Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 5 Mitglieder
- davon 2 unsichtbar
- 13 Besucher
- 18 Benutzer gesamt

Linea
mikro
pitschku

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Berg (53)
Ela200874 (45)
tashinaK67 (52)

neuste Mitglieder
» Tifo
registriert am: 18.08.2019

» Smoog1978
registriert am: 18.08.2019

» Pusteblume1211
registriert am: 18.08.2019

» sunshine123
registriert am: 17.08.2019

» Kristina
registriert am: 16.08.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Links » Morgen früh wird es endlich entdeckt » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Morgen früh wird es endlich entdeckt
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Morgen früh wird es endlich entdeckt Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Veranstaltung zum Thema "Sexueller Missbrauch von Kindern"

Morgen früh wird es endlich entdeckt

90 Eltern, Ehrenamtliche, Fachleute rund um’s Kind, Gemeindevertreter und auch Betroffene folgten der Einladung von Bürgermeister Armin Hinterseh und "wendepunkt e.V", der Freiburger Beratungs- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen.


Der Abend startete mit einem TV-Spot, der im Auftrag des Bundesvereins "N.I.N.A." (Nationale Infoline, Netzwerk und Anlaufstelle zu sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen) gedreht wurde: Ein kleines Mädchen sitzt auf seiner Schaukel und singt mit zarter, nicht wirklich hoffnungsvoller Stimme: "Guten Abend, gute Nacht, vom Onkel ins Bett gebracht, schlüpft mit unter die Deck, nimmt die Hand nicht mehr weg. Morgen früh, so Gott will, bleibt es nicht mehr versteckt. Morgen früh, so Gott will, wird es endlich entdeckt." Dieser Beitrag geht selbst erfahrensten Fachleuten unter die Haut, macht tief betroffen, entsetzt, verwirrt, lässt einen Ausweglosigkeit und Verzweiflung spüren.

Das Wendepunkt-Team führte per Infomaterial, Büchertisch, Power-Point-Präsentationen, kurzen Vorträgen, kleinen Inszenierungen und Lesungen von Gedichten aus der Feder von Opfern die Zuhörer behutsam heran an dieses schonungslose Thema, dessen immer noch existierende Tabuisierung allein den Tätern zugute kommt. Die Wendepunkt-Leute versuchen, nicht nur Betroffenheit auszulösen, sondern Wege aus der Not, aus der entstehenden Ohnmacht aufzuzeigen, Hoffnung zu geben.

In Deutschland wird jedes fünfte Mädchen und jeder siebte Junge vor seinem 14. Geburtstag sexuell missbraucht. Die Täter benutzen ihre Opfer, leben rücksichtslos und gegen deren Willen, versteht sich, auf unterschiedlichste Art und Weise ihre persönlichen Bedürfnisse nach sexueller Befriedigung aus. Jährlich kommen allein in Baden-Württemberg 2000 Missbrauchs-Fälle zur Anzeige und somit erst in die Statistik. Die Dunkelziffer ist – so die einhellige Meinung der Fachwelt – weitaus höher. Nicht alle Taten werden erkannt, nicht alle Taten werden angezeigt.

Im Durchschnitt wird ein Kind 36 elend lange Monate sexuell missbraucht. Wie ist das möglich? Warum wird Missbrauch nicht vorher bemerkt? 90 Prozent der Täter und Täterinnen kommen aus dem näheren oder engen sozialen Umfeld des Opfers. Sie haben den Missbrauch gezielt vorbereitet, Vertrauen und Freundschaft erschlichen und gefestigt, sich zwischen das Kind und dessen mögliche Helfer gestellt. Zudem wagt kaum ein potenzieller Helfer den Gedanken an Missbrauch. So wurde statistisch erfasst, dass ein Kind sieben Anläufe nehmen muss, bis es endlich jemanden findet, der ihm glaubt, die Not erkennt und handelt.

Es ist nicht einfach, die Signale der Kinder zu verstehen. Schließlich wissen die Kinder oft gar nicht zu benennen, was ihnen der Onkel, die Nachbarin, der Vater antun. Sie wissen nur, dass da " irgendwas komisch, irgendwas nicht richtig ist". Weil Kinder weder in irgendeiner Weise schuldig sind am Missbrauch, weil sich Kinder nicht alleine gegen solch perfide Menschen wehren können gilt: Kinder müssen ernst genommen werden. Sie sollen lernen, Nein zu sagen. Kinder müssen gestärkt werden. Erwachsenen müssen hinschauen statt weg zu sehen. Erwachsenen müssen sich trauen, sich lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zu kümmern.

Im Hochschwarzwald helfen gut vernetzte Ansprechpartner

Im Hochschwarzwald helfen und beraten, nicht erst wenn es zu sexuellem Missbrauch gekommen ist, einige gut miteinander vernetzte Ansprechpartner: "Grauzone" aus Donaueschingen, "wendepunkt" aus Freiburg, die Erziehungsberatungsstelle in Neustadt, Rolf Gebhardt, Jugendsachbearbeiter der Neustädter Polizei, Jugendreferentin Ida Sander sowie Martin Vogelbacher von der Sozialabteilung der Stadt. "Die Neustädter haben unsere Erwartungen total übertroffen", kommentieren die Wendepunktvertreter Elli Krause, Carmen Bremer, Mira Hartmann und Volker Höhlein den Abend. Sie hatten den Freiburger Umlandgemeinden anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens diese Infoveranstaltung geschenkt, waren bei weitem nicht überall so zahlreich und wohlwollend aufgenommen worden.

Ob es seitens der Stadt oder anderer Institutionen in Neustadt weitere Veranstaltungen zum Thema sexueller Missbrauch von Kindern geben wird, wurde am Veranstaltungsabend nicht mehr besprochen. Martin Vogelbacher kommentiert: "Sexueller Missbrauch muss noch mehr in unserer Gesellschaft zum Thema werden."

Morgen früh, so Gott will, wird es endlich entdeckt ...



Quelle, Rechte und weitere Informationen: http://www.badische-zeitung.de/titisee-n...--12957592.html




Hier die erschütternden TV- Spots:

http://medien.pflegeeltern.de/kakoii.mov

http://medien.pflegeeltern.de/kakoii2.mov



Quelle, Rechte und weitere Informationen: http://www.nina-info.de/

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
24.03.2009 09:18 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 24.03.2009 um 09:18 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Links » Morgen früh wird es endlich entdeckt
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™