Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 6 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 27 Besucher
- 33 Benutzer gesamt

magnet
Matthias Bär
Naima

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Jadwiga84 (35)

neuste Mitglieder
» Wiebke224
registriert am: 19.10.2019

» LarsFL
registriert am: 19.10.2019

» Franjo
registriert am: 18.10.2019

» wollmotte
registriert am: 17.10.2019

» Naddel1980
registriert am: 17.10.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Bewährung für Rabeneltern » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bewährung für Rabeneltern
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
eliasam eliasam ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-1859.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.03.2007
Beiträge: 1.892
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: Popelhausen


Bewährung für Rabeneltern Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Xanten (RP) Eineinhalb Jahre Haft auf Bewährung lautet das Urteil gegen ein Ex-Ehepaar aus Xanten, dass seine beiden kleinen Kinder vernachlässigt und misshandelt haben soll. Sie sei überfordert gewesen, gab die Mutter vor Gericht an.


Wegen Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht in Tateinheit mit Freiheitsberaubung hat die auswärtige große Strafkammer in Moers gestern einen Mann (39) und seine Exfrau (36) zu je anderthalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.

Der Staatsanwalt hatte je zwei Jahre gefordert. Die beiden Xantener hatten ihre Kinder vernachlässigt und misshandelt. Sie hatten Striemen an den Handgelenken, blaue Flecken am ganzen Körper, die Haare fehlten büschelweise und das Gesäß war wund bis auf das Fleisch.

Dieser Anblick bot sich Ärzten, als die Zwillinge im Juli 2006 zu ihnen kamen. Eines der damals fünfjährigen Mädchen brach beim Arzt zusammen; es war unterernährt und ausgetrocknet.


Amtlich betreut

Das Ehepaar lebte mit den Kindern und dem Hund in einem Haus in Xanten. Nach außen hin hatte es versucht, den Schein einer heilen Familie zu wahren. Dabei war die Frau völlig überfordert, gab sie an. Dass sie psychiatrische Hilfe benötigt hätte, wies sie allerdings von sich. Der Exmann sprach von gelegentlichen Alkoholexzessen und Aggressionen der Frau. Zur Tatzeit wurde die Familie schon vom Jugendamt betreut.

"Dass die Kinder es schwer hatten, das ist schon richtig", gab die Mutter zu. Aus einer früheren Beziehung hatte sie schon ein Kind, außerdem war sie erneut schwanger. Sie sei einfach überfordert gewesen, gab sie an, beteuerte aber, sie habe die Kinder nicht geschlagen oder gefesselt. Die blauen Flecken seien die Folgen von Stürzen aus dem Hochbett beim Spielen oder Spazierengehen, sagte sie. Die kahlen Stellen am Kopf und den schlechten Ernährungszustand könne sie sich nicht erklären.


Ihr Exmann dagegen wusste einiges mehr zu berichten. Außer dem Klaps auf den Hintern will er zwar keine körperlichen Übergriffe beobachtet haben. Dass die Kinder ans Bett gefesselt wurden, habe er aber mehrere Male selber erlebt. Hin und wieder habe er die Fesseln gelockert. Auf Drängen seiner Frau habe er die Kinder dann aber wieder festgebunden.


Er habe alles "durch die rosarote Brille gesehen", gehofft, dass sich bald alles ändern werde und dem Druck durch die Exfrau nicht standgehalten. Auch er selber habe lediglich mal feste ins Gesicht oder auf die Finger geschlagen. Statt um das Wohl der Kinder habe er sich um seine Arbeit und den Hund gekümmert, erklärte er. Die Zwillinge habe er ohnehin nicht oft gesehen.

Verängstigt und traumatisiert

Eine Psychologin befand als Gutachterin, dass die Kinder verängstigt und traumatisiert seien und nicht zu ihren Eltern zurück sollen. Die Angeklagten seien "deutlich in ihrer Erziehungskompetenz eingeschränkt", hätten sich mit dem Vorfällen nicht auseinandergesetzt und sie bagatellisiert. Die Kinder leben bei Pflegefamilien.

Die 36-Jährige lebt inzwischen mit ihrer ältesten Tochter zusammen. Auch der 39-Jährige erzieht noch ein Kind. Nachdem die Frau gesagt habe: "Nimm den mit, der weint ja eh nur" habe er den gemeinsamen Sohn zu sich geholt.

Weiterlesen, Quelle und Rechte: http://www.rp-online.de/niederrheinnord/...aid_784759.html

__________________
Liebe Grüße Anja

Möge dein Herz nicht zur Ruhe kommen,
wenn du in traurige Augen schaust.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von eliasam: 19.11.2009 11:03.

19.11.2009 11:00 eliasam ist offline E-Mail an eliasam senden Beiträge von eliasam suchen Nehmen Sie eliasam in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.11.2009 um 11:00 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User eliasam wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

wolke wolke ist weiblich
Angestellter



[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2006
Beiträge: 3.972
Bundesland: Baden-Württemberg
Herkunft: Schwarzwald


RE: Bewährung für Rabeneltern Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallöle,

ich bekam heute früh beim Lesen der Tageszeitung schon eine Gänsehaut!!!

Ich wünsche den Kids nun hoffenttlich eine ruhige kindgerechte, liebevolle

Betreuung in den PF!!!

ABER!! ich zitiere:

"Zur Tatzeit wurde die Familie schon vom Jugendamt betreut."


Ja, wie sah denn diese Betreuung aus??? Treffen mit den Erw. vor der Haustüre? Wo waren die Kids?

Und wie geht man nun dort im JA mit diesem Tatbestand um??
Sieht man evtl. auch mal eigene Fehler, und überdenkt und ändert seine Arbeitsweise???

kann nur den Kopf schütteln...... geschockt

__________________
wolke
"Ich liebe die Ordnung, aber nicht die gewöhnliche, sondern die organische - sie ist wie ein Baum mit krummen Ästen." Peter Zadek
19.11.2009 11:10 wolke ist offline Beiträge von wolke suchen Nehmen Sie wolke in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.11.2009 um 11:10 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User wolke wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Bewährung für Rabeneltern
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™