Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 10 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 18 Besucher
- 28 Benutzer gesamt

1.Zwilling
Juna
Keonah
koniusia
mikro
ppapa
slata56

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

babylovenrw1983 (36)
Chaotin1964 (55)
doris (53)
Mimaus (43)

neuste Mitglieder
» Moritz_SN
registriert am: 12.11.2019

» Ulrike611
registriert am: 12.11.2019

» Letty
registriert am: 12.11.2019

» Amelie1996
registriert am: 11.11.2019

» Konni
registriert am: 11.11.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Ferienangebote für Kinder » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ferienangebote für Kinder
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Ferienangebote für Kinder Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

SchnupperUni 2009
vom 10. bis 14. August
für Schülerinnen und Schüler
der gymnasialen Oberstufe



Am Ende der Sommerferien öffnen mehr als zehn Fakultäten der Technischen Universität Dortmund ihre Hörsäle und laden interessierte Schülerinnen und Schüler zum "Schnuppern" ein.

Inhaltlich liegt der Schwerpunkt der SchnupperUni in Mathematik, Natur- bzw. Ingenieurwissenschaften, wobei auch zahlreiche interdisziplinäre Beiträge im Programm zu finden sind.

Intensive Studienberatung, Informationen über Bafög, studentisches Wohnen in Dortmund und Studieren im Ausland runden die spannende Woche ab.

Während der gesamten SchnupperUni werden die Teilnehmenden von studentischen Mentorinnen betreut.

Die Technische Universität Dortmund bemüht sich um eine barrierefreie Gestaltung der Veranstaltungen im Rahmen der SchnupperUni. Wir bitten die interessierten Schülerinnen und Schüler sich bei speziellen behinderungsbedingten Bedürfnissen an uns zu wenden.

Quelle, Rechte, weitere Infos und Anmeldung:

http://www.schnupper.uni-dortmund.de/dienst/de/index.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

28.06.2009 22:16 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Potsdam/Schlaatz

Stadt stellt Angebote für Kinder vor


Erstmals komplett farbig und mit buntem Angebot präsentiert sich seit gestern der diesjährige Ferienpass. Im Bürgerhaus am Schlaatz überreichte Jugendamtsleiter Norbert Schweers die ersten Exemplare an Kinder des Kinderklubs „Unser Haus“. Die waren sofort Feuer und Flamme für die vielen kostenlosen oder ermäßigten Angebote der Potsdamer Veranstalter. Besondere Begeisterung rief beim ersten Durchblättern das Kinderferienkino des „Thalia“ hervor. Kino und Popcorn für ermäßigte drei Euro, das ist schon was!

Aber längst nicht alles, was der Ferienpass zu bieten hat. Unter den 250 Angeboten im Heft finden sich auch diverse Sportveranstaltungen und Workshops. Der Jugendclub Alpha am Schlaatz wandelt an drei Augusttagen sogar auf den Spuren von James Bond, der im letzten 007-Streifen mit spektakulären Sprüngen über Häuserschluchten beeindruckte. „Le Parkour“ nennt sich diese Sportart, an der sich interessierte Kinder in eintägigen Workshops versuchen können. Natürlich mit fachlicher Anleitung und ohne spektakuläre Sprünge über Häuserschluchten.

Ein Erlebnis der ganz anderen Art bietet dagegen der Mädchentreff „Zimtzicken“. Mit den Patinnen vom Treff geht es am 16. Juli nach Berlin in die Synagoge. Für diejenigen, die das Fernweh weiter weg zieht, veranstalten das Diakonische Werk und der Abenteuerspielplatz „Blauer Daumen“ eine fünftägige Floßfahrt auf der Spree.

Für die meisten Angebote gilt allerdings: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Die Hälfte der Plätze für einige Tages- und Wochenausflüge sind bereits vergeben. Daher sollten Eltern ihre Kinder frühzeitig anmelden, rät Ute Parthum vom Förderverein für Jugend und Sozialarbeit.

Dank einer Finanzspritze der Stadt in Höhe von rund 17 000 Euro und diversen Sponsoren konnten mit 8500 Exemplaren zwar eintausend Ferienpässe mehr als im Vorjahr gedruckt werden, dennoch ist die Kalkulation knapp. Die Ferienpässe werden ab heute ausschließlich in Potsdamer Schulen verteilt oder liegen in der Medienwerkstatt, dem Bürgerhaus am Schlaatz und im Jugendamt aus.

Pläne für eine höhere Auflage im nächsten Jahr gibt es aber schon. Auch das Angebot für die Herbstferien.....


Quelle, Rechte und weitere Informationen:

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/b...zig-Seiten.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 08:55 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Viele Ferienangebote für Bergkamener Kinder

Bergkamen. Am Mittwochmittag beginnen die Sommerferien. Für alle Kinder, die nicht in den Urlaub fahren, bieten das Jugendamt, die Jugendkunstschule, die Ev. Friedenskirchengemeinde, das Stadtmuseum Oberaden und der Verein „Afro Deutsch e. V.” ein umfangreiches Ferienprogramm an.

Vom 6. bis zum 17. Juli heißt es wieder „Ohne Eis wird's heiß” bei der großen Kinderferienparty in der Eissporthalle Weddinghofen für Kids im Alter von 6 bis 14 Jahren, jeweils von 10 bis 16.30 Uhr.

Das Stadtmuseum bietet vom 7. bis zum 10. Juli die Mitmachaktion „Stein an Stein, Römische Mosaik” an.

Für Jugendliche wird erstmals in Zusammenarbeit von Jugendamt und dem Verein „Afro Deutsch” ein Jugendtag „Jugend in Aktion” " in der Eissporthalle mit Spielangeboten, Disko und Breakdance angeboten.

Für die Kids im Alter von 9 bis 15 Jahren werden vom 17. bis 31. Juli zwei Ferienfreizeiten in der Jugendherberge Gersfeld vom Jugendamt angeboten.

Vom 20. bis 31. Juli ist das Spielmobil auf den Bergkamener Spielplätzen unterwegs.

Am 22. Juli bietet das Jugendamt einen Ausflug zu den Karl-May Festspielen in Elspe an.

Zu den Kinderkulturtagen laden Kulturreferat und Jugendkunstschule vom 28. bis 30. Juli in den Wasserpark ein.

Ein weiterer Ausflug am 5. August in den Movie-Park-Germany Bottrop kann im Kinder- und Jugendbüro des Jugendamtes gebucht werden.

Die Ev. Friedenskirchengemeinde lädt vom 10. bis 16. August zur großen Kinderaktion ein.

Den Abschluss des Ferienprogramms bildet der Seifenkisten Grand Prix am 16. August auf der Alisostraße in Oberaden.

Während der gesamten Sommerferien bietet das Kinder- und Jugendhaus Balu, Weddinghofen, ein Betreuungsangebot für Kinder von alleinerziehenden oder berufstätigen Eltern an.

Nähere Auskünfte erteilt das Kinder- und Jugendbüro des Jugendamtes, Rathaus Zimmer 208, (02307) 965-381.

Quelle, Rechte und weitere Infomationen:

http://www.derwesten.de/nachrichten/stae...811/detail.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 08:57 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Nürnberg: Ferienprogramm der Stadt lockt mit 330 Angeboten
Dauerkarte für Freibäder und Museen - Anmeldetag ist am 18. Juli

Auch diesen Sommer haben die Sechs- bis 16-Jährigen beim bunten Ferienprogramm der Stadt die Qual der Wahl: Es winkt mit über 330 Freizeitangeboten.

Jungköche am Werk: Stück für Stück schneidet Serdar die Tomaten in Scheiben, danach sind die Zwiebeln an der Reihe. «Immer auf dem Brett schneiden und nicht in der Luft», mahnt Markus Hajak, der Erzieher und praktischerweise auch gelernter Koch ist. Ein Junge hält alles mit einer Video-Kamera fest.

Platz für 7200 Teilnehmer

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Kochaktion «Gurke, Paprika, Zwiebel, Video und TV», für die man den Nachwuchs ab sofort im Kinderhaus Maxfeld anmelden kann. Zudem handelt es sich um eine von rund 330 Veranstaltungen des Ferienprogramms, das 7200 jungen Teilnehmern Platz bietet.

Vom Erstellen einer «Foto-Love-Story» über «Hämmern im Museum» bis zum Auftritt als Kinderkommissar bei der Polizei locken auch diesen Sommer «interessante, witzige, spaßmachende und manchmal auch außergewöhnliche Programmangebote», erzählt Jugendamtsleiter Rudolf Reimüller, der dabei stets die Preisgestaltung im Blick behält. Und so liegen rund 40 Prozent der Angebote zwischen umsonst und fünf Euro. Besitzer des Nürnberg-Passes profitieren von einer Ermäßigung.

Malen wie die Aborigines

Neu im Programm ist heuer das «Bandcoaching», bei dem junge Musiker sich in einer Band ausprobieren können. Von der «Spickzettelausstellung» lassen sich sicher gerne Schüler auch in der Ferienzeit ins Schulmuseum locken. Ebenfalls erstmals wandelt im Spielehaus Rädda Barnen der Nachwuchs auf den Spuren der australischen Ureinwohner und malt wie die Aborigines.

Klassiker wie der Ferienzirkus «Salto Geniale» oder eine Fortsetzung der Kajüt-Bootsfahrt fehlen genauso wenig wie ein umfangreiches Sportprogramm. Die Broschüre wird derzeit an den Schulen verteilt. Auch liegt sie im Jugendamt, im Rathaus, in den Stadtteilbibliotheken, den Kinder- und Jugendhäusern sowie in den Geschäftsstellen der Sparkasse Nürnberg, die das Programm fördert, aus.

Bei Regen ins Museum gehen

Kinder und Jugendliche, die ihre Ferien lieber auf eigene Faust planen, sollten zum Ferienpass greifen. Für nur 6 Euro bietet er den Ferienkindern jede Menge Vorteile: Sie können sich nach Herzenslust in den städtischen Freibädern vergnügen oder bei Regenwetter sämtliche Museen kostenlos besichtigen. Auch bietet er ermäßigte Eintrittspreise bei zahlreichen Sport- und Spielanlagen oder einmalig einen kostenlosen Besuch, zum Beispiel im Wildpark Hundshaupten.

Spiel und Spaß

In puncto Tageserholung des Amtes für Volks- und Förderschulen treffen sich auch diesen Sommer Jungen und Mädchen in den ersten drei Ferienwochen werktags zu Spiel, Spaß, Sport und mehr. Die Ganztagsbetreuung erfolgt an folgenden Schulen: Hegelschule, Bismarckstraße, Holzgartenstraße, Hopfengartenweg, Zugspitzstraße sowie Carl-von-Ossietzky. Letztere organisiert diesen Sommer wieder in Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung und der hiesigen Universität vom 3. bis zum 14. August ein Sommercamp. Es richtet sich vor allem an Kinder mit Migrationshintergrund.

Der Anmeldetag für alle Angebote mit Nummer in der Broschüre ist am Samstag, 18. Juli, von 8 bis 12 Uhr im Johannes-Scharrer-Gymnasium, Tetzelgasse 20. Freie Plätze können danach im Jugendamt in der Dietzstraße 4 werktags zwischen 8.30 und 12.30 Uhr gebucht werden. Für alle Angebote ohne Nummer muss man sich beim Veranstalter melden.


Quelle, Rechte und weitere Infomationen: http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=1043340&kat=10&man=3


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 09:03 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

München

Das Münchner Stadtjugendamt und dessen Kooperationspartner organisieren für alle Kinder von 6 - 15 Jahren Ferienprogramme in den Winter-, Oster-, Pfingst- und Sommerferien.

Quelle, Rechte und viele weitere Informationen:

http://www.muenchen.de/Stadtleben/Lebens...9486/index.html


Münchner Ferienpass

Sofern ihr noch unter 18 Jahre seid und in den Ferien nicht verreist, könnt ihr mit dem Ferienpass von den Weihnachts- bis zu den Herbstferien die Stadt München neu entdecken !

Ihr habt die Möglichkeit, euch ein abwechslungsreiches Ferienprogramm ganz nach euren Wünschen und Vorstellungen zusammen zu stellen. Ermäßigt oder sogar kostenlos könnt ihr an den unterschiedlichsten Veranstaltungen teilnehmen, in den Schwimmbädern abtauchen, diverse Schnupperkurse besuchen, sowie Sehenswürdigkeiten in und um München entdecken.
Durch die Ausweitung des Programms sind garantiert für alle Stadturlauber/innen attraktive Angebote dabei.

Quelle, Rechte und das aktuelle Informationsmaterial:

http://www.muenchen.de/Stadtleben/Lebens...1930/index.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 09:08 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das aktuelle Ferienprogramm der Stadt Bondorf gibt es hier:

http://publish.kommonline-gmbh.de/data/n...-1244621968.pdf


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 09:10 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

7. Beinsteiner Ferienprogramm 2009

Seit 2003 bieten die Beinsteiner Kids e.V. ein Ferienprogramm für Kinder aus Beinstein an.
In Zusammenarbeit mit Vereinen, Institutionen und privat Personen entsteht Jahr für Jahr ein buntes Programm aus viele Bereichen. Wir haben Angebote aus dem Sport, Ausflüge, künstlerisch-musische Vorschläge und Spiel und Spass.


Quelle, Rechte und weitere Informationen:

http://www.beinsteinerkleiderboerse.de/F...2009/index.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 09:13 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Heidelberg
SOMMERFERIENPROGRAMM FÜR KINDER VOM 6-12

SOMMERFERIEN


03. - 07. August 2009
Mo - Fr 9 - 14 Uhr (Bringmöglichkeit ab 8.30 Uhr)

“2009 - das Jahr der Forscher und Entdecker”

2009 ist das Jahr der Astronomie, der Naturforscher Darwin wurde vor genau 200 Jahren und der berühmte Tierforscher Grzimek vor 100 Jahren geboren. - Was liegt also näher, als auf den Spuren berühmter Forscher und Entdecker zu wandeln und eigene Experimente anzustellen....

Angebot:
Verlässliches Ferienprogramm für Kinder von 6 bis 12 Jahren inkl. Mittagsimbiss

Kosten:
50 € je Kind für 5 Tage inkl. Mittagsimbiss

Anmeldung:
Anmeldung erforderlich!

Veranstaltungsort:
Das Angebot findet im Kinder- und Jugendtreff in Wieblingen statt.



SOMMERFERIEN
10. - 14. August 2009
Mo - Fr 10 - 14 Uhr

“Gestalten mit Holz, Filz, Stein oder Ton”

Probiert euch an den unterschiedlichsten Materialien aus und gestaltet eure eigenen Ideen.

Angebot:
Offenes Ferienprogramm für Kinder von 6 bis 12 Jahren.

Kosten:
2 € Materialumlage je Kind und Tag

Anmeldung:
Ohne Anmeldung

Veranstaltungsort:
Das Angebot findet im Kinder- und Jugendtreff in Wieblingen statt.



SOMMERFERIEN
17. - 21. August 2009
Mo - Fr 10 - 14 Uhr

“Neuseeland - das schönste Ende der Welt”

Interessantes rund um die Insel ganz am anderen Ende der Welt. Dort liegt Neuseeland, wohin man von Deutschland aus selbst mit dem Flugzeug einen ganzen Tag lang unterwegs ist.

Angebot:
Offenes Ferienprogramm für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Kosten:
2 € Materialumlage je Kind und Tag

Anmeldung:
Ohne Anmeldung

Veranstaltungsort
Das Angebot findet im Kinder- und Jugendhaus RÖHRE im Pfaffengrund statt.



SOMMERFERIEN
24. - 28. August 2009
Mo - Fr 10 - 14 Uhr

“Dschungelabenteuer”

Wir hören die spannende Dschungelgeschichte über Paul, den Affen und begleiten uns dazu auf selbstgebauten Musikinstrumenten.

Angebot:
Offenes Ferienprogramm für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Kosten:
2 € Materialumlage je Kind und Tag

Anmeldung:
Ohne Anmeldung

Veranstaltungsort:
Das Angebot findet im Kinder- und Jugendhaus RÖHRE im Pfaffengrund statt.


Quelle, Rechte und weitere Informationen (auch das Ferienprogramm für Jugendliche): http://www.jugendhaus-roehre.de/html/fer...amm_kinder.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 09:19 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hier das aktuelle Ferienprogramm der Stadt Remscheid, Informationen zum Sommerprogramm gibt es ab Seite 8:

http://www.remscheid.de/Shopdokumente/51...ngebote2009.pdf


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 09:26 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Der Landkreis Limburg/Weilburg bietet Ferienfahrten für Kinder an. Die Teilnahmebedingungen, Anmeldeformulare, Ermäßigungen etc. sowie die Info, wieviele Plätze für die einzelnen Fahrten noch frei sind findet man hier:


http://www.ikuj.de/index.html

Erkundigt euch auch nach ermäßigungen für PK, soweit ich informiert wurde zahlen diese nur 1/3 des preises!


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 10:14 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Düsseldorf: Sommer-Lese-Club 2009

Mit dem Slogan "Schock deine Eltern – lies ein Buch" sollen möglichst viele Schüler ab zehn Jahren zum Bücher Lesen in den Ferien verführt werden. Zum zweiten Mal beteiligen sich die Düsseldorfer Stadtbüchereien an
der landesweiten Kampagne Sommer-Lese-Club und arbeiten dabei eng mit Grund- und weiterführenden Schulen zusammen.

Nach dem erfolgreichen Auftakt 2008 sind diesmal fünf Stadtteilbüchereien
und erstmals auch die Zentralbibliothek aktiv. Der Sommer-Lese-Club (SLC) wendet sich an Schüler zwischen zehn und 16 Jahren, die sich ab sofort in der Zentralbibliothek oder einer von fünf Stadtteilbüchereien dazu anmelden können.

Die Stadtbüchereien Düsseldorf nehmen 2009 zum zweiten
Mal teil - an sechs über die Stadt verteilten Standorten: mit der Zentralbibliothek sowie den "Filialen" Bilk, Derendorf, Gerresheim, Oberkassel und Wersten.

Wer in den Sommerferien mindestens drei der dort speziell ausgewählten Bücher liest und einige Fragen dazu beantwortet, bekommt ein Zertifikat und legt es bei Schulbeginn dem Deutschlehrer vor. So kann man bereits während der Ferien etwas für die Deutschnote tun, denn die erfolgreiche Teilnahme am SLC kann als außerschulische Leistung auf dem Schulzeugnis vermerkt werden.

Die Kampagne, 2002 initiiert von der Stadtbibliothek Brilon, wird inzwischen
vom Kultursekretariat NRW in Gütersloh zentral koordiniert.
Gefördert wird sie vom Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen.

In diesem Jahr.......

Quelle, Rechte und weitere Informationen:

http://www.rp-online.de/public/article/d...den-Ferien.html

Weitere Informationen zum SommerLeseClub findet man hier:

http://www.sommerleseclub.de/


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 10:28 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

auch sehr interessant:

das ferienprogramm des filmmuseums düsseldorf:

http://www.filmmuseum-duesseldorf.de/fm/...enprogramm.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 10:31 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

BERLIN

Sechs Wochen Sommerferien! Für die meisten Schüler ist das der Höhepunkt des Jahres. Doch früher oder später wird es zuhause öde - vor allem, wenn die besten Freunde gerade im Urlaub sind.

Zum Glück hat Berlin auch dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche zu bieten, so dass Langeweile wirklich nicht aufkommen muss.

Eine wichtige Anschaffung für alle Daheimgebliebenen ist der Super-Ferien-Pass. Für 9 Euro bietet der JugendKulturService Berlin wieder eine kostenlose Badekarte und freien oder ermäßigten Eintritt für 200 Museen, Kinos, Events etc. sowie zahlreiche Gewinnspiele. Der Pass liefert genug Aktivitäten für 100 Ferientage: da reichen sechs Wochen hinten und vorne nicht!

Ebenfalls eine bewährte Institution ist der "Rätselzoo": Groß und Klein testen montags und donnerstags ihr Wissen über Panda, Gorilla und Co. und lernen spielerisch interessante Fakten über die verschiedensten Tiere. Auch der Sinn für Humor kommt dabei nicht zu kurz. Nach der obligatorischen Siegerehrung gibt es zum Abschluss noch einen Spezialistenblick hinter die Kulissen oder eine Tierfütterung.

Urlaub zuhause bietet INKAS: Kinder zwischen 8 und 14 Tagen erleben in sogenannten "Tagescamps" Spaß und Spannung - und lernen dabei die Stadt und das Umland kennen. Das Besondere: Die Kinder kommen nur tagsüber ins Camp und kehren abends zu ihrer Familie zurück. Von Paddeltouren über Kunstwerkstätten bis zur S-Bahn-Ralley ist für jeden etwas dabei.

Das Ferienprogramm des FEZ Wuhlheide ist diesmal ganz Astrid Lindgren und ihren Romanen gewidmet: Zum 100. Geburtstag der schwedischen Kinderbuchautorin gibt es auf vier Arealen jeden Tag über hundert Spiele für kleine und große Kinder. Ob Pippi Langstrumpf, Ronja Räubertochter oder Michel aus Lönneberga: Hier kann jeder zusammen mit seinen Lieblingsfiguren Abenteuer erleben. Am 28. Juli steigt außerdem ein großes Räuberfest.

Kunst und Kultur vermittelt der Verein "Jugend im Museum" - und das nicht nur in den Sommerferien. Auf Tagesausflügen in die Berlinische Galerie, zur Skulpturenausstellung oder in den Hamburger Bahnhof lernen Kinder, Kunst zu verstehen und werden selbst zum Künstler. In fünf jeweils mehrtägigen Sommerprojekten können außerdem bewegliche Skulpturen geschaffen, das Überleben in der Wildnis erprobt oder archäologische Forschungen unternommen werden.

Begleitend zum bunten Ferienprogramm im Labyrinth Kindermuseum besteht die Möglichkeit für Schüler zwischen 8 und 13 Jahren, in der Kinderredaktion mitzuarbeiten. Jeweils eine Woche lang betätigen sie sich als Reporter, Fotograf, Redakteur oder Grafiker. Für die geschlossene Redaktion ist eine Anmeldung erforderlich; die offene Redaktion im Ausstellungsbereich ist frei zugänglich.

Auch im Jüdischen Museum können sich Kinder und Jugendliche von 5 bis 16 Jahren während der Sommerferien an verschiedenen Projekten beteiligen. Auf Entdeckungsreisen in die Vergangenheit oder bei einem Blick in die Zukunft lernen sie spielerisch 2000 Jahre jüdische Geschichte und jüdisches Leben kennen oder werden in die Architektur des Museums eingeführt.

Natürlich können und sollten die Sommerferien auch zum Lernen genutzt werden. So bietet z.B. die Lernhilfe Tempelhof Vorschul-, Sprach- oder Oberstufenvorbereitungs-Kurse an. Wer in einem bestimmten Fach seine Leistungen verbessern will, kann bei der Schülerhilfe mit einem individuellen Nachhilfe-Programm Versäumtes nachholen.

Und wenn man sich an einem Regentag .....

Qulle, Rechte und weitere Informationen: http://www.in-berlin-brandenburg.com/Son...enprogramm.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 10:34 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Frankfurter Sommerferienprogramm 2009 - Teil 1


Die Mainmetropole bietet in den hessischen Sommerferien vom 10.07. bis 23.08.2009 wieder ein buntes Sommerferienprogramm für Kinder und Jungendliche. Spiel- und Lernspaß garantiert.

Ferienkarte der Stadt Frankfurt
für Kinder und Jungendliche bis einschließlich 16 Jahren.
Es gilt das Alter am 10. Juli (Ferienbeginn).

Die Ferienkarte (gültig vom 10. Juli bis 23. August 2009) berechtigt während der gesamten Sommerferien zu freiem Eintritt in den Palmengarten, den Zoologischen Garten, den Frankfurter Frei- und Hallenbädern, den Kaisersaal im Römer und dem StadtWaldHaus sowie einer Vielzahl städtischer Museen, Besucherterrasse des Frankfurter Flughafens, Geldmuseum der Bundesbank.

Zudem ist die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im Tarifgebiet 50 (einschl. Flughafen) während dieser Zeit kostenlos!

Der Eintritt in Zoo, Palmengarten und Schwimmbäder ist auf einmal täglich begrenzt.

Die Ferienkarte ist zum Preis von 33 Euro vom 29. Juni bis 7. August 2009 u.a. bei der Tourist Info am Römerberg 27 (Tel.: 212-3870cool und traffiQ - Mobilitätszentrale - Verkehrsinsel an der Hauptwache erhältlich.

Ferienkarussell der Stadt Frankfurt
Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche von 6-15 Jahren, die in Frankfurt wohnen oder ihre Ferien hier verbringen, wie Workshops, Abenteuercamps, Sportangebote, integrative Aktivitäten, Erlebniswochen, Familienausflüge und Kurzfreizeiten.

Die Anmeldung ist bis zum 3. Juni 2009 möglich. Das Anmeldeformular im PDF-Format kann unter www.frankfurterjugend.de heruntergeladen werden.

Eventuelle Änderungen des Programms sind der Tagespresse zu entnehmen.
Info-Telefon: (069) 212-33010

Die Preise für die Angebote des „Ferienkarussells" liegen zwischen 3 und 65 Euro.

Das Programm liegt in Kinder- und Jugendeinrichtungen, Schulen, Stadtteilbibliotheken, Sozialrathäusern sowie der Bürgerberatung auf dem Römerberg 32 und dem Jugend- und Sozialamt, Eschersheimer Landstraße 241-249, aus.

Den kompletten Aktionskalender 2009 finden Sie auf der Homepage des Jugendnetz Frankfurt.

Sommerferienprogramm der Frankfurter Museen
Das Kindermuseum Frankfurt bietet während den Sommerferien 2009 wieder abwechslungsreiche Sommerferienkurse an.

In 2009 gibt es die Struwwelpeter-Sommerakademie:
Werkstätten für Kinder ab 9 Jahren, in denen Struwwelpeter und andere Kinderbuchfiguren von Heinrich Hoffmann kreativ bearbeitet werden.

Das Programm ist auf der Homepage des Kindermuseums zu finden.

http://frankfurt-interaktiv.de/frankfurt...riensommer.html

Teil 2:

Piratenbootfahrten auf dem Main - 08.06. - 10.07.2009
Auch in diesem Jahr veranstaltet der Abenteuerspielplatz Riederwald wieder die beliebten Piratenbootfahren auf dem Main.

Da heißt es: "Rettungswesten an, Kopftuch aufgesetzt" und los geht die abenteuerliche und lustige Fahrt.

Anmeldung ab 2. Mai 2009 unter Tel. (069) 299 888 333.
Ablegestelle: Bootseinstieg ist am Hafenbecken am Heinz-Raspe-Platz.
Abfahrt: Mo-Fr drei Mal täglich jeweils um 14:30, 15:30 und 16:30 Uhr
Unkostenbeitrag (beinhaltet Leihgebühr der Schwimmweste): 2 Euro

Mainspiele und Opernspiele
Seit 1994, dem 1200-jährigem Stadtjubiläum, finden in den großen Sommerferien am Mainufer die "Mainspiele" und auf dem Opernplatz die "Opernspiele" statt.

Die bei den Kids so beliebten Mainspiele finden in den ersten beiden Ferienwochen vom 13. - 29.07.2009 wie gewohnt auf der Sachsenhäuser Mainseite am Museumsufer statt.

Täglich von 11-19 Uhr bei freiem Eintritt gibt es ein buntes Programm mit Rutschen, Hüpfburg, Kletterbereiche u.v.m.

Vom 05. - 23.08.2009 folgen dann die Opernspiele auf dem Opernplatz und in der Taunusanlage.
Geboten wird täglich von 11-19 Uhr bei freiem Eintritt ein buntes Programm.

In den Hessischen Sommerferien verfügen auch die Abenteuerspielplätze Riederwald, Coloradopark und Günthersburg über ein buntes Programm.

Adressen der Abenteuerspielplätze:

ASP Riederwald
Im Riederwälder Forst (neben dem Licht- und Luftbad)
Tel. 069 - 42 10 50
Öffnungszeiten: Sommerzeit: Mo - Fr von 13-19 Uhr, SA 14-18 Uhr
(in den Sommerferien von 11-19 Uhr)
Winterzeit: Mo - Fr von 13 Uhr - Einbruch der Dunkelheit

ASP Colorado (Ginnheim)
Raimundstraße (Ecke Paquetstraße)
Tel. 069 - 56 16 42
Öffnungszeiten: Mai bis Oktober: Mo - Fr von 11-18 Uhr, SA 14-18 Uhr
Nov. bis April: Mo - Fr von 11 Uhr - Einbruch der Dunkelheit

ASP Günthersburg (Nordend)
Wetteraustraße (Ecke Schlinkenweg)
Tel. 069 - 46 92 040
Öffnungszeiten: Mai bis Okt.: 13-18 Uhr (in den Sommerferien von 10-19 Uhr)
Ab November von 11 Uhr - Einbruch der Dunkelheit

Jeder Abenteuerspielplatz hat seine Besonderheit:
Auf dem ASP im Riederwald gibt es eine Skateboardbahn, eine Seilbahn und ein Spielplatzhaus.
Auf dem ASP Günthersburg im Nordend ist die "Günthersburg" aus Holz nachgebaut, und es gibt eine Kletterwand.
Der Coloradopark in Ginnheim erinnert im Stil an eine Wildweststadt.

Weiter Infos im Internet unter http://www.abenteuerspielplatz.de.


http://frankfurt-interaktiv.de/frankfurt...enprogramm.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 10:38 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

STUTTGART


Das neue "Hallo Kinder"-Heft ist da!

Wie jedes Jahr enthält das "Hallo Kinder"-Heft für alle Kinder von 6 bis 12 Jahren viele tolle Angebote aus den unterschiedlichsten Bereichen. Und das Beste daran: Die meisten Veranstaltungen sind kostenlos.

Das "Hallo Kinder"-Heft erscheint in einer Auflage von 33.000 und ist außer an Schulen noch bei vielen anderen öffentlichen Einrichtungen wie Büchereien, Kindertreffs, Schwimmbädern, diversen Museen und so weiter zu haben.

Veranstaltungen des Kinderferienprogramms "Hallo Kinder 2009":

http://www.stuttgart.de/item/show/355122


Sommerferienprogramm für Jugendliche: "on board 2009"


Zusätzlich zu "Hallo Kinder"gibt es auch dieses Jahr wieder ein neues Sommerferienprogramm für Jugendliche, das "on board 2009 - Stuttgart surft in die Ferien" heißt.

Zusammengestellt und herausgegeben haben das neue Jugendferienprogramm die Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft und die Dienststelle Kinderförderung und Jugendschutz im Jugendamt Stuttgart. Erschienen ist es in Zusammenarbeit mit dem yaez Verlag als Sonderbeilage in der Mai-Ausgabe der yaez Jugendzeitung.Darüber hinaus wird "on board" ab Ende Juni in allen Stuttgarter Kinder- und Jugendeinrichtungen und den Bezirksämtern ausliegen. "on board 2009" gibt es auch im Internet:

http://www.stuttgart.de/img/mdb/item/31017/45547.pdf

Quelle, Rechte und weitere Informationen:

http://www.stuttgart.de/kinderferienprogramm


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 10:44 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

WIEHL
Noch freie Plätze beim Ferienspaß


Beim Ferienspaß der Stadt Wiehl stehen noch verschiedene Restplätze zur Verfügung. Überwiegend für Tagesveranstaltungen können noch Plätze ergattert werden.
So können Interessierte an einer Malwerkstatt in Bielstein teilnehmen, die Kräfte beim Minigolfturnier messen oder bei einer Rallye den Stadtteil Drabenderhöhe neu erleben. Besondere Highlights sind die Fahrt in den Zoo Gelsenkirchen (ZOOM Erlebniswelt) sowie die viertägige Seifenkistenwerkstatt. Hier werden Seifenkisten gebaut, die dann an einem Rennen Anfang Oktober in Drabenderhöhe starten können. Eine Übersicht über alle freien Plätze gibt es auf der Homepage des Ferienspaßes: http://www.ferienspass-wiehl.de/

Quelle, Rechte und weitere Informationen:

http://www.oberberg-aktuell.de/index.php...che=1&tx_ttnews[tt_news]=97745&cHash=ae4e8bacf7


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 10:49 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

ESSEN

der Ferienspatz - das Ferienprogramm der Stadt Essen:

http://www.essen.de/Deutsch/Rathaus/Aemt...atz_2008neu.pdf


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

01.07.2009 10:54 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

OBERHAUSEN
Ferienspiele: Nur noch wenige Plätze


Jetzt anmelden für das Freizeitprogramm.

Von Jahr zu Jahr nehmen mehr Kinder an den Ferienspielen teil, die das Jugendamt an insgesamt 22 Orten der Stadt für Acht- bis Zwölfjährige anbietet. „Die Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben”, bilanzierte Hans-Georg Poß, Leiter des Bereichs Jugendamt und Soziale Angelegenheiten, gestern gegenüber den Mitgliedern des Jugendhilfeausschusses. 1340 Plätze stehen in der ersten Sommerferienhälfte für Daheimbleibende zur Verfügung. Insgesamt könnten für die Zeit vom 6. bis 25. Juli noch 81 Plätze vergeben werden.

Kapazitäten gibt es derzeit noch an den Standorten Haus der Jugend, Erich-Kästner-Schule, Dunkelschlagschule, Landwehrschule sowie dem Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Sterkrade.

Möglich ist die Betreuung von 9 bis 13 Uhr, an fast allen Standorten gibt es auch eine Ganztags-Variante von 7.30 bis 14 oder 16 Uhr – auf Wunsch mit Verpflegung. Nähere Informationen und Anmeldung: 825 39-54 oder im Internet: www.ferienspiele-oberhausen.de


Quelle, Rechte und weitere Informationen:
http://www.derwesten.de/nachrichten/stae...011/detail.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

02.07.2009 10:29 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

ESSEN

Wie nah kann man Anne Frank heute noch sein? Sehr nah, findet Katharina Draub (re.). Die 14-jährige begleitete als ZeusPower-Reporterin Schülerinnen und Schüler der Bertha-Krupp-Realschule, Essen, ins Anne-Frank-Haus nach Amsterdam und tauchte tief ein in das traurige Schicksal des jüdischen Mädchen


Einmal der Jüdin Anne Frank ganz nahe sein, erfahren, was die Hollandsche Schouwburg ist und auch noch ein wenig die Niederlande kennen lernen, das alles konnte die Jahrgangsstufe 9 der Bertha-Krupp-Realschule aus Essen erleben. Und ich durfte diese Klassen am 24. Juni auf ihrem Weg nach Amsterdam begleiten!

Jugendamt Essen lädt ein
Die Schüler und Schülerinnen haben in ihrem Deutschunterricht das weltbekannte Tagebuch der Anne Frank gelesen. Darin geht es um ein Mädchen, das sich während der Judenverfolgung mit ihrer Familie und anderen Juden zwei Jahre lang in einem Amsterdamer Hinterhaus verstecken musste. Bis zu dem Zeitpunkt, als die Familie verraten und so entdeckt wurde, führte Anne Frank ihr eigenes persönliches Tagebuch.

Da das Jugendamt Essen solche Ausflüge veranstaltet, bietet es sich an, die traurige Geschichte von Anne Frank nicht nur zu lesen, sondern das Versteck auch mit eigenen Augen zu sehen.

"Auch das Kulturelle des Landes, also zum Beispiel die Sprache, sollen die Schüler einmal kennen lernen", erzählt eine der Lehrerin.

Die Reise beginnt schon um kurz vor sieben mit dem Bus, und bereits drei Stunden später kommen wir in Amsterdam an. Sofort geht es mit einem Stadtspiel los.

Hollandsche Schouwburg
Ich gehe mit einer Gruppe zur "Hollandsche Schouwburg". Dieses, von außen schöne Haus, hat eine traurige Geschichte. Es ist eine Gedenkstätte und beherbergt gleichzeitig eine Ausstellung zum Gedächtnis an die vielen tausend Juden, die ab 1942 aus diesem Gebäude zuerst deportiert und dann ermordet wurden.

"Es ist wirklich schrecklich, vor allem die Tafel mit den Familiennamen der über 100.000 ermordeten Juden", so eine Schülerin. Viele Originaldokumente wie Pässe und Fotos der deportierten Juden sind in der Hollandschen Schouwburg zu sehen.

Kurze Zeit später..........

Quelle, Rechte und weiterlesen:
http://www.derwesten.de/nachrichten/nach...512/detail.html


Das Jugendamt Essen organisiert die Gedenkfahrten nach Amsterdam. Wer sich dafür interessiert, kann sich an das Jugendamt Essen wenden. Horst Zimmer vom Sachgebiet "Politische Jugendbildung" gibt gerne Auskunft unter der Tel. Nr.: 0201/885 -1187


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

02.07.2009 10:43 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Dortmund: Ende mit der Faulenzerei Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ferienspiele beginnen

Ende mit der Faulenzerei

Drei Tage ist es erst her, die Szenerie noch allgegenwärtig: letzter Schultag, Zeugnisvergabe. Schnell nach Hause, die Ferien sind eröffnet. Ausschlafen, faulenzen, einfach mal tagelang die maltritierte Schülerseele baumeln lassen.

Für viele Jugendliche hierzulande sehen eben so sechs schulfreie Wochen aus. Abwechslungsreiche Alternativen gibt es beileibe genug. Teilweise sogar direkt vor der Haustür. Am Montag beginnen die Jugendferienspiele.

Hörde macht den Anfang, unter einem zu den Temperaturen passenden Motto. „Ab in den Süden...”, lautet das Versprechen des Veranstalters, der Jugendfreizeitstätte Hörde. Ab kommendem Dienstag werden die Teilnehmer im Alter zwischen 6 und 21 Jahren elf Tage lang die „Südseewelt” für sich entdecken.

»Die Jugendlichen

können kommen,

wenn sie Lust haben«

Der Startschuss fällt bei einer Auftaktveranstaltung am Montag um 14 Uhr an der Schlanken Mathilde. Wer nicht das Hörder Angebot wahrnehmen möchte, ist trotzdem willkommen: Dienstags bis samstags hat die JFS Hörde geöffnet.

Mit einer Premiere für ganz Dortmund will die städtische Jugendfreizeitstätte (JFS) in Hombruch in diesem Jahr begeistern. Von Montag, 20. Juli, bis Freitag, 24. Juli, hat die Freizeit ihre Türen 24 Stunden lang geöffnet. „Wir wollen den Jugendlichen aus dem Stadtbezirk Hombruch damit in diesem Jahr ein ganz besonderes Angebot machen”, sagt Angelika Schmitt vom Jugendamt. Das ist der Fachreferentin für Kinder- und Jugendförderung und ihrem Team von den JFS Hombruch und Eichlinghofen tatsächlich gelungen. Neben der 24-Stunden-Öffnung erwartet die jungen Menschen ein facettenreiches Programm. Ob Streetkick, Graffiti-Aktion oder eine Fahrt an die niederländische Nordsee, genauer nach Zandvoort: Ein Programm, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Am Dienstag, 21. Juli, wird darüber hinaus der Currywurst-Skate-Cup nachgeholt, der beim YouVent Anfang Juni wegen des schlechten Wetters ausfallen musste. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. „Die Jugendlichen können kommen, wenn sie Lust haben”, so heißt es. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Jugendaktionswoche ist nur ein Teil des gesamten Sommerferienprogramms im Stadtbezirk Hombruch. In der ersten Ferienwoche findet an der JFS Eichlinghofen das traditionelle, aber bereits ausgebuchte Kinderzeltlager statt. Und vom 13. bis 17. Juli heißt es wieder „Wasserspaß am Hengsteysee”.

Die schönsten Wochen des Jahres im Schülerleben gestalten auch die Jugendfreizeiteinrichtungen und das Jugendamt im Stadtbezirk Aplerbeck gewohnt umfangreich. Vom 6. Juli bis 14. August gibt es in vielen Ortsteilen zahlreiche Aktivitäten mit Spiel und Sport, Werk- und Bastelangeboten sowie Ausflügen. Die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Elke Rohr eröffnet um 11 Uhr offiziell die Aplerbecker Sommerferien.

Quelle, Rechte und weitere Informationen: http://www.derwesten.de/nachrichten/stae...433/detail.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

05.07.2009 16:37 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Wattenscheid: Urlaub am Stadtrand Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wattenscheid: Urlaub am Stadtrand


Drei Wochen lang machen knapp 40 Kinder aus Wattenscheid und Umgebung Urlaub, werden bekocht, unternehmen viel und: bleiben dabei in der Hellwegstadt.


„Stadtranderholung” nennt die Caritas ihr Angebot in der Kleingartenanlage Vogelsang in Höntrop. „Ein besseres Gelände hätten wir nicht finden können”, erklärt Kay Mohr (46) von der Caritas Wattenscheid. „Hier haben wir alles was wir brauchen.” Drei Wochen lang kommen die Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren in die Kleingartenanlage und verbringen dort ihren Urlaub. Einer von ihnen ist der zwölfjährige Jonah, der zum vierten Mal dabei ist: „Mir gefällt es besonders, dass wir so viel unternehmen. Zu Hause würde ich die ganzen Ferien nur 'rumsitzen.” Auf dem Programm der Caritas stehen unter anderem ein Besuch des Starlight-Expresses, der Burg Altena im Sauerland und ein Tag auf einer Polizeiwache. Doch Höhepunkte für viele Kinder sind die Besuche im Schwimmbad. „Da freuen wir uns schon drauf”, sind sich Jonah (12) und Shawn (9) einig.

Ein festes Programm hat Kay Mohr von der Kur- und Erholungshilfe der Caritas nicht ausgearbeitet. „Wir sind da sehr flexibel, die Aktivitäten machen wir sehr stark vom Wetter abhängig”, sagt der 46-Jährige.

Die Kinder der Stadtranderholung werden von zehn ehrenamtlichen Helfern begleitet. Einige bereiten sich so auf ein Sozialpädogikstudium vor, andere nutzen die Chance für weitere Praxiserfahrungen während der Ausbildung. „Viele von ihnen waren schon früher als Teilnehmer dabei, jetzt übernehmen sie selbst Verantwortung”, freut sich Kay Mohr. „Wir rekrutieren den Nachwuchs aus den eigenen Reihen.”

Einer von ihnen ist Maurice Jung (16), der seit vier Jahren dabei ist, zuerst nur als Helfer, jetzt als Betreuer. „Mir gefällt die Arbeit mit den Kindern”, erklärt der 16-jährige Hön-troper, während er schon das nächste Spiel vorbereitet.

„Menschen-Memory”: Alle Kinder haben ein Bild auf die Brust geklebt bekommen, zwei von ihnen haben das gleiche Motiv. Dann liegen sie auf dem Bauch und zwei Teilnehmer müssen versuchen, wie im echten Memory-Spiel, das Bilderpaar zu finden. „Mit diesen und anderen Spielen lernen die Kinder die Namen von den anderen”, erklärt Mohr. „Die Umgebung entdecken sie dann bei einer Schnitzeljagd. Damit sind sie gut gerüstet für die nächsten Tage.”

Die drei Ferienwochen am Höntroper Stadtrand kosten 155 Euro. Durch Zuschüsse von der Stadt, der Schulte-Hordelhoff-Stiftung und den Spenden der Caritas der Pfarreien zahlen die meisten aber nur 65 Euro. „Ohne diese Unterstützung könnten viele Kinder nicht teilnehmen”, sagt Kay Mohr. In diesem Jahr sei die Stadtranderholung zudem viel günstiger als in den Vorjahren, weil die Teilnehmer mit Öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen und nicht wie früher mit einem Bus abgeholt werden.

Fahrten nach Wangerooge und Bruinisse

Neben der Stadtranderholung bietet die Caritas in der zweiten Ferienhälfte Freizeitfahrten nach Wangerooge und Bruinisse in Holland an. Für beide Fahrten sind noch wenige Plätze frei. Die Fahrt nach Bruinisse geht vom 25. Juli bis zum 8. August, nach Wangerooge in die Jugendherberge im Westturm vom 29. Juli bis zum 12. August. Der Grundpreis beträgt 475 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 94 61 32.

Quelle, Rechte und weitere Informationen: http://www.derwesten.de/nachrichten/stae...011/detail.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

07.07.2009 22:30 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Kinderferienspiele in Dorstfeld Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Kinderferienspiele in Dorstfeld

Ferien mit Magie und Wissenschaft

Die Ag Dorstfelder Ferienspiele und das Jugendamt haben sich auch für die Kinderferienspiele 2009 etwas Besonderes einfallen lassen: Unter dem Motto „Zauberhafte Welt - ein Jahrmarkt der Magie und Wissenschaft” soll zwischen dem 3. und 14. August spielerisch experimentiert und geforscht werden.


Im Idealfall werden sich wieder bis zu 600 Menschen täglich im Schulte-Witten-Park (an der Wittener Straße 3) tummeln - inklusive Eltern bzw. Verwandte. Die Ferienspiele richten sich an Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren. Und die sollen auf dem Jahrmarkt mit Magiern, Zaube- rern, Hexen und Wissenschaftlern nach Herzenslust experimentieren und forschen.

Physik und Chemie phantasievoll dargeboten

Auf phantasievolle Art können sie ihr Wissen in Fächern wie Chemie oder Physik verbessern. „Wir wollen mit unserem diesjährigen Angebot auch der Bildungsmisere ein Schnippchen schlagen", so Arne Thomas, der als Leiter der JFS Dorstfeld wieder maßgeblich an der Konzeption des Programms beteiligt war. Allerdings: Die Kids erwartet hier keine Fortsetzung des Schulunterrichts. „Es wird vor allem sehr spielerisch zugehen", freut sich Birgit Miemitz vom Jugendamt schon auf das vielfältige Programm.

Eröffnet wird die „zauberhafte Welt” am Montag, 3. August. Danach soll das Programm bis Freitag, 14. August, jeden Wochentag von 11 bis 16 Uhr „Nachwuchstüftler” in den Bann ziehen - im Forschungszelt und den magischen Workshops. Die Angebote werden sicher durchgängig kurzweilig sein, doch ganz besonders empfiehlt sich - neben der Eröffnung - ein Besuch an den Höhepunkttagen. Die sind jeweils mittwochs und freitags und bieten in der ersten Woche ein Kochduell der Magier und Wissenschaftler (5.) und den magischen PFAD durch den Zaubergarten (7.) sowie in Woche zwei die Know-how-Show - Wer weiß, wie es geht? (12.) und zum Abschluss den Jahrmarkt der Magie und Wissenschaft (14.).

An allen Tagen wird in einer Cafeteria für das leibliche Wohl gesorgt sein - mit günstigen Preisen für Erwachsene und täglichem Mittagessen für Kinder zum Preis von gerade einmal 50 Cent...................



Weiterlesen, Quelle und Rechte: http://www.derwesten.de/nachrichten/stae...730/detail.html

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
09.07.2009 06:25 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 09.07.2009 um 06:25 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bad Wurzach: Ferienfreizeit bietet Zeitreise zu den Indianern an

Wohl kaum ein Kind hat sich nicht schon einmal gewünscht, so leben zu dürfen, wie es die Indianer machen. Dieser Traum vom freien, wilden und ungezwungenen Leben, die Faszination Indianer und Natur pur bietet die Erlebnisranch in Bad Wurzach-Baierz Kindern ab acht Jahren für eine ganze Woche an.

(Baierz/mg) Julia Becker von der Erlebnisranch hat bereits in den vergangenen Jahren erfolgreich Indianerfreizeiten angeboten und weiß, dass diese Zeitreise in eine fremde Welt, das kreative Leben und Erleben bei den Kindern, die daran teilgenommen haben, einen tiefen Eindruck hinterlassen hat.

Vom 3. bis 9. August werden auf der Erlebnisranch nun wieder die Tipis mit Leben gefüllt. "Langeweile? Was ist das?", wird dann keine Frage sein, denn es wird jede Menge für einen richtigen Indianer mit seiner Squaw geboten. Gemeinsam werden Kleidungsstücke, Waffen und Schmuck gefertigt, Zeichensprache und Mutproben, indianische Tänze und Lieder vor dem Marterpfahl, das Erlebnis Reiten auf dem Ponyrücken, Lagerfeuer und natürlich die Übernachtung in einem echten Tipi vervollständigen die einwöchige Rückführung in die Welt der Indianer. Die Schlafplätze in den Tipis werden auf Holzgestellen hergerichtet, die Kinder liegen also nicht direkt auf dem Boden. Lediglich die sanitären Anlagen erinnern während der Ferienfreizeit an unsere heutige Zeit, denn die befinden sich gleich neben dem Indianerdorf.

Ganz im Vordergrund steht aber bei allen Aktivitäten das gemeinsame Miteinander und natürlich die Entdeckungsreise in die spannende Welt der Sioux, Apachen, Irokesen und anderer Indianerstämme. Aber auch die Begegnung mit der Natur, Spiel und Spaß, sowie spannende Geschichten am abendlichen Lagerfeuer dürfen natürlich nicht fehlen.

Noch sind einige Plätze am Lagerfeuer frei und die Ponys warten schon auf "echte Indianer", die mit ihnen auf den Kriegspfad gehen. Die Kosten pro Kind (ab acht Jahren) betragen 190 Euro. Informationen und Anmeldungen bei der Erlebnisranch Bad Wurzach-Baierz, Julia Becker, Telefon 07568/960520.

Quelle, Rechte und weitere Infos: http://www.szon.de/lokales/leutkirch/bad...0907191336.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

19.07.2009 21:47 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Krefeld: Ferienganztagsbetreuung im Herbst – Anmeldung ab 7. September bei der VHS Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Krefeld: Ferienganztagsbetreuung im Herbst – Anmeldung ab 7. September bei der VHS

Krefeld. Der Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung und verschiedene freie Träger laden zu abwechslungsreichen, thematisch gestalteten Ferienganztagsbetreuungen ein, die in beiden Herbstferienwochen stattfinden. Neben aktiver Freizeitgestaltung umfasst das Angebot ganztägige Betreuung, Verpflegung und vielseitige Gestaltung. Schulkinder bis einschließlich zwölf Jahre können für eine oder zwei Wochen angemeldet werden. In der ersten Woche, von Montag, 12. bis Freitag, 16. Oktober, können Kinder in der Jugendeinrichtung Casablanca „Ritter, Drachen und Burgfräulein“ kennenlernen. In der Villa K findet die Ferienganztagsbetreuung zum Thema „Herbstspielereien“ statt. Hülser Kinder können sich in dieser Zeit in der Jugendeinrichtung „Am Wasserturm“ zum Thema „Kitsch, Kunst, Kreativität“ betätigen. In der zweiten Woche vom 19. bis 23. Oktober, heißt es in der Jugendeinrichtung Jojo „Entdecke phantastische Welten ohne Grenzen“. Unter dem Motto „Logo logo“ können die Teilnehmer an einer Ferienganztagsbetreuung des Spielmobils Mobifant in der Jugendeinrichtung St. Norbertus teilnehmen. In der Jugendeinrichtung „Stahlnetz“ können sie alles über das Mittelalter erfahren und im Jugendzentrum Fischeln an der „Erfindungswerkstatt“ teilnehmen. Neun- bis einschließlich 13-jährige haben die Möglichkeit, in der ersten Ferienwoche an der „Erlebniswoche“ im Freizeitzentrum Süd teilzunehmen. Der Teilnehmerbeitrag für Sachkosten und Verpflegung beträgt pro Woche 30 Euro. Für das zweite und jedes weitere angemeldete Kind einer Familie und Bezieher von Grundsicherung, Sozialgeld oder Arbeitslosengeld II (bei Vorlage der aktuellen Bescheinigung)sind 21 Euro zu zahlen.

Die Anmeldung ist über die Volkshochschule ab 7. September möglich und zwar: Im Internet unter www.krefeld.de, Suchbegriff Ferienganztagsbetreuung eingeben und die Anmeldekarte anklicken, ausdrucken und an die VHS weiterleiten; per Fax 02151/862680 oder per Email vhs@krefeld.de (mit den Angaben der Anmeldekarte); per Post an die VHS, Von-der-Leyen-Platz 2, 47798 Krefeld, per Telefon 02151/862664 (nur im Abbuchungsverfahren). Vorrangige Plätze für Pflegekinder stehen bis zum 14. September zur Verfügung.



Quelle und Rechte: http://www.pressemeldung-nrw.de/krefeld-...-der-vhs-15659/

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
05.09.2009 06:28 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 05.09.2009 um 06:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Heidelberg- Ferienangebote für Kinder und Jugendliche Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ferienangebote für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche, die noch keine Ideen zur Gestaltung ihrer Ferien haben, können in fast allen Schulferien bei den vielseitigen Angeboten der Stadt Heidelberg und anderer Träger fündig werden. Im Rahmen der Familienoffensive versucht die Stadt Heidelberg, den Wünschen der Kinder und Jugendlichen, aber auch der Eltern möglichst weit entgegenzukommen. Dabei gibt es sowohl Programme mit festen Zeiten, zu denen man sich anmelden muss und für die ein Teilnahmebeitrag erhoben wird, als auch offene Angebote, die ohne Voranmeldung von allen Heidelberger Kindern und Jugendlichen (siehe jeweilige Altersangaben) besucht werden können.

Ferienangebote für Herbst- Weihnachts- und Faschingsferien 2009/2010 (PDF-Datei 1,3 MB)



Quelle und Rechte: http://heidelberg.de/servlet/PB/menu/-1/index.html

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
18.10.2009 06:47 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 18.10.2009 um 06:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Ferienangebote für Kinder
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™