Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 0 Mitglieder
- davon 0 unsichtbar
- 19 Besucher
- 19 Benutzer gesamt


Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

monaco (50)

neuste Mitglieder
» AndreaZ
registriert am: 25.08.2019

» moehrchen3382
registriert am: 23.08.2019

» Lottalisa
registriert am: 22.08.2019

» Nat
registriert am: 21.08.2019

» Mazemi
registriert am: 21.08.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Soziale Elternschaft » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Soziale Elternschaft
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Irina Irina ist weiblich
gehört zum Inventar



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.04.2005
Beiträge: 12.457
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Soziale Elternschaft Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Soziale Elternschaft

Konzept Kuckuckskind

Bei den Baatombu in Benin ist es Tradition, dass Kinder nicht bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen. Sie werden Pflegepersonen gegeben, die als die "korrekteren" Eltern angesehen werden.


Herrschaftsverhältnisse bei den rund 600.000 Baatombu, der zweitgrößten Ethnie im westafrikanischen Benin. Mit diesem Thema beschäftigte sich die Ethnologin Erdmute Alber, als sie für ihre Dissertation 1992 bis 1995 bei den Baatombu lebte. Auf dem Gehöft, auf dem sie wohnte, liefen vier kleine Kinder herum. Immer wieder fragte sie, wessen Kinder dies seien. "Unsere natürlich", antwortete der Besitzer des Gehöfts. Doch Alber wollte ihm nicht recht glauben. Sie hatte gelesen, dass es hier üblich sei, die Kinder von Verwandten oder Freunden als eigene zu erziehen. Ethnologen bezeichnen dies als "soziale Elternschaft".

Erdmute Alber ist heute Heisenberg-Professorin für Sozialanthropologie an der Universität Bayreuth. Mit wessen Kindern sie damals zusammenwohnte, weiß sie bis heute nicht. Aber ab 1998 wählte sie soziale Elternschaft bei den Batoombu als Forschungsthema.

Das Phänomen war von starken Tabus umgeben. Über ihre eigentlichen Eltern zu reden, gilt für Pflegekinder als höchst unschicklich, zumal die soziale Elternschaft im Stamm als die "wahre" angesehen wird und die Pflegeeltern somit die "korrekteren" Eltern sind. Alber musste lange ausprobieren, mit welchen Worten und in welchem Kreis dieser Diskurs möglich war. Dabei zeigte sich, wie stark unser europäisches Bild von Elternglück sozial geprägt ist.

....................................................

vollständiger Artikel hier: http://www.taz.de/1/zukunft/wissen/artik...t-kuckuckskind/


__________________
Liebe Grüße
Irina


Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus

23.04.2009 19:08 Irina ist offline Beiträge von Irina suchen Nehmen Sie Irina in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Irina: locotanz1
Dieser am 23.04.2009 um 19:08 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Irina wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

szm
Arbeiter


images/avatars/avatar-99.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 23.05.2007
Beiträge: 2.589


RE: Soziale Elternschaft Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

""

Die Vorstellung gemeinsamer Elternschaft eines gemischtgeschlechtlichen Paars ist den Baatombu fremd. Nicht Paare, sondern Personen adoptieren diese Kinder, und zwar Frauen die Mädchen und Männer die Jungen. Man geht davon aus, dass die Kinder so am besten auf ihre späteren Tätigkeiten vorbereitet werden.""


""Traditionellerweise geht das Ansinnen zu solch einem Tausch von den Pflegeeltern aus und darf nicht abgelehnt werden. Wenn den leiblichen Eltern aber die anklopfende Person überhaupt nicht passt, versuchen sie zu mauscheln. Sie behaupten, das Kind sei schon vergeben und besorgen über Nacht eine andere Pflegeperson.""

-------------

EIN ALBTRAUM, das Ganze...Puh, bin ich froh, dort nicht zu leben!!!
23.04.2009 23:34 szm ist offline Beiträge von szm suchen Nehmen Sie szm in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.04.2009 um 23:34 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User szm wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Soziale Elternschaft
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™