Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 5 Mitglieder
- davon 2 unsichtbar
- 22 Besucher
- 27 Benutzer gesamt

meer2000
mimmi6
Traumschaf

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Daniela35 (38)
ingohelga (43)
Taigerlili (42)

neuste Mitglieder
» OmaBiggi
registriert am: 15.09.2019

» Nicky83
registriert am: 15.09.2019

» Comicfan2019
registriert am: 15.09.2019

» Mary83
registriert am: 13.09.2019

» Brausepaula
registriert am: 11.09.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Trauma - Toms zweites Leben » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Trauma - Toms zweites Leben
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Lampe Trauma - Toms zweites Leben Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Der ganze Stern-Artikel nun online:

Zitat:
Als die Polizei ihn befreite, spürte er längst keine Schmerzen mehr; das Nervensystem hatte auf Notbetrieb geschaltet. Tom, Opfer jahrelangen Missbrauchs, lebt heute bei Pflegeeltern. Die Geschichte einer großen Last - und bedingungsloser Liebe.

Wie bedächtig der Junge die Haube poliert. Langsam lässt er seine Hand über das rote Metall kreisen. Leicht gebeugt und mit sanftem Druck - so wäscht man ein Auto. Nur der Stein in der Kinderhand irritiert. Der flache Kiesel kratzt eine Ellipse in den Kühler. Ein Satellit auf der Umlaufbahn, den plötzlich eine große Hand umschließt und nach oben reißt. "Warum machst du das?", fragt Dirk Müller* außer Atem. Gerade ist er zum VW Golf auf der Auffahrt gerannt und hält die Jungenhand fest. "Ich spiele Autowaschen", antwortet Tom*.

Tom, 11, weiß nicht, wie ein Kind spielt. Er lernt es seit knapp acht Jahren. Dreieinhalb war er, als ihn das Jugendamt aus seiner "Herkunftsfamilie", wie die Behörden sagen, herausholte und in die Obhut einer "Pflegefamilie" gab. Es war die Chance auf ein zweites Leben. Das erste war nahezu verwirkt.


Weiterlesen:

http://www.stern.de/politik/deutschland/:Trauma-Toms-Leben/612705.
html?nv=ct_cb


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.03.2008 21:34 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Iris
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Der Einzigste Unterschied zwischen Mensch und Tier ist das sie zwischen Gut und Böse unterscheiden können - und die Wahl haben ihren Weg zu gehen...

Ich glaub mir sind die Tiere lieber.


Es wird wohl immer Kinder wie Tom geben, leider.
Doch werden Kinder wie Tom später auch Täter???

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Iris: 01.03.2008 22:30.

01.03.2008 22:26
Dieser am 01.03.2008 um 22:26 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Nein Iris,
da muss ich widersprechen, Menschen denen solch etwas angetan wurde können nicht mehr unterscheiden zwischen Gut und Böse, sonder wollen nur noch überleben!! Tiere unterscheiden doch auch nicht, sondern stehen zum ..... obwohl ihnen weh getan wurde, wo unterscheidet sich eigentlich noch ein Mensch und Tier von der Qual??? verwirrt verwirrt
Weshalb kann nicht dafür Vorsorge getragen werden, dass es nicht noch mehr solche Toms, Kevin, usw. gibt und wie lange halten sie noch mit ihren langen Sprüchen hintern den Tatsachen???

Kalle
01.03.2008 22:45
Dieser am 01.03.2008 um 22:45 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Iris
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Weshalb kann nicht dafür Vorsorge getragen werden, dass es nicht noch mehr solche Toms, Kevin, usw. gibt und wie lange halten sie noch mit ihren langen Sprüchen hintern den Tatsachen???


Ein Wunsch den ich mit Dir teile - ganz bestimmt.
Doch wie soll das denn gehen?
Härtere Strafen - wird kaum jemanden abhalten.
Prävention könnte einen Teil helfen kein Täter zu werden.
oder wenigstens Keiner mehr weiter zu sein.
Doch ich befürchte das die Zahlen dennoch nicht groß sinken werden.
01.03.2008 22:53
Dieser am 01.03.2008 um 22:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Trauma - Toms zweites Leben
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™