Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 7 Mitglieder
- davon 2 unsichtbar
- 23 Besucher
- 30 Benutzer gesamt

3+1
anilo77
miwi
Stacehelbeere16
Yoshi

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

kyky (51)

neuste Mitglieder
» Northman72
registriert am: 21.06.2019

» Colgathe
registriert am: 21.06.2019

» Wernerin
registriert am: 19.06.2019

» Hartis
registriert am: 19.06.2019

» Muckel
registriert am: 19.06.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Fernseh- und Radiotipps, sowie Videos im Netz » 29.09., 22.15, ZDF 37°: Baby in Gefahr » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen 29.09., 22.15, ZDF 37°: Baby in Gefahr
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


29.09., 22.15, ZDF 37°: Baby in Gefahr Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

"Baby in Gefahr - Wenn das Amt die Kinder entzieht"
ZDF-Dokumentation über die Arbeit von Jugendämtern


29.09.2009, 22.15 Uhr, ZDF 37°

Mainz (ots) - Die schwierige Arbeit von Jugendämtern im Spannungsfeld zwischen Kindeswohl und Elternrecht ist Thema der Dokumentation "Baby in Gefahr - Wenn das Amt die Kinder entzieht", die das ZDF am Dienstag, 29. September 2009, 22.15 Uhr, in seiner Reihe "37"° ausstrahlt. Wann muss das Jugendamt eingreifen? Wann ist die Grenze zur Kindeswohlgefährdung überschritten? Autor Manfred Karremann hat zwei Fälle dokumentiert. Sein Film macht nicht nur das Dilemma der Jugendämter und die Situation der Eltern deutlich, sondern zeigt vor allem, dass immer wieder das Schicksal und die Zukunft der Kinder auf dem Spiel stehen.

Fast acht Monate lang hat das ZDF-Team den Weg der kleinen Jacqueline und ihrer Familie begleitet, die im Januar 2009 - mit vier Monaten - auf die Intensivstation eines Berliner Krankenhauses eingeliefert wird. Diagnose: Schädelbrüche und Blutungen im Gehirn. Für die Ärzte ein Alarmsignal: Hier könnte Kindesmisshandlung die Ursache sein. Sie schalten Jugendamt und Polizei ein. Erklärungsversuche, das Baby sei aus dem Bett gefallen, überzeugen die Beamten nicht, denn das lässt sich überprüfen. Die Situation in der Familie bleibt unklar, der Täter unbekannt. Auf Empfehlung des Jugendamtes entzieht das Gericht den Eltern das Sorgerecht für das Baby und zwei weitere Kinder.

Im zweiten Fall geht es um die Entwicklung des zweijährigen Florian und seiner Familie, die über ein halbes Jahr hinweg dokumentiert wird. Florian wird nicht misshandelt, er lebt in einem so genannten sozialen Brennpunkt in einer Stadt am Bodensee und droht zu verwahrlosen. Auch hier greift das Jugendamt ein.

Die Jugendämter in Deutschland sind vorsichtig geworden. Im vergangenen Jahr wurde mehr Eltern das Sorgerecht entzogen als früher. Zu oft habe man schon Kinder in eine Familie zurückgegeben, die dann zu Schaden oder gar zu Tode gekommen seien, berichtet ein Kommissar der Mordkommission Duisburg. Viele Jugendämter, ohnehin chronisch überlastet und für viel zu viele Problemfamilien zuständig, wollen inzwischen kein Risiko mehr eingehen. Für die Behörden oft ein Problem, denn die Grenze zur so genannten Kindeswohlgefährdung ist fließend.

"Baby in Gefahr" ist bereits der fünfte Film des Autors Manfred Karremann zum Thema sexueller Missbrauch und Gewalt gegen Kinder in der Reihe "37°". Zuletzt ging es 2008 in "Was geschah mit Karolina?" um den Fall eines dreijährigen Mädchens, das auf der Toilette eines Krankenhauses im schwäbischen Weißenhorn schwer verletzt aufgefunden wird und an den Folgen der Misshandlung durch seine Eltern stirbt. In "Außer Kontrolle - Kindesmissbrauch und Prävention" (2007) standen ehemalige Straftäter und ein inzwischen erwachsenes Opfer im Mittelpunkt und die Frage, wie Kinder effektiv geschützt werden können. Weitere 37°-Filme zum Thema waren 2003 "Das Mädchen und die Kinderschänder" und 2004 "Mitten unter uns - Es geschah am helllichten Tag". Der engagierte Filmemacher ist seit 2004 regelmäßig als Referent bei der kriminalpolizeilichen Spezialausbildung des Bundeskriminalamtes tätig. Ein weiteres Thema von Karremann, zu dem er bereits mehrere Filme für das ZDF gedreht hat, ist der Tierschutz.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/babyingefahr

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121



__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

25.09.2009 23:22 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

ERINNERUNG!!!!


HEUTE!!!!! Daumen


http://37grad.zdf.de/ZDFde/inhalt/0/0,18...68,00.html?dr=1


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

29.09.2009 21:35 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Jetzt!!!! Daumen
29.09.2009 22:14
Dieser am 29.09.2009 um 22:14 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Naemi27
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Danke Daumen
29.09.2009 22:17
Dieser am 29.09.2009 um 22:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Naemi27 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.343
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zerknirscht zu spät entdeckt.

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
29.09.2009 22:53 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 29.09.2009 um 22:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

hallo braun,

hier das video:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/851558?inPopup=true


Daumen


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

29.09.2009 23:00 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

missabonum missabonum ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-2268.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 2.729
Herkunft: Daheim


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Also diese Einsicht des JA und des Gerichts bzgl. des mißhandelten Babys würde ich mir hier in unserer Stadt auch mal wünschen. Hier ist leider eher die Tendenz, wenn man nicht weiß, wer es war, dann geht dass Kind halt wieder heim böse böse böse

Aber erschreckend war, dass das Baby soooo lange im Heim bleiben mußte Schreck Schreck Schreck Schreck

Ich muß es mir später noch mal in Ruhe anschauen, denn ich schreibe hier nebenbei immer noch an meinem Bericht verwirrt verwirrt verwirrt verwirrt verwirrt

__________________
Liebe Grüße Missa

Ist so'n kleines Rückgrat, sieht man fast noch nicht.
Darf man niemals beugen, weil es sonst zerbricht.
(Bettina Wegner)
29.09.2009 23:06 missabonum ist offline Beiträge von missabonum suchen Nehmen Sie missabonum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 29.09.2009 um 23:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User missabonum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Rainbowwoman Rainbowwoman ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-1915.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 17.09.2007
Beiträge: 2.622


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Oh man,
wir sind hier fast sprachlos, wie lange man doch ein Baby parken kann um es dann in eine Wohngruppe zu "verbringen".
Tut mir leid, ABER ich bin sooo traurig darüber- wäre eine BereitschaftspflegeFAMILE nicht möglich gewesen???

Was es macht, wenn man Kinder in solchen "Zuständen" wie den kleinen Jungen "erst einmal" belässt, können einige von Euch ja seit Jahren "ausbaden".
Klar ist eine nicht aufgeräumte Wohnung kein Grund ein Kind rauszuholen, aber doch der Umstand, dass außer einer versifften Matratze und einem Babybuch scheinbar nichts "kindgerechtes" zu finden ist. 40 Euro für eine neue Schmusedecke sind echt zuviel, wenn man sich was weiß ich wie viele Computer leisten kann.... Vielleicht hätte das JA wenigstens die Bildschirme einsammeln können, vielleicht hätten alle bemerkt, dass da noch was "kreucht und fleucht" jenseits der Kiste!!!!

Man oh, man, ich geh jetzt und hoffe, dass noch viel mehr JÄ und Pflegefamilien sich auch auf ungewisse "Ausgänge" einlassen können um wenigstens einigen Babys/Kindern viel Leid und zusätzliche Schäden der kleinen Seelen zu ersparen.....

eine traurige rainbowwoman
29.09.2009 23:08 Rainbowwoman ist offline E-Mail an Rainbowwoman senden Beiträge von Rainbowwoman suchen Nehmen Sie Rainbowwoman in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 29.09.2009 um 23:08 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Rainbowwoman wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

"interessant" die aussage des vaters zu der vermüllten wohnung: "kinder müssen sich doch entwickeln dürfen"..... verwirrt . also - meine kinder haben offensichtlich keine chance sich zu entwickeln - oder wie????


sorry, hartz4 und arbeitslosigkeit hin oder her - aber so muss eine wohnung sicher trotzdem nicht aussehen!!! da scheinen doch alle hilfen nicht zu helfen.. auch wenn die mutter nun wohl das kinderzimmer mal aufgeräumt hat. solange da die ganzen pcs rumstehen und die ganze familie mit WOW beschäftigt ist wird sich auch nichts ändern. mir ist es ja egal, wie die erwachsenen leben und wenn sie sich dort so wohlfühlen - bitte schön, sollen sie. aber welche chance hat das kind?
die einzig richtige hilfe dort wäre eine therapie für die ganze familie - meine meinung. klar ist kein geld da für eine schmusedecke - WOW kostet doch auch geld?

warum man das baby nicht in einer BRSPF untergebracht hat, erschließt sich mir auch nicht. verwirrt


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

29.09.2009 23:21 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Naemi27
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von peutetre
"interessant" die aussage des vaters zu der vermüllten wohnung: "kinder müssen sich doch entwickeln dürfen"..... verwirrt . also - meine kinder haben offensichtlich keine chance sich zu entwickeln - oder wie????

(


Ja die Aussage war interessant, zumal das so eine Aussage ist - da wette ich meinen Fuss drauf- die der Vater irgendwo aufgeschnappt hat und dann in völlig falschem Kontext wiedergibt!
Ich meine damit, kein Mensch hätte ein Problem, wenn im Wohnzimmer einen Haufen Legosteine gelegen hätte mit denen der Lütte gerade spielt /oder gespielt hat.
In dem Zusammenhang wäre die Aussage des Vater in Ordnung gewesen, sprich, Kinder müssen die Möglichkeit haben sich zu entwickeln bzw. zu spielen und da muss man nicht dauerd hinterher sein und das Spielzeug wegräumen...
Aber der Fall war ja einfach mal, das die Wohnung in einem -nicht etwa unordentlichen Zustand (das wäre vermutlich wirklich kein Problem)-, sondern in einem unsauberen Zustand befand! Abgesehen mal davon, das es wohl tatsächlich nicht wirklich Spielzeug gab! verwirrt

Abgesehen davon bin ich auch der Meinung, das man Dank Ebay (wo es übrigens ähnliche Schmusedecken für 10 Euro gibt), Second Hand oder auch Humana auch ohne viel Geld für eine halbwegs heimilige Wohnung sorgen kann...

Schade eigentlich, das solch simple Ideen offensichtlich gar nicht erst aufkommen, weil ich grundsätzlich (zumindest jetzt vor der Kamera) schon den Eindruck hatte, das die LM mit dem Jungen gut umgeht....

LG
Naemi
29.09.2009 23:57
Dieser am 29.09.2009 um 23:57 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Naemi27 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Papatobi
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Also nach der Ankündigung habe ich mir eigentlich etwas mehr erhofft. Da werden 2 Familien mit einem Kamerateam jeweils 6 Monate begleitet - und was dabei rumkommt ist ein Kurzfilm von gefühlten 20 Minuten... und auch schade finde ich, dass hier die Möglichkeit der Unterbringung in einer Pflegefamilie garnicht in Erwägung gezogen wurde.

Bedenklich finde ich den Tatbestand, wie es im Haus der Familie von Florian zuging. Und das obwohl das Kamerateam ja wohl sicher angekündigt wurde. Wenn diese Familien Angst hätten ihre Kinder zu verlieren, dann würden sie doch sicher um den Schein zu wahren zumindest wenn kontrolliert wird etwas auf Sauberkeit achten. Bei den Bildern die gezeigt wurden dachte ich zunächst an Reportagen aus Kinderheimen in Rumänien mitte der 90er Jahre...

Ja, es fällt natürlich leicht jetzt zu urteilen. Und wie die Jugendämter vorgehen ist es sowieso falsch, entweder zu hart oder zu lasch - aber bei der ausgeprägten Internetsucht dieser Familie hatte ich nicht den Eindruck als hätte das JA in dem Fall irgendwelche Sanktionen verhängt... und nur die starke Bindung des Kindes zur Mutter hinzustellen ist doch etwas dürftig. Woher kommt denn die Bindung? Aus dem Antrieb des Kindes oder weil die Mutter es so polt? Fragen, Fragen, Fragen die wir heute nicht mehr beantworten.

Gute Nacht und schöne Träume.

Papatobi
30.09.2009 00:10
Dieser am 30.09.2009 um 00:10 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Papatobi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Naemi27
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Papatobi
Bedenklich finde ich den Tatbestand, wie es im Haus der Familie von Florian zuging.....Bei den Bildern die gezeigt wurden dachte ich zunächst an Reportagen aus Kinderheimen in Rumänien mitte der 90er Jahre...


Definitiv nein!!
Da habe ich jetzt eine "erste Hand" Erfahrung und glaube mir, du kannst den Haushalt der gezeigt wurde in absolut keinster Weise mit den Kinderheimen in Rumänien vergleichen.
Wenn es da so ausgesehen hätte- sorry- wäre das alles noch längst nicht so ein Problem... denn das kleinste Problem, was diese Kinder in Rumänien hatten (zum Teil übrigens noch haben) sind die Sauberkeitsstandards in Deuschland.
Wenn du eines dieser "Heime" (Verwahranstalt wäre besser) betrittst, schlägt dir ein so bestialischer Gestank entgegen, das du da gar nicht erst reingehen willst. In Dschl. würde man da nicht mal ein Tier -geschweige denn einen Menschen- unterbringen.
Die "Betten" waren nicht "nur" unsauber, sie waren nass vom Urin der Kinder und bekotet... zum Teil sogar mit Schädlingsbefall...
Es gab einen alten Steinofen, der aber nur lauwarm war... ansonsten waren die Räume eiskalt... die Bekleidung der Kinder bestand aus Lumpen (zum Teil waren sie auch nackt), die nicht mal im Sommer angemessen gewesen wären.
Wie gesagt der Vergleich, den du da ziehst, ist für mich so nicht erkennbar!!


Zitat:
Original von Papatobi
... und nur die starke Bindung des Kindes zur Mutter hinzustellen ist doch etwas dürftig. Woher kommt denn die Bindung? Aus dem Antrieb des Kindes oder weil die Mutter es so polt? Fragen, Fragen, Fragen die wir heute nicht mehr beantworten.



Eine starke Bindung ist niemals ein "dürftiges" Argument... egal ob das Kind eine starke Bindung zur LM oder z.B. auch zur PF hat. Bindung ist etwas absolut Elemantares ... ohne Bindung kann ein Mensch sich nicht entwickeln... und eine entstandene Bindung sollte man nur im absoluten Notfall kappen, denn daraus trägt das Kind nachweislich einen psychischen Schaden davon.
Das ist ja auch der Grund, warum viele PF zurecht "auf die Barrikaden gehen" wenn ein Kleinkind, welches faktisch sein ganzes Leben in der PF verbracht hat, zurückgeführt werden soll. Weil es nachweislich dem Kind schadet...

Zudem bezweifel ich ganz stark, das man Bindung "polen" kann... wenn man das so einfach beeinflussen könnte, wäre vieles einfacher... aber so geht das nicht. Bindung entsteht über die Bedürfnissbefriedigung des Kindes ... ist diese Bedürfnissbefriedigung angemessen, entsteht Bindung... desto jünger das Kind ist, desto schneller...
Sprich ein Säugling baut schneller eine Bindung auf als ein z.B. 5jähriges Kind. Das hat einfach damit zu tun, dass der Säugling auf den "Bindungspartner" mehr angewiesen ist als ein bspw. 5jähriger (was nicht heisst, das eine Bindungsperson für ein älteres Kind unwichtig wäre)...


LG
Naemi
30.09.2009 00:41
Dieser am 30.09.2009 um 00:41 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Naemi27 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kulleraugenkeks kulleraugenkeks ist weiblich
Schlingel


images/avatars/avatar-21.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 27.05.2009
Beiträge: 527
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: NRW


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen


Ich bin sehr geschockt..ein kleiner super suesser Junge,rennt mit einer Cola Dose durch die gegend...spielt in einem verdreckten Zimmer,der Vater rechtfertigt sich nicht mal,es ist normal für Ihn und hat keinerlei Bedenken dass es so scheinbar nicht richtig ist.

Meine Güte ist kanns nicht fassen,wie sollen sich denn da normale Verhältnisse einstellen.Alles an den Pc`s die kriegen doch vom Leben garnichts mehr mit und gerade dieses hoch suchtgefährdene Spiel böse Also ich bin fassungslos....Der Junge war so zuckersuess...bitte was soll aus ihn mal werden? Ist doch schon vorprogamiert. Und der Spruch zum schluss,als die Kindergärtnerin der Mutter sagte die Decke würde stinken* hier hat sich etwas bewegt* was denn? Weil Ihr jemand gesagt hat dass die Decke stinkt? Wie vernebelt muss man denn sein,dass einem fremde Leute auf stinkende Dinge aufmerksam machen?Gibt man beim Empfang von Harzt 4 auch seinen Geruchssinn ab?

Also ich bin fassungslos,dass es heißt es läge da keine Kindeswohlgefährung vor.Man kann ein Kind doch so nicht aufwachsen lassen.Wenn die Bindung zur Mutter so ausschlaggebend ist warum bietet man nicht Therapien an?Das war da nicht unordendlich sondern alles total süffig

__________________
Lg Kulleraugenkeks
LT 19 J - PS 5 J
30.09.2009 06:55 kulleraugenkeks ist offline Beiträge von kulleraugenkeks suchen Nehmen Sie kulleraugenkeks in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.09.2009 um 06:55 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kulleraugenkeks wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Luna07
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen,

wahrscheinlich werde ich nun den Groll Vieler hier auf mich ziehen.....aber ich denke es ist gut und richtig, wenn das Jugendamt erst die Hilfen innerhalb der Familie ausschöpft, bevor das Kind aus der Familie genommen wird.
Ich selber war auch schockiert über die Zustände in der Wohnung. Die Mutter hatte aber einen guten Umgang mit dem Kind und von daher denke ich, dass es gut ist, wenn die Familie unterstützt wird und es ist sehr wohl ein wichtiger Schritt, wenn ein Kind in einer Kita untergebracht ist, wo die Mitarbeiter mit drauf schauen und den Eltern Tips geben.

Viele Grüße
Nicole
30.09.2009 07:52
Dieser am 30.09.2009 um 07:52 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Luna07 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hilfe anbieten ist die eine Sache

ob die Familie diese Hilfe annimmt, eine Andere.

So wie ich den Vater gesehen habe, wird der sich mit Händen u. Füßen gegen "Fremdbestimmung" wehren.
Die Konsequenz des Ganzen müsste dann die Herausnahme des Kindes sein.
Ob das JA das macht ??
Für mich sah das nicht so aus, dass das JA hier die Hilfe durchsetzen wird, weil es die Konsequenz nicht ziehen will.

In dem anderen Fall fand ich es den Hammer, als die beiden anderen Kinder ins Heim kamen, endlich ihre kleine Schwester wiedersahen, eine Heidenfreude daran hatten u. dann wurde der Säugling weggebracht.
Musste das sein??
Da hätte man zumindest das Baby vorher in die andere Stelle bringen können.
So fand ich das -gerade für das Mädchen- einen Schlag in die Magengrube.
Nicht weiter gedacht, wie von hier zur zwanzig cm entfernten Wand Zerknirscht
30.09.2009 08:58
Dieser am 30.09.2009 um 08:58 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Luna07
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Es ist nunmal so, dass der Umgang mit den Familien nicht immer leicht ist. Wenn sie Hilfen mit offenen Armen annehmen würden, dann steckten sie wahrscheinlich nicht in den Situationen in denen sie nun leben.

Von daher denke ich schon, dass man ihnen auch Zeit geben muss, mt den Hilfen umzugehen.
30.09.2009 09:01
Dieser am 30.09.2009 um 09:01 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Luna07 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 7.796
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wieviel Zeit denn,Luna?Solange bis es fürs Kind zu spät ist auf die eine oder andere Weise?Ich denke auch,das da nicht alles gezeigt wurde,immerhin war das Fernsehen da.Wie oft wird der Kleine abgeschoben sein,weil der Computer wichtiger ist.Bindung zur Mutter haben doch die meisten Kinder,egal wie sie aufwachsen.Ich bin der Meinung,dass nach dem Einsatz von Hilfen eine Zeit gewartet werden sollte und wenn dann keine gravierende Änderung einsetzt,sollte reagiert werden.Kinder,die so aufwachsen,haben keine Chance,den Kreis zu durchbrechen und werden als Erwachsene nicht anders als ihre Eltern sein.Leider erlebe ich das immer wieder und es ist schade,wieviel Potenzial damit zerstört wird.

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön
30.09.2009 09:44 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.09.2009 um 09:44 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Luna07
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das sehe ich genauso, putzig....mir ist es aber eben wichtig, dass man sich vielleicht auch einfach mal in die Familien rein denkt. Wenn sie so fit wären, dass sie sofort Hilfen umsetzen könnten, dann würden sie nicht so leben wie sie leben. Es ist so leicht von unserer Seite aus darübe zu schimpfen, was die Familien ihren Kindern antun. Ich versuche es aber immer so zu halten, dass ich auch schaue, warum die Familen so sind wie sie sind. Und darum denke ich, dass es gut ist, Zeit zu geben, dass die Hilfen greifen können...vorausgesetzt dass das JA nah genug dran ist, um das Wohl des Kindes im Auge zu behalten.
30.09.2009 09:52
Dieser am 30.09.2009 um 09:52 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Luna07 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Papatobi
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

ja aber bei dieser massiven Spielsucht kann sich doch eigentlich garnichts ändern. Zunächst müssten die Eltern eine Therapie machen und sich vom Computer trennen. Ansonsten sind sie doch wie gelähmt und handlungsunfähig irgendwelche Vorgaben vom JA durchzuführen...
30.09.2009 10:09
Dieser am 30.09.2009 um 10:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Papatobi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

wolke wolke ist weiblich
Angestellter



[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2006
Beiträge: 3.927
Bundesland: Baden-Württemberg
Herkunft: Schwarzwald


RE: 29.09., 22.15, ZDF 37°: Baby in Gefahr Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallöle,


ihr habt schon viel dazu geäußert und ich stimme so manchem zu

ULTI- ich habe das Gleiche gefühlt, der Blick der größeren Schwester, uff der sprach Bände!!!

Mich interessiert, ob diese Kinder wirklich nicht mehr zur LM kamen und ob sie auch noch Jahr/-e nach der Herausnahme im Heim od. PF leben.

Diese Entscheidung der Richter - dann auch die Größeren herauszunehmen fand ich sehr mutig und gut- würde man hier wohl nicht erleben. Und dies dann noch mit der Begründung, es steht nicht fest wer der Täter -bei dem Baby- war!!!!

Hoffentlich hat dies so mancher SA od. sonstige Fachkraft gesehen!!

Tja und der kleine Junge, tja, da kommt es wohl auf den jeweiligen Fam.helfer an. ich würde mir wünschen, das diese nicht nur schwätzen, sondern:
-dokumentieren,
-zeitliche Auflagen mit den LE erstellen
-diese zeitnah kontrollieren
-und vorallem, beim Aufräumen die LE an die Hand nehmen

-tja und der Umgang mit den PC´s, (das dort investierte Geld?!?) oh oh.
welch eine Perspektive für das Kind ????


Liebe Grüße aus BaW


.. und mir kommt noch ein Gedanke, PE werden Fortbildungen empfohlen od. auch zur Bedingung gemacht, und zwar regelmäßig!
wieso macht man dies nicht auch bei solchen LE???
Erziehungsschule, Haushaltungskurs, ..... ?

evtl. mit Abschlusstest-ob sie´s kapiert haben? großes Grinsen Achtung ironie!

__________________
wolke
"Ich liebe die Ordnung, aber nicht die gewöhnliche, sondern die organische - sie ist wie ein Baum mit krummen Ästen." Peter Zadek

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von wolke: 30.09.2009 10:41.

30.09.2009 10:39 wolke ist offline Beiträge von wolke suchen Nehmen Sie wolke in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.09.2009 um 10:39 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User wolke wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Almi Almi ist weiblich
Dreikäsehoch


images/avatars/avatar-80.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 20.03.2009
Beiträge: 121
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@ wolke
Das wäre doch wirklich mal eine Maßnahme.
Einige LE sollten wirklich mal eine Erziehungeschule besuchen Daumen

Lieben Gruß
Almi
30.09.2009 11:13 Almi ist offline Beiträge von Almi suchen Nehmen Sie Almi in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.09.2009 um 11:13 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Almi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

eliasam eliasam ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-1859.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.03.2007
Beiträge: 1.892
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: Popelhausen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Was hat man in dem Film denn schon großartiges gesehen,wie der Umgang mit dem Kind ist verwirrt .Ja...sie hatte das Kind auf dem Arm und der Kleine machte den Eindruck er fühlt sich wohl aber ist das immer so verwirrt . Was,wenn die ganze Familie gerade wieder ihrer Computersucht nachgeht,dabei qualmt ,das Kind noch eine Cola in die Hand gedrückt bekommt damit es ruhig ist. Ne...ich weiß nicht,ob da nur eine Familienhilfe reicht.
Wir hatte mal 2 Mädchen in BPF,bei deren Eltern es genauso in der Wohnung aussah.Diese Mädchen wurden auch von den Eltern geliebt und auch die Kleinen hingen sehr an ihnen aber trotz allem wurden sie erstmal rausgeholt aus dem Dreck. Erst als die Eltern gezeigt haben,dass sie was ändern und sich helfen lassen kamen die Kleinen zurück zu ihnen.

Beim zweiten Fall hoffe ich,dass die Kinder nicht noch mehr erleiden müßen. Was da mit den beiden Größeren gemacht wurde fand ich auch ganz schrecklich.Mich würde auch interessieren,was mittlerweile mit den Kindern ist.

Liebe Grüße
Anja

__________________
Liebe Grüße Anja

Möge dein Herz nicht zur Ruhe kommen,
wenn du in traurige Augen schaust.
30.09.2009 11:22 eliasam ist offline E-Mail an eliasam senden Beiträge von eliasam suchen Nehmen Sie eliasam in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.09.2009 um 11:22 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User eliasam wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Naemi27
unregistriert
RE: 29.09., 22.15, ZDF 37°: Baby in Gefahr Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von wolke
Diese Entscheidung der Richter - dann auch die Größeren herauszunehmen fand ich sehr mutig und gut- würde man hier wohl nicht erleben. Und dies dann noch mit der Begründung, es steht nicht fest wer der Täter -bei dem Baby- war!!!!


Hallo Wolke,

soweit ich das richtig verstanden habe, wurden die beiden älteren Geschwister nicht aufgrund der vermuteten Misshandlung des Babys aus der Familie genommen, sondern weil es seperate Verdachtsmomente auch bei diesen Kinder gab.
Sprich die Kita hat dem JA wohl gemeldet, das der ältere Junge ein "blaues Ohr" hatte und der Vater dem Mädchen auf den Brustkorb geschlagen hätte.
Das war die Begründung für die Herausnahme... nicht das Baby!!

LG
Naemi
30.09.2009 13:32
Dieser am 30.09.2009 um 13:32 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Naemi27 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Claudia Claudia ist weiblich
Angestellter


images/avatars/avatar-23.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 12.12.2006
Beiträge: 3.648
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: hier


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

So habe ich es auch verstanden. Das Baby wurde nicht zurückgeführt, wegen der ungeklärten Mißhandlung. Die beiden Großen wurden herausgenommen auf die Anzeige des Kigas hin.

Für die Zusammenführung der Geschwister um sie gleich wieder zu trennen fehlen mir die Worte. Habt ihr in die Augen der Schwester geschaut. Mir lieg ein Schauer über den Rücken. Da war die Wand nicht 20 cm weg, sondern direkt vor dem Kopf der Verantwortlichen.

Tja die Situation bei dem kleinen Jungen, da fehlen mir noch mehr als Worte. Welche Hilfen wurden bitteschön installiert??? außer den Kiga. Das ändert doch nichts an der häuslichen Situation, außer das die Eltern jetzt noch mehr in Ruhe vor dem Computer sitzen können.
Sogar bei der Tierhaltung gibt es strengere Vorschriften. Das mindeste ist doch wohl, daß ein Kind ein vernünftiges Bett hat, Schmusetiere, sauberes Bettzeug und was zum spielen und wohlfühlen. Die Reaktion des Vaters zeigte mir auch ganz deutlich, dass er es genauso in Ordnung findet und gar keine Veranlassung für irgendwelche Änderungen sieht. Auch die Mutter versteht gar nichts. Da jammert sie über das Geld für eine zweite Decke. Wieso zweite Bettdecke? die sähe doch nach kurzer Zeit genauso aus und würde so riechen. Wie wäre es mal mit regelmässig waschen und den Qualm aus der Bude.
Ich bin überzeugt, sie werden keine Hilfen annehmen. Dort würde ich mir Wünschen, dass wenn schon das Kind nicht herausgenommen wird, wenigstens eine ordentliche Hilfe installiert wird, die auch teilweise das Geld verwaltet. Und strenge Auflagen. Kinderzimmer anständig einrichten (dafür bekommen sie Zuschüsse). Einen anständig gefüllten Kühlschrank mit kindgerechter Nahrung.

Und was soll die Aussage des JA, das Kind wird nicht mißhandelt. Man kann ein Kind auch seelisch mißhandeln. Und klar hat das Kind eine Bindung zur Mutter, das ist doch das natürlichste der Welt. Wenn es darum geht, darf man nie ein Kind herausnehmen.

__________________


Lass Dich nicht hetzen, in dieser Zeit die keine Zeit hat, denn auch die Schnecke erreichte die Arche Noah. (Weisheit)
30.09.2009 15:47 Claudia ist offline E-Mail an Claudia senden Beiträge von Claudia suchen Nehmen Sie Claudia in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Claudia in Ihre Kontaktliste ein
Dieser am 30.09.2009 um 15:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Claudia wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Tja, aber zum Geldverwalten müssten die Eltern erstmal für geschäftsunfähig erklärt werden. Und das ist schwierig- einerseits Gott sei Dank, andererseits....

Ich denke, die Eltern nehmen das Chaos in der Wohnung gar nicht mehr wahr; für sie ist das "normal"...Stellt Euch vor, Ihr erwartet wichtigen Besuch, habt das ganze Haus vom Keller bis Dachboden geputzt, dann ist der Besuch da, ihr geht mit ihm ins Wohnzimmer...plötzlich fällt Euer Blick auf eine unter dem Stubenschrank hervorlukende Kindersocke...wahrscheinlich seid Ihr schon 30mal an dieser Socke vorbei gelaufen, wahrgenommen habt Ihr sie aber nicht großes Grinsen So in etwa....

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
30.09.2009 16:06 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.09.2009 um 16:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Fernseh- und Radiotipps, sowie Videos im Netz » 29.09., 22.15, ZDF 37°: Baby in Gefahr
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™