Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 4 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 29 Besucher
- 33 Benutzer gesamt

corinna84
Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

MumitzY (46)
oberwesel (44)

neuste Mitglieder
» Sabby
registriert am: 21.09.2019

» Alisa
registriert am: 19.09.2019

» Pauale
registriert am: 19.09.2019

» Eckhart
registriert am: 18.09.2019

» Pelle
registriert am: 18.09.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Jugendämter und freie Träger » Pflegeelternseminare » Vortrag über Bindung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Vortrag über Bindung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
secondmum secondmum ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-99.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2014
Beiträge: 1.459

Themenstarter Thema begonnen von secondmum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ach ja, und ein Baby kennt noch keine Bindung, es fängt erst mit ca 9 Monaten an sich zu binden.


...und warum sollten SA das kritisch sehen, so ist Vermittlung und PE - Arbeit doch viel einfacher verwirrt

__________________
secondmum

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

smile

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von secondmum: 19.11.2017 19:47.

19.11.2017 19:45 secondmum ist offline Beiträge von secondmum suchen Nehmen Sie secondmum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.11.2017 um 19:45 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User secondmum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zaddik
Arbeiter


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.990


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Diese Person scheint was eingenommen zu haben, nur bloß was? Also Bildung war's nicht.
19.11.2017 19:46 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.11.2017 um 19:46 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zaddik
Arbeiter


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.990


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hätte die Dame, die den Vortrag vor den PE gehalten hat, nur ansatzweise etwas zum Thema Bindung richtig verstanden, so wüssten sie, dass ein Kind immer eine Bindung aufbauen muss, für sein Überleben, egal ob diese am Ende Krankheitswert hat oder gesund ist, wenn es von Personen betreut wird, auch wenn dies nur mit minimaler Verfügbarkeit beantwortet wird. Nur sagt dies nichts über Qualität und Schützenswürdigkeit dieser Bindungsbeziehung aus. Aber gerade hier ist der Schlüssel und die Fehlinterpretation vieler Publikationen – eben aus Unverständnis heraus. Es wird oft in Publikationen zu dem Thema davon gesprochen, dass die Kinder eine Bindung aufbauen, aber nicht, ob sie die Qualität hat, die ein Kind in die Lage versetzt, eine seelisch gesunde Entwicklung einzugehen.

Man unterscheidet ja in drei Hauptgruppen „sicher“, „unsicher-vermeidend“, und „unsicher-ambivalent“ gebundene Kinder. Hat mit Charakter null zu tun. Diese drei Bindungsmuster (sichere, unsicher-vermeidend, unsicher-ambivalent) werden als spezifische und organisierte Anpassungsmuster angesehen. Bei der vierten Gruppe der „desorganisiert/desorientiert“ gebundenen Kinder lässt sich gar keine zielgerichtete Bindungsstrategie erkennen. Diese Kinder haben aus verschiedenen Gründen kein stabiles Verhaltensmuster zur Bindungsperson aufbauen können. Wenn die Kinder nun sehr zeitig von der Mutter getrennt werden ist es sehr unwahrscheinlich (die Hoffnung läuft fast gegen Null), dass es,ein sicher gebundenes Kind wird.
19.11.2017 20:21 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.11.2017 um 20:21 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Min
Privatschüler



[meine Galerie]


Dabei seit: 25.11.2010
Beiträge: 1.589


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von secondmum
Ach ja, und ein Baby kennt noch keine Bindung, es fängt erst mit ca 9 Monaten an sich zu binden.


verwirrt


Na die Gute hat sicherlich keine Kinder. Sonst würde sie nicht so einen Mist erzählen.

Ich frage mich, ob sie das wirklich glaubt, was sie da erzählt oder ob sie das sagt, was vom Auftraggeber gewünscht wird. verwirrt

Schade um die Zeit, die du investiert hast und mehr als gefährlich für diejenigen, die den Quatsch ohne zu hinterfragen glauben!
19.11.2017 20:43 Min ist offline Beiträge von Min suchen Nehmen Sie Min in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.11.2017 um 20:43 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Min wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

secondmum secondmum ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-99.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2014
Beiträge: 1.459

Themenstarter Thema begonnen von secondmum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Doch, sie hat eine Tochter von 9,5 Monaten.

Der Vortrag passt auf jeden Fall zu der neuen Schulung, die unsere JA - Mitarbeiter demnächst durchlaufen (müssen).

__________________
secondmum

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

smile
19.11.2017 21:06 secondmum ist offline Beiträge von secondmum suchen Nehmen Sie secondmum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.11.2017 um 21:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User secondmum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Gymnasiast



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 2.184


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

gruselig.

__________________
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Antoine de Saint-Exupery
19.11.2017 21:28 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.11.2017 um 21:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Snickers
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von secondmum
Doch, sie hat eine Tochter von 9,5 Monaten.

Der Vortrag passt auf jeden Fall zu der neuen Schulung, die unsere JA - Mitarbeiter demnächst durchlaufen (müssen).


Argh Erzähl doch mal, ob sich deren Arbeit danach ändert, ob es in eurem Landkreis ab sofort keine bindungsgestörten Kinder mehr gibt, ob kürzer angebahnt und öfter PF gewechselt werden.
Macht ja alles nichts, die Kinder binden sich ja sowieso alle ruckzuck wieder! böse
19.11.2017 21:29
Dieser am 19.11.2017 um 21:29 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Snickers wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zaddik
Arbeiter


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.990


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Snickers
Zitat:
Original von secondmum
Doch, sie hat eine Tochter von 9,5 Monaten.

Der Vortrag passt auf jeden Fall zu der neuen Schulung, die unsere JA - Mitarbeiter demnächst durchlaufen (müssen).


Argh Erzähl doch mal, ob sich deren Arbeit danach ändert, ob es in eurem Landkreis ab sofort keine bindungsgestörten Kinder mehr gibt, ob kürzer angebahnt und öfter PF gewechselt werden.
Macht ja alles nichts, die Kinder binden sich ja sowieso alle ruckzuck wieder! böse



Und vorallem sicher, völlig ohne Schäden, wie von Zauberhand

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von zaddik: 19.11.2017 21:36.

19.11.2017 21:36 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.11.2017 um 21:36 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Gymnasiast



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 2.184


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Geht uns Erwachsenen ja genauso:

Wenn unsere Liebesbeziehung in die Brüche geht - Macht nix, da drüben steht schon der nächste Kerl, den ich in zwei Wochen wieder genauso liebe, wie den ersten - Ironie off verwirrt

__________________
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Antoine de Saint-Exupery
19.11.2017 21:41 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.11.2017 um 21:41 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hdgdldJ hdgdldJ ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-258.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 07.10.2013
Beiträge: 2.494


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von secondmum
Doch, sie hat eine Tochter von 9,5 Monaten.

Der Vortrag passt auf jeden Fall zu der neuen Schulung, die unsere JA - Mitarbeiter demnächst durchlaufen (müssen).


So haben die JA-Mitarbeiter kein schlechtes Gewissen, einfach nach der finanziell günstigsten Variante zu entscheiden. Außerdem kriegen so kleine Kinder eh nix mit. Ironie
20.11.2017 08:11 hdgdldJ ist offline E-Mail an hdgdldJ senden Beiträge von hdgdldJ suchen Nehmen Sie hdgdldJ in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.11.2017 um 08:11 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hdgdldJ wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hdgdldJ hdgdldJ ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-258.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 07.10.2013
Beiträge: 2.494


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Was spricht eigentlich noch mal gegen Wochenkrippen? Warum tun wir uns so schwer? Das ist doch alles ganz einfach. Ich erzähle den Menschen, was mir in den Kram passt, bis sie es glauben. Und hier im Osten erleben wir das täglich. Wie schön war doch die DDR. Ironie
Diese Einstellung zur Bindung war in der DDR Standard. Und genau dahin geht die Reise - das ist mein Gefühl. Nur das sich die Leute jetzt freiwillig überwachen lassen...
20.11.2017 08:19 hdgdldJ ist offline E-Mail an hdgdldJ senden Beiträge von hdgdldJ suchen Nehmen Sie hdgdldJ in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.11.2017 um 08:19 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hdgdldJ wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Gymnasiast



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 2.184


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wenn wir der Bindung nicht mehr den nötigen Stellenwert beimessen, geht Gravierendes verloren - Empathie, Mitgefühl, das Zusammengehörigkeitsgefühl, Menschlichkeit, Liebe.

Gestern las ich in der Zeitung, dass eine Gruppe Kinder ein junges Kätzchen als Fußball missbraucht haben. Das jämmerliche Schreien der Katze hörten zwei Frauen, die dem Kätzchen zur Hilfe eilten. Es war mehr tot als lebendig, muss wahrscheinlich ein Vorderbeinchen amputiert bekommen, ist noch nicht außer Lebensgefahr.

Das passiert m.E. mit unseren Kindern, wenn wir sie zu früh fremdbetreuen lassen und ihre Bindungsbedürfnisse mit Füßen treten.

LG

Suntini

__________________
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Antoine de Saint-Exupery
20.11.2017 08:29 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.11.2017 um 08:29 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Gymnasiast



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 2.184


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hdgdldJ
Was spricht eigentlich noch mal gegen Wochenkrippen? Warum tun wir uns so schwer? Das ist doch alles ganz einfach. Ich erzähle den Menschen, was mir in den Kram passt, bis sie es glauben. Und hier im Osten erleben wir das täglich. Wie schön war doch die DDR. Ironie
Diese Einstellung zur Bindung war in der DDR Standard. Und genau dahin geht die Reise - das ist mein Gefühl. Nur das sich die Leute jetzt freiwillig überwachen lassen...


Vielleicht ist dies auch ein Grund dafür, dass die AfD im Osten so große Erfolge feiern konnte. Die Empathie ist vielen Krippenkindern abhanden gekommen. Sie können sich nicht in andere, schwächere Menschen hineinversetzen, möchten dies auch gar nicht. Der Egoismus steht im Vordergrund.

LG

Suntini

__________________
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Antoine de Saint-Exupery
20.11.2017 08:32 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.11.2017 um 08:32 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hdgdldJ hdgdldJ ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-258.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 07.10.2013
Beiträge: 2.494


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Suntini
Zitat:
Original von hdgdldJ
Was spricht eigentlich noch mal gegen Wochenkrippen? Warum tun wir uns so schwer? Das ist doch alles ganz einfach. Ich erzähle den Menschen, was mir in den Kram passt, bis sie es glauben. Und hier im Osten erleben wir das täglich. Wie schön war doch die DDR. Ironie
Diese Einstellung zur Bindung war in der DDR Standard. Und genau dahin geht die Reise - das ist mein Gefühl. Nur das sich die Leute jetzt freiwillig überwachen lassen...


Vielleicht ist dies auch ein Grund dafür, dass die AfD im Osten so große Erfolge feiern konnte. Die Empathie ist vielen Krippenkindern abhanden gekommen. Sie können sich nicht in andere, schwächere Menschen hineinversetzen, möchten dies auch gar nicht. Der Egoismus steht im Vordergrund.

LG

Suntini


Genauso ist es. Du glaubst nicht, wie viele Leute hier (sogar gläubige Christen) gegen Ausländer sind. HIer werden gemeinsame Nachmittage veranstaltet mit Kindern aus einem Flüchtlingsheim und Kindern aus deutschen Familien. NICHT für die Flüchtlingskinder, SONDERN für die deutschen Kinder. Damit sie erleben, das der kleine Mohamed auch nur ein Mensch ist.
20.11.2017 08:47 hdgdldJ ist offline E-Mail an hdgdldJ senden Beiträge von hdgdldJ suchen Nehmen Sie hdgdldJ in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.11.2017 um 08:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hdgdldJ wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zaddik
Arbeiter


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.990


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Auf diese Schiene möchte ich nicht mein Augenmerk legen. Nur ist es so, das gerade in vielen arabischen Familien große Probleme mit den Kindern bestehen. Da scheint auch einiges schief zu laufen. Die Gründe seien erst einmal dahingestellt bleiben und ich kenne mich in dieser Sache auch nicht aus.

Am Freitag war ich bei unserem Hausvertretungsarzt. Er sagte mir "meine Generation wird scheitern, aber so etwas von". Und recht hat er. Uns bleibt nicht soviel Zeit. Eine Generation vielleicht, vielleicht auch zwei.
20.11.2017 09:07 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.11.2017 um 09:07 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

secondmum secondmum ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-99.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2014
Beiträge: 1.459

Themenstarter Thema begonnen von secondmum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ja, es ist traurig und es kann einem sehr mulmig im Blick auf die Zukunft werden.
In meinen Augen läuft alles darauf hinaus die Menschen willig für eine Diktatur zu formen, auch wenn man das ganz anders bezeichnen wird.

__________________
secondmum

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

smile
20.11.2017 09:54 secondmum ist offline Beiträge von secondmum suchen Nehmen Sie secondmum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.11.2017 um 09:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User secondmum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Valentina
Dreikäsehoch



[meine Galerie]


Dabei seit: 07.03.2014
Beiträge: 103


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wen es interessiert:
in der aktuellen Psychologie heute ist ein Artikel über die Folgen der Wochenkrippen in der DDR.
20.11.2017 10:15 Valentina ist offline Beiträge von Valentina suchen Nehmen Sie Valentina in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.11.2017 um 10:15 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Valentina wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

sabine1165 sabine1165 ist weiblich
Vorschüler


images/avatars/avatar-53.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 27.03.2017
Beiträge: 333


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Die gute Dame hat den Vortrag mit der Kaffeefahrt verwechselt, wo einem alles Mögliche zum Kauf angepriesen wird.
Zerknirscht
Erschreckend.......
20.11.2017 16:10 sabine1165 ist offline Beiträge von sabine1165 suchen Nehmen Sie sabine1165 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.11.2017 um 16:10 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User sabine1165 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Djoudjou Djoudjou ist weiblich
Baby


images/avatars/avatar-22.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 15.10.2014
Beiträge: 42
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Snickers

Und wenn ALLE PK nach 2 Wochen wieder sicher gebunden sind, kann man sie ja auch nach Jahren in der PF wieder problemlos zurückführen!
Das Bindungsargument ist somit ausgehebelt. Beisstisch

Ganz ehrlich, bei all dem Wahnsinn, dem wir PE und unsere PK ständig ausgesetzt sind, würde ich aus heutiger Sicht wohl keine PK mehr aufnehmen!
Jedenfalls nicht mehr, bevor es nicht ganz klare gesetzliche Regelungen gibt, welche die Rechte von PE stärken und PE und PK vor dem ganzen Wahnsinn, den man hier täglich liest, schützen!


Genau diese Problemstellung erleben wir aktuell - wenn in unserem Verfahren von Richterseite ein Gutachten beantragt wird, dann ist die Wahrscheinlichkeit mind. 50 % in unserem Bundesland, dass der Herr oder die Frau Gutachter/in aus genau diesem Dunstkreis entstammen und seit Jahren mit zunehmendem Erfolg (!!) die Theorie verfechten, die Snickers oben überspitzt ausformuliert hat.

Nachdem unser Anwalt uns das eröffnet hat, macht sich hier wortlose Fassungslosigkeit breit. Und jetzt wird das ganze auch noch als "Weiterbildung" ans JA verkauft ... eigentlich unglaublich traurig für die Kinder.
21.11.2017 10:39 Djoudjou ist offline Beiträge von Djoudjou suchen Nehmen Sie Djoudjou in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 10:39 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Djoudjou wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

secondmum secondmum ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-99.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2014
Beiträge: 1.459

Themenstarter Thema begonnen von secondmum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Frau Dr Bovenschen ist mit großer Wahrscheinlichkeit mindestens eine der Personen (wenn nicht die Person), die den "Dunst Kreis" ins Leben gerufen hat - ihr hauptsächlicher Wirkungskreis ist München.

__________________
secondmum

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

smile
21.11.2017 11:44 secondmum ist offline Beiträge von secondmum suchen Nehmen Sie secondmum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 11:44 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User secondmum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Snickers
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von secondmum
Frau Dr Bovenschen ist mit großer Wahrscheinlichkeit mindestens eine der Personen (wenn nicht die Person), die den "Dunst Kreis" ins Leben gerufen hat - ihr hauptsächlicher Wirkungskreis ist München.


Vielleicht sollte man sie mal fragen, wie sie das für ihre eigene Tochter finden würden, wenn diese - im Falle dass beide Eltern durch ein Unglück zu Tode kämen - x- mal umplatziert werden würde!
Wäre sie dann auch noch derselben Meinung? Oder würde sie sich für ihr eigenes Kind stabile Ersatzeltern wünschen, die das Kind von Anfang an zuverlässig und dauerhaft begleiten?
21.11.2017 11:50
Dieser am 21.11.2017 um 11:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Snickers wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Gymnasiast



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 2.184


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bei uns ist jetzt in Sachen Bindung wieder alles ganz anders...

Ich habe mich bemüht, alles richtig zu machen, es aber bei meiner PT leider genau falsch gemacht. Konnte ich aber nicht wissen...

Und zwar hatten wir heute endlich wieder einen Termin beim Kinderpsychiater.

Also, PT hätte, nachdem, was sie durchgemacht hat, eigentlich nicht in einer normalen PF untergebracht werden dürfen... Weiß ich ja.

PT hat keine direkten Schlafprobleme, sondern sie dissoziiert nachts. Schlafen triggert sie. Das sei ein Grund dafür, weshalb sie kein Melatonin einnehmen soll. Das würde alles noch verschlimmern.

Mein Fokus lag bisher immer darauf, unsere Bindung zu stärken.

Die Psychiaterin denkt aber, dass PT höchstwahrscheinlich nicht familienfähig ist.

Ich soll ihr keine Bindungsangebote mehr machen. Gar keine. Also ich darf darauf eingehen, wenn sie zu mir kommt, aber sie nicht von mir aus knuddeln, in den Arm nehmen, o.ä.

Ich muss die nötige Distanz wahren.

Wenn ich diese Professionalität nicht entwickeln kann - und ich müsste natürlich auch sehen, wie es mir dabei geht - dann wäre es für das Kind besser, in eine Einrichtung zu wechseln. Auch jetzt schon, nicht erst mit Beginn der Pubertät.

Das ist hart.

Wir haben dann über Medikamente gesprochen. Man könnte ihr diese geben, aber, um BEI IHR eine Wirkung zu erzielen, müssten diese so hoch dosiert werden, dass sie dann durch das Medikament definitiv kognitiv eingeschränkt sei. Und es sei zu erwarten, dass bei Eintritt der Pubertät die Dosierung noch weiter erhöht werden muss.

Also ich habe das in etwa so verstanden: Medikamente ja, aber erst so spät wie möglich, da sie diese hoch dosiert dann vermutlich lange, wenn nicht sogar für immer, nehmen muss.

Zumindest muss ich mich jetzt nicht mehr dafür verurteilen, warum ich dieses Kind nicht innig lieben gelernt habe. Sie lässt es einfach nicht zu, blockt mich ab. Ich kann dafür nichts. Aber so, wie mich diese Aussage jetzt trifft, sind da dennoch starke Gefühle auf meiner Seite.

Nicht familienfähig.

Ich möchte sie nicht abgeben. Also erst einmal nicht. Sie ist doch noch so klein. Also werde ich jetzt akzeptieren, dass wir nie Mama und Kind werden. Dabei wollte ich so gern noch einmal Mama sein :-(


LG

Suntini

__________________
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Antoine de Saint-Exupery
21.11.2017 12:15 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 12:15 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

pitschku pitschku ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-15.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.03.2008
Beiträge: 1.298
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Suntini,

das ist hart zu hören Troest
Aber ...

Ich finde es gut das Du endlich jemand gefunden hast ,der Dir sagt was Sache ist.
Nicht das Problem bei Dir sucht. Trotz aller Traurigkeit hat das doch auch was entlastendes.
Ich finde Du kannst nun freier sein , schauen was DU aushalten und tragen kannst und willst.

Bei meinem damaligen PS hat die Psychologin gesagt, den können Sie nicht retten. Lassen Sie
los , das ist für alle das Beste.
Sie hatte Recht. Wir sehen uns 4 Wochenenden im Jahr und haben eine schöne Zeit.
Er ist Stammgast in der KJP, die Einrichtung kann damit leben, das Personal wechselt.
Ich finde das ist alles gut so wie es ist !

Alles Liebe
Pitschku

__________________
Es gibt nichts gutes außer man tut es!
21.11.2017 12:26 pitschku ist offline E-Mail an pitschku senden Beiträge von pitschku suchen Nehmen Sie pitschku in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 12:26 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User pitschku wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Gymnasiast



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 2.184


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Danke, Pitschku.

__________________
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Antoine de Saint-Exupery
21.11.2017 12:30 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 12:30 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Gänseblümchen Gänseblümchen ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-18.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 22.02.2015
Beiträge: 2.504


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Oh man Suntini.

Mein erster Gedanke war: Lass sie ziehen. Sie kann nicht anders und du wirst wahrscheinlich nicht mehr lange so können wie jetzt.

So hart es klingt, du bist ihr ziemlich egal. Egal was du tust und wie es dir geht. Sie ist dir nicht egal und du wirst immer versuchen, ihr das Leben schön zu machen. Die Kleine kann damit nicht umgehen. Sie ist ein zutiefst seelisch behindertes Kind. Das sie überhaupt so lange bei dir bleiben konnte, das ist schon enorm. Und ein Kraftakt für dich.

Hier ist es auch anstrengend, aber die Große will sich binden und Beziehungen haben. Das ist ein Unterschied.

Ich drücke dich wie verrückt. Und möchte mir nicht ausmalen , wie es dir geht..

__________________
Alles wird gut Daumen ...vielleicht! Trommel Ich bin ein optimister Pessimist oder andersherum, ach egal. Ich bin einfach ich! Nemma
21.11.2017 12:36 Gänseblümchen ist offline Beiträge von Gänseblümchen suchen Nehmen Sie Gänseblümchen in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 12:36 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Gänseblümchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (4): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Jugendämter und freie Träger » Pflegeelternseminare » Vortrag über Bindung
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™