen.

__________________
meer2000
15.05.2018 14:28 meer2000 ist offline E-Mail an meer2000 senden Beiträge von meer2000 suchen Nehmen Sie meer2000 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 14:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User meer2000 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zaddik
Azubi


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.472


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

https://www.paracelsus.de/magazin/ausgab...psychotherapie/
15.05.2018 14:53 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 14:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

MaryPoppins MaryPoppins ist weiblich
Wirbelwind


images/avatars/avatar-34.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 12.02.2017
Beiträge: 254
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@ Zaddik: Wie lädst du denn deinen Akku auf? Und wie gibt man 100% ohne Pause?
Wie benutzt man Deo, ohne das Kind abzusetzen, wenn man nicht zwei Stunden Zeit hat, um auf eine temporäre Sättigung des Traglings zu warten?
Ich denke durchaus, dass ich deine grundsätzliche Haltung verstehe. Eventuell sogar teile in einigen Aspekten. Natürlich bin ich unerfahren im Umgang mit PK. Nicht aber lebensfremd. Als mein 1. Schreibaby zum hochsensiblen Kleinkind wurde und Schreibaby Nr 2 folgte, habe ich nach drei Jahren ganz deutlich die Grenzen der 100%igen Selbstaufgabe zu spüren bekommen in Form von Autoimmunerkrankungen. Um dauerhaft geben zu können, und das will ich!, muss zwischendurch auch mal "nur der Papa" reichen. Wir sehen durchaus, dass Knöpfchen eine ganz andere Bedürftigkeit hat als unsere LK! Definitiv! Und trotzdem sind wir eine Familie.
Ich bin schon vor PK für die Kids Zuhause geblieben, weil ich KiGa und Ogs selbst für gesunde Kinder nur bedingt sinnvoll erachte.

__________________
Liebe Grüße, MaryPoppins

Putze
15.05.2018 15:37 MaryPoppins ist offline Beiträge von MaryPoppins suchen Nehmen Sie MaryPoppins in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 15:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User MaryPoppins wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zaddik
Azubi


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.472


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@MaryPoppins, ich kann dir das nicht wirklich sagen, wie ich das mache, die Akkus aufzuladen. Viel hat mein Mann dazu beizutragen. Er hat ohne sich zu beklagen ganz selbstverständlich viele Aufgaben übernommen. Um noch auf deine angesprochen 100 % geben, zusprechen zu kommen, so ist das doch ganz individuell, was 100 % ist.

Vor Aufnahme eines PK haben wir z.B. unsere Ressourcen sehr kritisch hinterfragt. Wir haben versucht jedes Wenn und Aber zuerfassen. Heute weiß ich, dass man alles was da kommen kann, gar nicht ergründen kann. Schade um die vielen Gedanken.

Es hat wirklich zwei Jahre gedauert, bis wir uns entschieden haben ein Kind aufzunehmen. Und das war auch, nachdem unsere LK gut auf eigenen Beinen standen. Trotzdem war es am Ende viel schwieriger, als wir je gedacht haben.
15.05.2018 16:35 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 16:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Fever pitch Fever pitch ist weiblich
Dreikäsehoch



[meine Galerie]


Dabei seit: 09.08.2017
Beiträge: 107


RE: Onlineseminar Frühtraumatisierung von Frau Dr. Bonus Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Ich habe das Onlineseminar nicht gefunden. Ist es nicht mehr online ode kann mir jemand sagen wo auf der Homepage es sich vor mir versteckt?

DAnke und Gruß
15.05.2018 17:40 Fever pitch ist offline E-Mail an Fever pitch senden Beiträge von Fever pitch suchen Nehmen Sie Fever pitch in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 17:40 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Fever pitch wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Onlineseminar Frühtraumatisierung von Frau Dr. Bonus
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™