Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 7 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 21 Besucher
- 28 Benutzer gesamt

Emmawilly
MaryPoppins
Patuti
Yoshi

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

MumitzY (46)
oberwesel (44)

neuste Mitglieder
» Sabby
registriert am: 21.09.2019

» Alisa
registriert am: 19.09.2019

» Pauale
registriert am: 19.09.2019

» Eckhart
registriert am: 18.09.2019

» Pelle
registriert am: 18.09.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Jugendämter und freie Träger » Pflegeelternseminare » Vortrag über Bindung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 2 [3] 4 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Vortrag über Bindung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
zaddik
Arbeiter


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.990


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Und ich finde es genau so daneben, suntini, was wir hier über Frau B. lesen. Es ist gefährlich mit eurer Psychiaterin weiter zu arbeiten. Gib gut auf dich und dein Kind acht. So einen blödsinn hab ich noch nie gehört. Auch wenn Menschen (angeblich) familienuntauglich sein sollten, brauchen sie Bindung, sicher und fest. So wie wir neulich hier auf der Seite vom Forum ganz links am Rand einen Fachartikel von Brisch lesen konnten, wird sogar bildungsbezogenen in der Psychiatrie gearbeitet und es finden Weltkongresse dazu statt. Sind die alle blöd? - weltweit. Nein, das gibt es doch gar nicht. Aber wie ich schon oft geschrieben habe, jeder Psychiater, jeder Psychologe will was abhaben vom großen Kuchen der immer mehr werdenden Kinder und Jugendlichen, denen es an Bindung in frühster Kindheit gemangelt hat.

Sehe zu suntini, dass du ganz schnell die Kurve kriegst, denn das was jetzt dir empfohlen wird, ist schädlich, denn ein Zuviel an Bindung gibt es in der Psychatrie und Therapie überhaupt nicht.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von zaddik: 21.11.2017 12:44.

21.11.2017 12:41 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 12:41 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Gymnasiast



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 2.184


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Danke, Gänseblümchen.

__________________
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Antoine de Saint-Exupery
21.11.2017 12:41 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 12:41 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Min
Privatschüler



[meine Galerie]


Dabei seit: 25.11.2010
Beiträge: 1.589


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Liebe Suntini, ich würde gerne ein paar tröstende Worte schicken, aber ich weiß gar nicht, was ich da schreiben soll. Denn ich denke einfach, es ist einfach richtig, dass du jetzt traurig darüber bist, dass es ist, wie es ist. Traurig darüber, dass du keine "normale" Mama-Kind-Beziehung haben kannst und auch für die Zukunft mit ihr nicht erwarten darfst. Das ist einfach traurig und es ist ok, das auch wirklich zu betrauern, finde ich.

Dass du deine Kleine noch bei dir behalten möchtest kann ich sehr gut nachvollziehen und finde ich auch super von dir! Es ist eine riesen Chance für das Kind, die größte überhaupt!!, irgend etwas Positives aus ihrer Kindheit mitzunehmen! In einer Einrichtung wird sie das so auf keinen Fall erleben.
21.11.2017 12:43 Min ist offline Beiträge von Min suchen Nehmen Sie Min in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 12:43 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Min wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Gymnasiast



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 2.184


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zaddik, vielleicht braucht sie eigentlich Bindung, kann diese aber gleichzeitig nicht aushalten?

Es gab hier viele Situationen, in denen wir uns näher kamen und ich anschließend dachte: Jetzt ist es passiert - sie dreht völlig durch.

Sie kann sich nicht binden so wie wir.

Eine Art von Beziehung ist ja da. Sie "ärgert" niemand anderen so sehr wie mich. Sie fühlt sich sicher bei mir. Mehr geht aber wohl nicht.

Und meine Bindungsangebote sollen ihr Verhalten schlimmer machen.

LG

Suntini

__________________
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Antoine de Saint-Exupery
21.11.2017 12:51 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 12:51 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zaddik
Arbeiter


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.990


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Suntini
Zaddik, vielleicht braucht sie eigentlich Bindung, kann diese aber gleichzeitig nicht aushalten?

Es gab hier viele Situationen, in denen wir uns näher kamen und ich anschließend dachte: Jetzt ist es passiert - sie dreht völlig durch.

Sie kann sich nicht binden so wie wir.

Eine Art von Beziehung ist ja da. Sie "ärgert" niemand anderen so sehr wie mich. Sie fühlt sich sicher bei mir. Mehr geht aber wohl nicht.

Und meine Bindungsangebote sollen ihr Verhalten schlimmer machen.

LG

Suntini


Ich danke dir für die offene und ehrliche Antwort. Was du erlebst und fühlst, erfahre ich hier täglich. Aber, ich weiß auch, dass bei so schwer geschädigten Kindern, wie du und ich sie wahrscheinlich haben, im höchst Fall und nur unter eben bindungsorientierten Familienstrukturen eine Verbesserung um eine bindungsstufe (nenne ich jetzt einfach so, sonst wird es zu fachkonfus) möglich ist. In den seltensten Fällen geht mehr. Wenn es so ist, wie du selbst einschätzt, das es eher eine Bindungsbeziehung ist, bist du Meister deines Faches. Hat dir das schon einmal jemand ehrlich gesagt? Du bist einfach Spitze und mehr geht nicht.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von zaddik: 21.11.2017 13:02.

21.11.2017 13:01 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 13:01 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Gymnasiast



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 2.184


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Danke, Zaddik rodwerd

__________________
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Antoine de Saint-Exupery
21.11.2017 13:14 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 13:14 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Snickers
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Troest

Suntini, mich wundert es aber, dass du das noch nicht vorher gewusst/ geahnt hast?! verwirrt

Es war doch eigentlich offensichtlich, dass deine PT auch zu den "nicht mehr familien- und bindungsfähigen" Kindern gehört! War bei meinem ehemaligen PK damals auch so!

Ihr ging es später in der Einrichtung auch nicht gut, sie war dort auch auffällig, aber lange nicht so schlimm wie hier bei mir. Sie hatte - unter anderem durch ihre LM - so massive Gewalt erfahren, dass das Thema "Mama" auch durch war für sie.
Mir war nach etwa einem Jahr klar, dass sich da in den nächsten Jahren nichts dran ändern wird, vielleicht auch gar nie!
Und dass ich ihr nicht wirklich helfen kann, dass sie aber durchaus mich, meine Gesundheit, mein Leben würde zerstören können.

Ich würde das Kind auch ziehen lassen, es gibt da draußen noch soo viele PK, die eine tolle PM brauchen, und sich auch auf Familie würden einlassen können!
21.11.2017 13:18
Dieser am 21.11.2017 um 13:18 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Snickers wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

secondmum secondmum ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-99.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2014
Beiträge: 1.459

Themenstarter Thema begonnen von secondmum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo suntini,
Meine älteste PT war deinem Modell ähnlich, wenn auch eine Kategorie darunter. In ihr sträubte sich alles, sobald irgendwas mit Bindung und Verbindlichkeit zu tun hatte. Aber sie litt darunter, so sehr, daß sie in der Pupertät depressiv wurde, Abschiedsbriefe schrieb, Selbstmord - Gedanken hegte und sich stark zu ritzen begann. Hilfe durch uns oder anderen lehnte sie kategorisch ab.
Bis ich nicht mehr konnte und sie in eine private therapeutische Kleinst -Einrichtung im Ort wechselte.
Dort hat sie sich gefangen und konnte in ihrem Tempo, nach ihrem Maß neu eine Bindung zu uns aufbauen. Vor einiger Zeit sagte sie mir, dieser Schritt hat ihr das Leben gerettet und erst gestern schrieb sie mir auf whats up, wie sehr lieb sie mich hat und wie froh sie ist über die gute Beziehung die wir jetzt haben.

Ein PK in eine Einrichtung geben hat nicht immer etwas mit "scheitern" zu tun - manchmal ist es auch das einzig richtige. Auch wenn es unserem Empfinden total widerspricht. (Und zaddik Augenzwinkern )

Sei mal ganz dolle gedrückt Troest

__________________
secondmum

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

smile
21.11.2017 13:50 secondmum ist offline Beiträge von secondmum suchen Nehmen Sie secondmum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 13:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User secondmum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 7.997
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Auch meine älteste PT galt als nicht familienfähig.

Ich habe hier 4-5 Jahre mit einem Kind gelebt,das in seinem Zimmer hauste, alles gemeinsame ablehnte und mivh sowieso.

Ich hätte sie niemals von mir ausgehend in den Arm nehmen dürfen,noch nicht mal anfassen.

Sie sprach nicht mal mit mir ,anfangs zumindest,sie sprach über meine Tochter mit mir.

Dann jahrelang nur das Nötigste,um zu bekommen,was sie wollte.

Ich habe bei ihr nie agiert, nur reagiert.

Es gab ab und zu Momente,wo die grosse Not und Sehnsucht des Kindes nach Familie spürbar wurde,die hat mich durchhalten lassen.

Aber von selbst in die Arme geflogen,so richtig frei und wie meine LK .ist sie mir das erste Mal mit Ca 24 Jahren.
Da lebte sie schon in München und kam zu Besuch..

Sie war nicht so böse wie Suntinis PT,eher autoaggressiv ,manchmal völlig hysterisch .

Wenn Suntini noch weiter machen will ,dann ist es gut und es kann sich nach Jahren noch was ändern.

Und den Rat des Psychiaters,nur auf Bindungsangebote des Kindes zu reagieren und nicht selbst aktiv zu werden,kann ich aus den Erfahrungen mit meiner PT nur befürworten.

Allerdings muss man dann auch die ganz feinen Signale beachten und darauf reagieren.

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön
21.11.2017 15:05 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 15:05 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

pustekuchen pustekuchen ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-53.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 30.01.2011
Beiträge: 1.847


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich würde so gerne antworten, aber das System lässt es irgendwie nicht zu. Sobald ich einen längeren Text schreibe, ist der Antwort erstellen Button weg verwirrt

__________________
Sonnige Grüße von Pustekuchen
21.11.2017 17:53 pustekuchen ist offline Beiträge von pustekuchen suchen Nehmen Sie pustekuchen in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 17:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User pustekuchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hdgdldJ hdgdldJ ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-258.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 07.10.2013
Beiträge: 2.494


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Du musst das Geschriebene "kopieren". Dann ist es im Zwischenspeicher und du kannst es wieder einfügen - wenn es bei "Antwort erstellen" weg ist.
21.11.2017 18:23 hdgdldJ ist offline E-Mail an hdgdldJ senden Beiträge von hdgdldJ suchen Nehmen Sie hdgdldJ in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 18:23 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hdgdldJ wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

pustekuchen pustekuchen ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-53.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 30.01.2011
Beiträge: 1.847


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Schon probiert. Aber auch dann ist Antwort erstellen quasi überdeckt und nicht klickbar.

Gibt es eine Tastenkombi für Abschicken?


miwi: nicht das ich wüsste, leider nein. Bitte per PN mit welchem Browser du online bist und an welchem Gerät das auftritt. Danke


__________________
Sonnige Grüße von Pustekuchen
21.11.2017 19:54 pustekuchen ist offline Beiträge von pustekuchen suchen Nehmen Sie pustekuchen in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 19:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User pustekuchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 7.997
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Gestückelt abschicken evtl

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön
21.11.2017 20:17 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 20:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Catalie Catalie ist weiblich
Gymnasiast


images/avatars/avatar-2393.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 19.02.2012
Beiträge: 2.121


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von putzig55
Und den Rat des Psychiaters,nur auf Bindungsangebote des Kindes zu reagieren und nicht selbst aktiv zu werden,kann ich aus den Erfahrungen mit meiner PT nur befürworten.

Allerdings muss man dann auch die ganz feinen Signale beachten und darauf reagieren.


Das würde ich auch so unterschreiben! Jesper Juul spricht über "autonome Kinder" (seine Theorie ist, dass manche Kinder schon unabhängiger auf die Welt kommen als andere) und nimmt als Beispiel das Buffet: Alles anbieten, das Kind aber selbst Art und Menge bestimmen lassen.

Ich meine, ist doch auch irgendwie logisch: Eine Bindungsstörung ist eine ausgeprägte Form von Bindungsangst. Und wenn man ohne die Kontrolle zu haben immer und überall "bedrängt" werden könnte (durch jegliche Art von Zuneigung, körperlich, verbal oder durch Gesten), wie soll man da je zur Ruhe kommen? Der Ängstliche MUSS die Kontrolle darüber haben, um Sicherheit zu erlangen. Das heißt, das jede Liebesbezeugung erstmal eine sehr lange Zeit lang nur von ihm ausgehen muss.

Stellt Euch zwei Menschen vor, die eine Beziehung zueinander haben. Der Abstand zwischen ihnen kann immer nur so gering sein, wie es der Ängstlichere von beiden noch aushalten kann. Macht derjenige, der mehr Nähe möchte, einen Schritt nach vorne, muss der Ängstlichere zwangsläufig einen Schritt zurück machen. Und nur, wenn derjenige, der eigentlich mehr Nähe möchte, selbst einen Schritt zurück macht, kann der Ängstlichere auch mal aktiv werden und auf den anderen zugehen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Catalie: 21.11.2017 20:46.

21.11.2017 20:44 Catalie ist offline Beiträge von Catalie suchen Nehmen Sie Catalie in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 20:44 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Catalie wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Catalie Catalie ist weiblich
Gymnasiast


images/avatars/avatar-2393.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 19.02.2012
Beiträge: 2.121


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Als beim Floh die ersten Schritte nach vorne kamen, fiel es mir sehr schwer, erstmal stehen zu bleiben und nicht auch sofort begeistert nach vorne zu preschen. Aber ich habe es oft geschafft und ein "Ich habe Dich lieb" z.B. einfach mal ohne Erwiderung stehen zu lassen. Oder ihn in meinen Arm kuscheln zu lassen, ohne ihn zu umarmen oder zu streicheln. Heute muss ich das zum Glück nicht mehr...

Ich kenne diese Angst auch gut. Nicht in diesem Ausmaß und auch ganz anders, aber ich kenne sie... Und gegen meine anfänglichen großen Befürchtungen war das nicht hinderlich, sondern im Gegenteil sehr hilfreich.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Catalie: 21.11.2017 20:55.

21.11.2017 20:53 Catalie ist offline Beiträge von Catalie suchen Nehmen Sie Catalie in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 20:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Catalie wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

pustekuchen pustekuchen ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-53.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 30.01.2011
Beiträge: 1.847


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Suntini, ich habe das oft gedacht, dass ich mich frage wie eure Beziehung wohl aussieht.
Weil ich ja unsere hier zum Vergleich habe.
Du schreibst oft so nah und wenig distanziert von deiner PT. Und ich habe immer gedacht, wow, dass die das so hinkriegen.
Hier wäre das nämlich völlig undenkbar.
PT und ich leben absolut distanziert voneonander. Alles andere kann sie nicht und triggert sie. MAMA an sich triggert sie.
Sie kann aber sicher lernen, dass Mama nicht per se gefährlich ist. Aber dafür braucht es eine hoch professionelle Arbeitsbeziehung. Ich habe oft das Gefühl ich verwalte PT mehr als dass ich ihre Mam bin.
Damit fahren wir sehr gut. Sie gedeiht. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten
Fortsetzung folgt

__________________
Sonnige Grüße von Pustekuchen
21.11.2017 21:00 pustekuchen ist offline Beiträge von pustekuchen suchen Nehmen Sie pustekuchen in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 21:00 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User pustekuchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

pustekuchen pustekuchen ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-53.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 30.01.2011
Beiträge: 1.847


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

(Ah in Teilen abschicken geht Daumen )

Das heißt nicht einmal dass wir körperlich immer total weit voneinander weg sind. Aber es heißt, dass ich bei jedem Moment, den ich mit PT zusammen bin oder in einer Wohnung bin oder oder immer in einer professionellen Haltung bin.
Sie spürt, dass ich immer nicht ganz da bin, ich lasse "mich" meistens raus. Denn das ginge für sie nicht.
Ich halte abends ihre Hand beim ins Bett bringen und singe ihr ein Lied. Mehr Köroerkontakt geht im Alltag nicht.
Manchmal kommt sie ganz versteinert und umarmt mich. Ich mache das dann auch. Auch eher distanziert. 2 Sekunden. Dann ist die Situation vorbei.

__________________
Sonnige Grüße von Pustekuchen
21.11.2017 21:04 pustekuchen ist offline Beiträge von pustekuchen suchen Nehmen Sie pustekuchen in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 21:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User pustekuchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

pustekuchen pustekuchen ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-53.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 30.01.2011
Beiträge: 1.847


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Sie zeigt mir sehr deutlich wenn ich zu nah komme oder zu viel Schönes bereit halte.
Und dennoch glaube ich, dass sie hier genau richtig ist.
Sie hatte ja auch den Stempel nicht familienfähig und ist hier gelangt, weil der Träger sich den widersetzt hat. Warum auch immer.
Diese Kinder spüren wenn wir für sie kämpfen und wenn sie sich einen Platz in unserem Herz gesichert haben. Auch wenn sie das nicht zulassen können.
Und ich glaube, wenn es dann irgenwann nicht mehr geht für uns weil es zu anstrenhend wird. Dann haben sie einmal im Leben und evtl für mehrere Jahre gespürt, dass da jemand für sie kämpft und mit ihnen aushält. Und das gibt ihnen die Chance, auch in einer

__________________
Sonnige Grüße von Pustekuchen
21.11.2017 21:12 pustekuchen ist offline Beiträge von pustekuchen suchen Nehmen Sie pustekuchen in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 21:12 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User pustekuchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

pustekuchen pustekuchen ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-53.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 30.01.2011
Beiträge: 1.847


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Einrichtung Fuß fassen zu können.

Ich glaube also, dass du durchaus mit deiner PT Leben kannst. So wie es die Psychiaterin ja auch sagte.
Es geht!
Es braucht nur spezielles Handwerkszeug. Ganz stille Liebe quasi. Und den Mut zur Lücke.
Und wenn es dann eines Tages nicht mehr geht, dann ist das so.

Ich glaube, du bist da auf einem guten weg!
Supervision wäre wahrscheinlich Gut! Wie oft geht ihr zu der Psychiaterin. Es wäre sicher gut, wenn dich jemand ein bisschen coachen könnte.

__________________
Sonnige Grüße von Pustekuchen
21.11.2017 21:18 pustekuchen ist offline Beiträge von pustekuchen suchen Nehmen Sie pustekuchen in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 21:18 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User pustekuchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

same same ist weiblich
Student


images/avatars/avatar-2603.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 03.06.2014
Beiträge: 3.375
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das würde ich auch so unterschreiben! Jesper Juul spricht über "autonome Kinder" (seine Theorie ist, dass manche Kinder schon unabhängiger auf die Welt kommen als andere) und nimmt als Beispiel das Buffet: Alles anbieten, das Kind aber selbst Art und Menge bestimmen lassen.


Mein ältester LS ist so einer. Gut, dass er so schnell einen Bruder bekam, habe ich oft gedacht.

Mein ältester PS geht auch in die Richtung. Was putzig hier auch wieder von ihrer PT schrieb, hilft mir da sehr. Ich lasse ihn sich abgrenzen, im Moment scheint er das zu brauchen.
21.11.2017 21:51 same ist offline E-Mail an same senden Beiträge von same suchen Nehmen Sie same in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 21:51 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User same wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

AnkeL
Erstklässler



[meine Galerie]


Dabei seit: 16.08.2013
Beiträge: 488


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Darf ich mal als bindungsgestörter Mensch (aus meiner ganz eigenen Sicht) mal was dazu schreiben?

Das nicht "aufdrängen" finde ich sehr gut. Das würde nur (aus meiner persönlichen Erfahrung) Abwehr hervorrufen.

Was ich aber (und das kann ich nur aus meiner ganz eigenen Sicht schreiben) ganz wichtig finde: gebt diesen Kindern (irgendwie - ehrlich gesagt, kann ich euch nicht sagen wie - das Signal: Du musst nicht, aber wenn du willst, darfst du gerne immer zu mir kommen und ich werde DICH sehen und entsprechend reagieren....

Ich glaube das ist schwierig, auf einer Seite die Distanz zu wahren, die das Kind braucht und auf der anderen Seite auszustrahlen: Wenn du es willst - ich bin da.

Dieses "Wenn du willst" wäre für mich in der Kindheit unglaublich wichtig gewesen..... Ich kann nur für mich sprechen... Vielleicht hätte ich es nicht einfach angenommen. aber dass dieses Angebot im Raum steht, hätte mir viel bedeutet.
21.11.2017 23:04 AnkeL ist offline Beiträge von AnkeL suchen Nehmen Sie AnkeL in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.11.2017 um 23:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User AnkeL wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 7.997
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Anke L

Das meine ich mit den ganz feine Signale wahrnehmen und dann darauf reagieren,das kann ein Wort,ein Blick,eine Geste sein.
Manchmal hab ich auch einfach nur für mich geredet,so dass sie es hören konnte.
Allerdings hat mir dabei meine Arbeit und Ausbildung als psychiatrische Krankenschwester sehr geholfen.
Ich habe eben auch im Beruf mit hochtraumatisierten Menschen gearbeitet.

Ich bin jahrelang hier zu Hause zwischen Mama und Krankenschwester gezwitscht

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön
22.11.2017 05:59 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 22.11.2017 um 05:59 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

secondmum secondmum ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-99.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2014
Beiträge: 1.459

Themenstarter Thema begonnen von secondmum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Als meine jetzt großen PT 's klein waren, hat mir mal jemand vorgeworfen, für die kleinere wäre ich die Mama aber für die größere nur die Erzieherin. Das hat mich damals sehr unter Druck gesetzt. Mit entsprechenden Folgen.
Aber was ich so lese, war es intuitiv genau der richtige Ansatz. Und macht mir Mut, bei unserem Nesthäkchen (die auf ihre Art auch recht autonom ist) genau richtig zu fahren.

__________________
secondmum

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

smile
22.11.2017 06:19 secondmum ist offline Beiträge von secondmum suchen Nehmen Sie secondmum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 22.11.2017 um 06:19 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User secondmum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 7.997
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Jeder ,selbst meine Eltern und Verwandschaft,sagte damals zu mir,ich sollte meine PT abgeben.

Die Familientherapeutin sagte,meine Familie würde zerstört, meine LK zu Grunde gehen.

Alle ,die näher mit uns zu tun hatten,sagten,die will doch gar nicht hier sein.

Sie behandelte mich wie den letzten Dreck,nichts war ihr gut genug.

Jede Mutter einer ihrer Freundinnen war millionenfach besser als ich.

Sie war sehr beliebt, auch bei den Eltern ihrer Freundinnen,lieb,brav,freundlich und nett.


Nur hier zu Hause ging nichts,wenn wir unter uns waren.

Wenn Freundinnen hier waren,war auch alles "normal"

Aber immer wieder gab es Momente und Situationen,wo hinter ihrer Fassade für mich und auch für meine Kinder deutlich zu sehen war,wie sehr sie sich wünschte,hier zu sein.

Wie gern sie auch einfach nur mein Kind sein wollte.

Und das hat mir geholfen und es hat ja letztlich Erfolg gehabt.

Aber es hat ja echt über 10 Jahre gedauert, bis es so wirklich Mutter-Kind war.

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön
22.11.2017 07:51 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 22.11.2017 um 07:51 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Gymnasiast



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 2.184


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Meine PT kann nur noch bei ganz fremden Personen punkten.

Freunde hat sie gar keine. Die Mitschüler meinen, sie solle lernen, "nett" zu sein. Wie PT mir erklärte, muss sie aber jede Gelegenheit nutzen, ihnen etwas Gemeines zu sagen, sie könnte nicht anders... Was ich gut finde, ist, dass sie das zumindest selbst erkennt.

LG

Suntini

__________________
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Antoine de Saint-Exupery
22.11.2017 08:30 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 22.11.2017 um 08:30 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (4): « vorherige 1 2 [3] 4 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Jugendämter und freie Träger » Pflegeelternseminare » Vortrag über Bindung
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™