Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 1 Mitglied
- davon 1 unsichtbar
- 27 Besucher
- 28 Benutzer gesamt


Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Anni (40)
Conny73 (46)
emilia (51)
kwillruth (59)

neuste Mitglieder
» Lottalisa
registriert am: 22.08.2019

» Nat
registriert am: 21.08.2019

» Mazemi
registriert am: 21.08.2019

» pommesparade
registriert am: 21.08.2019

» Fahradfahrerin
registriert am: 20.08.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Ein reizvoller Beruf: Tagesmutter » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ein reizvoller Beruf: Tagesmutter
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Ein reizvoller Beruf: Tagesmutter Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ein reizvoller Beruf: Tagesmutter

Landkreis Nienburg bietet Qualifizierung an / 160 Stunden Unterricht im Mütterzentrum Uchte

Uchte/Nienburg (mt/hn). Tagesmutter zu sein ist niemandem in die Wiege gelegt. Es ist ein Beruf, der erlernt werden sollte. Das kann man jetzt in Uchte.

Um die qualifizierte Betreuung von Kindern sicherzustellen, bietet der Landkreis Nienburg in Kooperation mit der Volkshochschule (VHS) Nienburg eine Qualifizierungsmaßnahme in der Tagespflege an. Der Kurs beginnt am 1. April mit einer Auftaktveranstaltung von 18.30 bis 21.30 Uhr im Mütterzentrum in Uchte.

Mit diesem Kurs reagieren der Pflegekinderdienst und das Familien- und Seniorenbüro (FSB) des Landkreises auf das Interesse der Kommunen Steyerberg, Stolzenau und Uchte an einem Qualifizierungskurs in ihrer unmittelbaren Nähe. Die gute Resonanz auf das Angebot bestätigt den angenommenen Bedarf.

Am Kurs teilnehmen können bereits tätige Tagesmütter bzw. -eltern und alle, die es werden wollen. Grundlage der Qualifizierung ist das Konzept des Deutschen Jugendinstituts (DJI), das mit viel Praxis und pädagogischem Know-how die Anforderungen einer Kinderbetreuung vermittelt.

Der Qualifizierungskurs wird nach 160 Stunden mit einem bundesweit gültigen Zertifikat abgeschlossen. Bereits nach 60 Stunden ist ein Antrag auf Pflegeerlaubnis und Vermittlung von Tageskindern möglich. Für die Teilnahme ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Die Formulare dafür liegen in den Kommunen aus.

Die Kursgebühr wird durch den Landkreis Nienburg sowie durch Mittel des Projektes "Familien mit Zukunft" gefördert. Dieses Landesprogramm sieht den quantitativen und qualitativen Ausbau der Tagespflege vor.

Ansprechpartner für weitere Informationen zum Fortbildungskurs sind Bettina Menke-Siebels, Fachberatung Tagespflege beim Landkreis, unter Tel. (05021) 967-342 und Susanne Politt bei der VHS unter der Durchwahl -613.



Quelle: Mindener Tageblatt

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
27.03.2008 08:33 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 27.03.2008 um 08:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Cassopeia
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

endlich mal wahre worte....

leider gibt es ja zuviele song.Tagesmütter die es nebenher machen da hat ja ne ganze Zeit gebumt wie verrückt jeder wollte das machen.Ich finde es persönlich richtig das man dafür wenigstens geprüft werden muß und vielleicht auch etwas absolviert....ich würde selbst doch auch lieber eine jugendamtsgeprüfte Tagesmutti nehmen ,man weiß ja laut Medien was passieren kann......

würde nie einen Zettel vom schwaren Brett nehmen und mich auf eine nicht geprüfte Person verlassen....klar gibt es auch Ausnahmen aber eher selten....



Grüßchen,Cass
27.03.2008 08:37
Dieser am 27.03.2008 um 08:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Cassopeia wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

susann susann ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-26.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 28.10.2007
Beiträge: 4.332
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Cassopeia

leider gibt es ja zuviele song.Tagesmütter die es nebenher machen da hat ja ne ganze Zeit gebumt wie verrückt jeder wollte das machen.
Grüßchen,Cass


Liebe Cass:

Auch ich bin eine sogenannte Tagesmutter, die es 22 Jahre als geprüfte und erlaubte Tagesmutter nebenbei gemacht hat. Nebenbei heißt nichts anderes, als das du dich nie im Leben damit finanzieren könntest. Ich habe zeitweise für 1.25 Euro die Stunde gearbeitet immer mit der Problematik, die Eltern könnten das Kind morgen nicht mehr bringen. Denn eine Absicherung gibt es für Tagesmütter nicht. Ich habe dieses Jahr entgültig den Job an den Nagel gehängt, da ich keine Lust mehr habe mich vom Staat versch....l zu lassen. Ich brauche keinen Job, bei dem ich auf dem Schleudersitz sitze. Ich habe monatliche Ausgaben, bei der schwierigen Rechtslage, dass die Kinder morgen vielleicht einen Krippenplatz haben und nicht mehr kommen. Tagesmutter noch lange kein reizvoller Job. Ich werde sicherlich die wertvollen Erfahrungen in meinem derzeitigen, bald ausgebauten Job mitnehmen. Aber als Tagesmutter möchte ich nicht mehr arbeiten.
Und was die Ausbildungen betrifft! Ich habe mehrere pädagogische Abschlüsse. Psychotherapeutische Fortbildungen und Trainerscheine. Anerkannt wurde keine einzige Stunde vom Amt- obwohl parallel gemacht. Dafür musste ich mich auf "Fortbildungen" anmelden, die den Namen nicht verdient hatten. Frühstück mit "Tagsmüttern", Fortbildungen, die Fragen offen ließen ect.
Hoffentlich wird Tagesmutter irgendwann ein Ausbildungsberuf- ähnlich dem der Kinderpflegerin, dann kann man von Fortschritt sprechen. Wenn dann noch die Tagesmütter vom Staaat angestellt werden- dann haben wir es geschafft.
Leider noch in weiter Ferne....

__________________
Wenn es etwas in meinem Leben gibt, dass mich auf 180 bringt, dann sind es unaufrichtige Menschen
27.03.2008 09:26 susann ist offline Beiträge von susann suchen Nehmen Sie susann in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.03.2008 um 09:26 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User susann wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Angelina2007 Angelina2007 ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-2050.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 12.01.2008
Beiträge: 2.486


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich kann mich susann nur aus vollem Herzen anschließen!!!
Auch ich habe alle diese sog. Schulungen mitgemacht mit dem Erfolg, das ich dann ein halbes Jahr ein Kind stundenweise hatte und mit 3,50 die Stunde viel zu teuer war und das Kind zu einer preiswerteren Mutti ohne Qualifikation wechselte. Die restliche Zeit in den vergangenen 3 Jahren war ich ohne Kind!!!
Eine qualifizierte Tagesmutter im Ort betreut teilweise 10 Kinder, sieht es mit der Bezahlung nicht so eng und dort gehen irgendwie alle hin.
Ich habe resigniert und stecke meine Qualifikation, die eh unbezahlbar ist, in mein PK und damit bin ich endlich glücklich und zufrieden!!!!

angelina
27.03.2008 10:47 Angelina2007 ist offline Beiträge von Angelina2007 suchen Nehmen Sie Angelina2007 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.03.2008 um 10:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Angelina2007 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

pirada pirada ist weiblich
Wirbelwind


images/avatars/avatar-36.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 03.11.2007
Beiträge: 251


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Eine solide Ausbildung für Tagesmütter ist gut und recht, aber ich hätte kein Problem, meine Kinder zu einer sogenannten ungebildeten Tagesmutter zu geben, die als Qualifikation nur die Erfahrung mit den eigenen Kindern und Freude am Umgang mit Kindern vorzuwesen hat. Ich finde, man kann schon viel Eignung davon ableiten, wenn man sieht, wie sich deren eigenen Kinder entwickelt haben. Irgend ein absolvierter Lehrgang, mag er auch noch so lang dauern, gibt noch lange keine Garantie, dass die Tagesmütter dann auch wirklich gut mit ihren Pfleglingen umgehen!

Außerdem bleiben die angehenden Tagesmütter häufig auf den Kosten sitzten, denn nicht überall werden die Kosten von irgendwelchen Trägern übernommen. Und wenn da ein Jugendamt einen kostenpflichtigen Kurs mit 100 oder mehr Stunden als Nachweis der Qualifikation verlangt und dann für seine vermittelten Tagesmütter grad mal 2 € Stundenlohn zahlt, da kann man sich leicht ausrechnen, wie lange man umsonst arbeitet. Ich find diese Praxis ehrlich nicht so toll!

Für einige angehende Tagesmütter ist es oft auch ein Zeitproblem, diesen Kurs zu belegen. Meist hat man ja selber Kinder, wenn man auf die Idee kommt, Tagesmutter zu werden. Und für die Zeit des Lehrgangs dann die eigenen Kinder immer irgendwo unterbringen zu müssen, ist oft nicht ganz so problemlos.
27.03.2008 11:10 pirada ist offline E-Mail an pirada senden Beiträge von pirada suchen Nehmen Sie pirada in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.03.2008 um 11:10 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User pirada wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

IljasMom
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Auch ich war Tagesmutter. Geprüft vom Jugendamt und mit mehreren absolvierten Seminaren und Kursen.
Zitat:
Hoffentlich wird Tagesmutter irgendwann ein Ausbildungsberuf- ähnlich dem der Kinderpflegerin, dann kann man von Fortschritt sprechen.

Ich bin ausgebildete und staatlich geprüfte Kinderpflegerin.
Nichts von meiner Ausbildung wurde anerkannt oder wenigstens gewertet. Nichts davon war wichtig oder zumindest richtig. Es galt nur was einem auf diesen ungemein lehrreichen Seminaren (Ironie) beigebracht wurde.
Doch mal im Ernst, klar die rechtliche Lage war ganz interessant. Aber die meisten dieser Seminar waren eher ein Kaffeklatsch bei dem man weder etwas lernen konnte, noch etwas wirklich für sich und die Tageskinder umsetzen konnte.

Eine Ausbildung der Tagesmütter und natürlich auch eine Überprüfung ist auch meines Erachtens nach gut und richtig. Aber ich denke man sollte diese auch so gestalten, dass es sowohl den Tagesmüttern, wie auch den Kindern hilft und dabei die Vorbildung, sei es mit eigenen Kindern oder beruflich nicht ausser Acht lassen.

Alles Gute
Anja
27.03.2008 11:45
Dieser am 27.03.2008 um 11:45 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User IljasMom wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Calluna Calluna ist weiblich
Chef


images/avatars/avatar-2000.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 5.769
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich mache seid vielen Jahren Tagespflege.
Seid letztem Sommer habe ich pausiert.
2 Kinder habe ich seiddem abgelehnt, denn wir wollten ja noch ein zweites Kind in Dauerpflege aufnehmen. Unsere SA bestand darauf, dass ich dann keine Tagespflege machen kann. Erst wenn das Kind hier beheimatet ist, sicher gebunden oder wie auch immer!

Ich habe beim JA eine Grundausbildung zur Tagesmutter gemacht.
Ich hatte neben Kids übers JA auch manchmal privat ein oder zwei Kids stundenweise.
Meine Tageskinder hatte ich alle gerne um mich, aber nie mehr als drei insgesamt.

Jetzt möchte ich aber lieber (ca. ab dem nächsten Sommer oder Herbst) einen Platz für ein Bereitschaftspflegekind freihalten / bzw. schaffen.

Ich finde gut, dass wir Tagesmütter geschult werden. Ich bekomme auch regelmäßig Termine zu irgendwelchen Fortbildungen.
Auch ein Erste Hilfe Kurs am Kind wurde erwartet, den ich gerne (obwohl ich Krankenschwester bin)
mitgemacht habe.

In der Bereitschaftspflege wird man lange nicht so gut geschult und fortgebildet.
Da besteht ein großer Bedarf!

Heidi

__________________
http://www.familienhilfe-sbano-uganda.de/
27.03.2008 12:35 Calluna ist offline Beiträge von Calluna suchen Nehmen Sie Calluna in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.03.2008 um 12:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Calluna wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

IljasMom
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Heidi

In der Bereitschaftspflege wird man lange nicht so gut geschult und fortgebildet.
Da besteht ein großer Bedarf!


Da muss ich dir Recht geben.
27.03.2008 12:39
Dieser am 27.03.2008 um 12:39 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User IljasMom wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

missabonum missabonum ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-2268.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 2.748
Herkunft: Daheim


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Heidi
In der Bereitschaftspflege wird man lange nicht so gut geschult und fortgebildet.
Heidi


Hallo Heidi,

da kann ich dir nicht zustimmen.

Ich habe auch mal die Kurse für Tagesmütter gemacht, das war das Wort Kurs nicht wert verwirrt verwirrt
Das einzig Gute war der Erste-Hilfe-Kurs für Kinder.

Aber den können wir in der BRS auch machen...
Nein, bei uns werden wir in der BRS sehr gut "ausgebildet". Wir haben monatliche PM - Runden mit JA - SA und fast jedes Mal eine/n andere/n ExpertIn, z.B. Richter vom Familiengericht, Traumaexperten, Hebamme, Physiotherapeuten, MA aus Suchtberatung, SPFH-Fachkraft usw......

Außerdem haben wir SV bei in BRS erfahrenen SupervisorInnen.

Ich fühle mich gut fortgebildet (manchmal zu gut, wenn ich mehr weiß, als der SA der entscheiden muß / darf)

Da kam der Kurs für Tagespflege nicht im entferntesten ran Zerknirscht
Auch die im Jahr abzuleistenden Weiterbildungsmaßnahmen für Tagemütter gleichen mehr KAffekränzchen als Informationsbörsen.... leider

Die Idee ist gut, auch dass Ausbildung für Tagesmütter Pflicht ist, aber in der Umsetzung hapert es noch etwas, wenigstens bei uns

__________________
Liebe Grüße Missa

Ist so'n kleines Rückgrat, sieht man fast noch nicht.
Darf man niemals beugen, weil es sonst zerbricht.
(Bettina Wegner)
27.03.2008 13:18 missabonum ist offline Beiträge von missabonum suchen Nehmen Sie missabonum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.03.2008 um 13:18 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User missabonum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Calluna Calluna ist weiblich
Chef


images/avatars/avatar-2000.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 5.769
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Missa!

Da hast du es aber gut!

Bei uns gibt es keine Expertenrunden, keine regelmäßigen Fortbildungen, kein einführendes Seminar zur Vorbereiteung und auch keine Supervisionen.
Nie davon gehört, hier im Umkreis!

Der Grundkurs für Tagesmütter war professionell gemacht!
Da gab es nichts zu meckern!
So unterschiedlich ist das!

Heidi

__________________
http://www.familienhilfe-sbano-uganda.de/
27.03.2008 13:23 Calluna ist offline Beiträge von Calluna suchen Nehmen Sie Calluna in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.03.2008 um 13:23 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Calluna wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Cassopeia
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

habe doch geschrieben,,geprüfte"find ich okay! geschockt

finde es schade das man gleich wieder einen Dämpfer bekommt obwohl manche Leute nicht richtig sich die Sätze hier durch lesen und evtl Zusammenhänge sich so hinbiegen wie mans brauch.....


schade,Cass
27.03.2008 18:44
Dieser am 27.03.2008 um 18:44 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Cassopeia wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Cassopeia
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

schieb mal nach.................


es gibt genügend die es halbherzig ohne jeglichem Wissen anbieten,das finde ich nicht gut.....

es kann doch nicht sein das sich jede Frau nur aus Beruflichen Perspektiven Tagesmutter schimpfen kann ohne geprüft zu sein.........


basta,meine Meinung,Cass
27.03.2008 18:46
Dieser am 27.03.2008 um 18:46 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Cassopeia wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

susann susann ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-26.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 28.10.2007
Beiträge: 4.332
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Cassopeia
habe doch geschrieben,,geprüfte"find ich okay! geschockt

finde es schade das man gleich wieder einen Dämpfer bekommt obwohl manche Leute nicht richtig sich die Sätze hier durch lesen und evtl Zusammenhänge sich so hinbiegen wie mans brauch.....


schade,Cass


Kann es sein, dass du etwas empfindlich bist?????
Als PM musst du noch viel härter werden. Keiner hat dein Posting in Frage gestellt, dafür aber die Tagesmutterproblematik etwas genauer beleuchtet. Warum fühlst du dich damit angegriffen? Und genau lesen tun wir alle. Das war anmaßend, uns zu unterstellen das wir uns was zurechtbiegen und nicht genau lesen.

Susann

__________________
Wenn es etwas in meinem Leben gibt, dass mich auf 180 bringt, dann sind es unaufrichtige Menschen
27.03.2008 18:50 susann ist offline Beiträge von susann suchen Nehmen Sie susann in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.03.2008 um 18:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User susann wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Cassopeia
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von susann
Zitat:
Original von Cassopeia
habe doch geschrieben,,geprüfte"find ich okay! geschockt

finde es schade das man gleich wieder einen Dämpfer bekommt obwohl manche Leute nicht richtig sich die Sätze hier durch lesen und evtl Zusammenhänge sich so hinbiegen wie mans brauch.....


schade,Cass


Kann es sein, dass du etwas empfindlich bist?????
Als PM musst du noch viel härter werden. Keiner hat dein Posting in Frage gestellt, dafür aber die Tagesmutterproblematik etwas genauer beleuchtet. Warum fühlst du dich damit angegriffen? Und genau lesen tun wir alle. Das war anmaßend, uns zu unterstellen das wir uns was zurechtbiegen und nicht genau lesen.

Susann


Sorry aber so kam das bei mir an,

empfindlich bin ich bestimmt nicht,arbeite seid Jahren mit schwererziehbaren Kids und bin das weitaus im Leben gestärkt..nur möchte ich gern schon klarstellen das meine meinung hier nicht verdreht wird.....

Danke und Ende,Cass
27.03.2008 18:55
Dieser am 27.03.2008 um 18:55 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Cassopeia wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

susann susann ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-26.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 28.10.2007
Beiträge: 4.332
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

verwirrt verwirrt verwirrt

__________________
Wenn es etwas in meinem Leben gibt, dass mich auf 180 bringt, dann sind es unaufrichtige Menschen
27.03.2008 18:56 susann ist offline Beiträge von susann suchen Nehmen Sie susann in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.03.2008 um 18:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User susann wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Ein reizvoller Beruf: Tagesmutter
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™