Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 5 Mitglieder
- davon 2 unsichtbar
- 28 Besucher
- 33 Benutzer gesamt

banana
MolaO
Pusteblume1211

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

123bluna (36)
jako (59)
leandi0510 (38)
Lina1 (45)
Mami1974 (45)
Maus001 (45)
RM_Eltern (54)

neuste Mitglieder
» luac
registriert am: 15.10.2019

» mosweb
registriert am: 15.10.2019

» Malave
registriert am: 13.10.2019

» vi.mar
registriert am: 13.10.2019

» Hel
registriert am: 13.10.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Illegale "Kinderwagen-Verbote" auf Gehwegen..... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Illegale "Kinderwagen-Verbote" auf Gehwegen.....
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


traurig Illegale "Kinderwagen-Verbote" auf Gehwegen..... Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Guckt mal hier-

http://eltern.t-online.de/illegale-kinde..._41934354/index

ich kenne zwar den Prenzlauer Berg nicht- außer aus Reportagen aus dem Fernsehen- aber: der Streit um die kinderfreie Ecke im Cafe ist , na, sagen wir mal, interessant großes Grinsen

Und die "Kinderwagen-Verbotsschilder"- sind das nun eine Aktion von genervten "ohne-Kinder-Einwohner", die sich in der Minderheit befinden oder eine überspitzte Protestaktion der Eltern gegen die "Stille Ecke"?? großes Grinsen

Was meint Ihr? Empfindet Ihr das Einrichten einer kinderfreien Ecke als kinderfeindlich- oder als "Kundenservice"?

Ich sehe es so:

Ich habe selber Kinder. Mittlerweile sind auch die Kleinen in einem Alter, in dem man mit ihnen problemlos jedes Cafe aufsuchen kann großes Grinsen

Als sie kleiner waren, haben wir, wenn wir mit den Kinder unterwegs waren, Lokale aufgesucht, die eine Möglichkeit zum Austoben hatten ( das muß nun beleibe nicht immer der Burgerbrater sein, es gibt auch andere Lokale mit einem Spielplatz draußen).

Mich persönlich- sollte ich ohne Kind unterwegs sein- stört ein schreiendes/weinendes Baby nicht (eher tun mir die Eltern leid). Wenn ich allerdings in einem Cafe wäre und es toben ( wie im Bericht geschrieben) 20 Kinder durch den Laden- ok, dann würde ich wahrscheinlich auch denken, meine Güte....

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
11.06.2010 10:51 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.06.2010 um 10:51 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Malte
unregistriert
RE: Illegale "Kinderwagen-Verbote" auf Gehwegen..... Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich würde diese Schilder einfach ignorieren. Diese Schilder sind in der StVO nicht aufgeführt und somit ungültig da sie auf öffentlichen Gehwegen aufgemalt wurden.
11.06.2010 11:17
Dieser am 11.06.2010 um 11:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Malte wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Steff46
pubertierender Wüterich


images/avatars/avatar-2192.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 04.01.2010
Beiträge: 946


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Für mich sind Kinder Leben. Kann mich noch erinnern, als Kind habe ich immer laut auf der Schaukel im Garten gesungen. Niemand hat das gestört ausser einem griesgrämigen Meckerfritzen ein paar Gärten weiter. Meine mutter hat dann zu ihm gesagt.seien sie froh ..solange sie das Kindersingen noch hören wissen sie das sie leben.
Sicher gibt es Eltern die ihre Kinder auch in Lokalen tun lassen , was sie wollen, hauptsache sie haben ihre Ruhe.Aber Kinder die lachen und fröhlich sind haben mich noch nie gestört. Suche mir aber auch meist Lokale,Cafe`s aus in denen auch Platz ist..denn Kinder können nunmal nicht ewig stillsitzen. Probleme hatten wir noch nie im Gegenteil, unsere Kurze zaubert auf viele Gesichter ein lächeln. cool
lg
Steff

__________________
Greife stets nach den Sternen...Wozu ist der Himmel sonst da?
11.06.2010 11:19 Steff46 ist offline Beiträge von Steff46 suchen Nehmen Sie Steff46 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.06.2010 um 11:19 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Steff46 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Naemi27
unregistriert
RE: Illegale "Kinderwagen-Verbote" auf Gehwegen..... Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich frag mich ehrlich, ob der Kinderschutzbund keine anderen Sorgen hat als sowas.

Ich verstehe das Problem gar nicht. Ist es so unglaublich, das es Orte gibt, an denen Kinder aus verschiedenen Gründen nichts zu suchen haben? Ich finde das völlig legitim.

Im Gegenzug muss es natürlich auch Orte geben, wo sich Kinder austoben können (und ein solcher Ort ist kein Cafe). Es müssen Spielplätze her - drinnen wie draussen- wo die Kids laut sein können. Die schöne Situation Kinder "einfach nach draussen" zu schicken um zu spielen, ist zumindest im Prenzelberg so nicht gegeben (das würde ich als Mutter auch nicht machen), von daher müssen andere Möglichkeiten geschaffen werden.

Dennoch heisst kinderfreundlich nicht, das sich alle Menschen 24h am Tag über Kindergeschrei freuen müssen. Müssen sie nicht, es gab auch nie eine Zeit, wo das so gewesen wäre (warum wurden/werden den Kinder bei Festlichkeiten an eine seperate Tafel gesetzt? Vermutlich weil die Erwachsenen in Ruhe "ihre" Gespräche führen möchten... das sei ihnen auch gegönnt, denn meist fühlen sich Kinder unter Kindern sehr wohl...)

Dazu kommt, das ich bezweifel, das irgendein Kind einen Nachteil daraus zieht, das es in dem Cafe einen seperaten Raum für Erwachsene gibt. Und wenn dieser Nachteil nicht vorhanden ist, fände ich es Spitze, wenn der KSB sich mit Kindern beschäftigen würde, die -durch was auch immer- geschädigt werden und dort interveniert!

LG
Naemi
11.06.2010 11:22
Dieser am 11.06.2010 um 11:22 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Naemi27 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

die stille ecke für erwachsene ohne kinder ist die eine sache - ich denke, dagegen ist nichts einzuwenden. auch ich bin manchmal forh, einen rückzugsort für mich zu haben, kann auch nicht ständig tobende kinder um mich herum vertragen. das hat mMn nichts mit kinderfeindlichkeit zu tun und ist ein durchaus legaler gedankengang.


diese kinderwagen-verbotsschilder indes sind eine ganz andere sache. da unterstelle ich durchaus kinderfeindlichkeit und ist für mich abssolut inakzeptabel. und selbst wenn sie nicht der STVO entprechen - ich halte sie für ein überzogenes denken in richtung "kinder - nein danke". die "künstler" dieser schilderschmiererei gehören für mich in die verantwortung genommen!!!! böse


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

11.06.2010 11:24 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Teddybär
unregistriert
Illegale Kinderwagen-Verbote Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Nee ihr lieben alle

Ich sehe das Problem in Brezelberg dort etwas anders

Dieses erwähnte CAFE möchte vielleicht nur auf sich aufmerksam machen wenn es mal in den Medien erscheint

Dieser Berliner Bezirk ist zwar schon was besonderes aber die Ver-Gebots-Schilder ist die neue Art von Graffiti oder Straßenmalerei den dort sind die Häuserwände so voll damit
das ehe keiner mehr hinschaut und dann die Schilder total untergehen würden

Könnte mir vorstellen das dort eine neue (ähnlich der damals ANTIAUTÄREN ZEIT) Generation herangezogen wird oder werden soll.

Eine Gegend wo es viele ältere NOCH Studenten gibt
Viele große günstige Altbau Wohnungen für WGs und Familien

Und alles was um den KÄhTE Kolkwitz Platz rum ist Ist halt einfach ein Stück BERLINER KIEZ ein wenig neues Zille Mileue des neuen Jahrhunders

Nur am Rande:: ein Wochenmarkt wo auch Hunde mit drüber laufen dürfen
und es keine Schilder für gibt das das verboten sein sollte


Denke mal es ist KLEIN Kreuzberg /Neukölln von GROß Berlin halt was Besonderes möchten diese Bewohner dort werden oder sein.
11.06.2010 12:09
Dieser am 11.06.2010 um 12:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Teddybär wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

sangini sangini ist weiblich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-90.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 06.05.2010
Beiträge: 729


RE: Illegale Kinderwagen-Verbote Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Teddybär
Nee ihr lieben alle

Ich sehe das Problem in Brezelberg dort etwas anders

Dieses erwähnte CAFE möchte vielleicht nur auf sich aufmerksam machen wenn es mal in den Medien erscheint

Dieser Berliner Bezirk ist zwar schon was besonderes aber die Ver-Gebots-Schilder ist die neue Art von Graffiti oder Straßenmalerei den dort sind die Häuserwände so voll damit
das ehe keiner mehr hinschaut und dann die Schilder total untergehen würden

Könnte mir vorstellen das dort eine neue (ähnlich der damals ANTIAUTÄREN ZEIT) Generation herangezogen wird oder werden soll.

Eine Gegend wo es viele ältere NOCH Studenten gibt
Viele große günstige Altbau Wohnungen für WGs und Familien

Und alles was um den KÄhTE Kolkwitz Platz rum ist Ist halt einfach ein Stück BERLINER KIEZ ein wenig neues Zille Mileue des neuen Jahrhunders

Nur am Rande:: ein Wochenmarkt wo auch Hunde mit drüber laufen dürfen
und es keine Schilder für gibt das das verboten sein sollte


Denke mal es ist KLEIN Kreuzberg /Neukölln von GROß Berlin halt was Besonderes möchten diese Bewohner dort werden oder sein.


huch....wann warst du denn zuletzt in pberg? das klingt wie aus den 90iger jahren
11.06.2010 12:43 sangini ist offline E-Mail an sangini senden Beiträge von sangini suchen Nehmen Sie sangini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.06.2010 um 12:43 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User sangini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Naemi27
unregistriert
RE: Illegale Kinderwagen-Verbote Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von sangini
Zitat:
Original von Teddybär
Nee ihr lieben alle

Ich sehe das Problem in Brezelberg dort etwas anders

Dieses erwähnte CAFE möchte vielleicht nur auf sich aufmerksam machen wenn es mal in den Medien erscheint

Dieser Berliner Bezirk ist zwar schon was besonderes aber die Ver-Gebots-Schilder ist die neue Art von Graffiti oder Straßenmalerei den dort sind die Häuserwände so voll damit
das ehe keiner mehr hinschaut und dann die Schilder total untergehen würden

Könnte mir vorstellen das dort eine neue (ähnlich der damals ANTIAUTÄREN ZEIT) Generation herangezogen wird oder werden soll.

Eine Gegend wo es viele ältere NOCH Studenten gibt
Viele große günstige Altbau Wohnungen für WGs und Familien

Und alles was um den KÄhTE Kolkwitz Platz rum ist Ist halt einfach ein Stück BERLINER KIEZ ein wenig neues Zille Mileue des neuen Jahrhunders

Nur am Rande:: ein Wochenmarkt wo auch Hunde mit drüber laufen dürfen
und es keine Schilder für gibt das das verboten sein sollte


Denke mal es ist KLEIN Kreuzberg /Neukölln von GROß Berlin halt was Besonderes möchten diese Bewohner dort werden oder sein.


huch....wann warst du denn zuletzt in pberg? das klingt wie aus den 90iger jahren


Stimmt, da hat sich viel verändert Augenzwinkern
Rund um Helmholtz-und Kollwitzplatz sind die Mieten so knackig, das dort eigentlich nur wirklich gutgestellte Akademiker wohnen...
11.06.2010 13:09
Dieser am 11.06.2010 um 13:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Naemi27 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

micha-el
unregistriert
RE: Illegale Kinderwagen-Verbote Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Leider ist hier der Sinn der "verbotszeichen" etwas hintenrunter gefallen. Es geht hier nicht um Kinder. Es geht hier lediglich um die Mütter. Ich selbst kann das Ganze recht gut nachvollziehen. Wenn ihr euch dort mal nen Nachmittag rumtreibt könnt ihr selbst erleben was gemeint ist. Da kommt es schon mal vor, dass drei Mütter Ihre Kleinwagen(auch deren Preislage) vor sich herschieben, nebeneinander und enggegenkommende Menschen auf die Straße ausweichen müssen. Die von den Müttern eingeforderte Rücksichtnahme wird anderen nicht entgegen gebracht. Im letzten Sommer ist mir selbst der Kragen geplatzt, als eine soche Truppe zuerst vor mir lief, es keine Möglichkeit vorbeizugehen und auch auf Nachfrage ich vollständig ignoriert wurde. Ich möchte dabei zu bedenken geben, dass ich selbst zu der Zeit jeden Tag und auch in dem Moment mit meiner Kleinen im Wagen unterwegs war. Ich will hier nicht alle in einen Topf werfen, aber leider hat sich diese NeuPrenzlberger Art etwas unangenehm breit gemacht. Da wo früher ein gemeinsam miteinander Umgehen statt fand findet man bei den Müttern leider vermehrt das "ich bin Mutter, habe Vorfahrt und alle haben auf mich Rüchsicht zu nehmen".

Wechselst du allerdings den Bezirk ist es schlagartig anders. Und wie gesagt, das hat rein garnix mit Kinderfeindlichkeit zu tun, sondern lediglich was mit der Unart den Kinderwagen überall hinzustellen und sich keine Birne zu machen ob noch irgendwer da vorbeikommt.

Hoffe mir reist jetzt keiner den Kopf ab.
11.06.2010 13:17
Dieser am 11.06.2010 um 13:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User micha-el wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Teddybär
unregistriert
Illegale Kinderwagen-Verbote Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Sangini
vor einem guten halben Jahr nee ist wohl noch nicht so lange her
wo Hundeausstellung in Berlin war am Funkturm (Ende März Anfang April)

und das Jahr davor Ende September Ich hatte das Gefühl ich bin im falschen Film und bräuchte keine ROSAROTE BRILLE sondern eine sehr DUNKELROTE (War zu einer GEB Party in einer Kneipe Schönhauser /Knaakstr.Kolwitzplatz (nähe Kopnoke zur Brauerei hin)
11.06.2010 13:34
Dieser am 11.06.2010 um 13:34 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Teddybär wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

szm
Arbeiter


images/avatars/avatar-99.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 23.05.2007
Beiträge: 2.589


RE: Illegale Kinderwagen-Verbote Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Die aufgemalten Schilder sollen anscheinend provozieren und zeugen von ausgemachter Dämlichkeit; die kann man nur mit Verachtung strafen und ignorieren.

Anders das Cafe: ich finde es gut, sehe das Extrazimmer einfach als Zusatzangebot!
Dass es demonstrativ von Müttern mit Kindern besetzt wurde, finde ich von diesen daneben. Wieso kann man nicht einfach akzeptieren, dass es auch Leute gibt, die sich nicht mit Kindern umgeben möchten. Leben und lebenlassen...

Eine Begebenheit während des normalen Sonntaggottesdienstes:
Eine Familie ließ ihre Kinder auf der hölzernen Orgelempore toben und Packen spielen. Als der Pastor um etwas Rücksichtnahme bat, flippte der Vater aus, verließ böse die Kirche, nicht ohne zu rufen, dass das total kinderfeindlich sei...
Dass die anderen Menschen von der Predigt nichts verstanden, war ihm demnach völlig schnuppe; auch, dass sich der Pastor umsonst vorbereitet hatte.
11.06.2010 14:01 szm ist offline Beiträge von szm suchen Nehmen Sie szm in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.06.2010 um 14:01 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User szm wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen

Themenstarter Thema begonnen von Sasa

RE: Illegale Kinderwagen-Verbote Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

DAS ist etwas, was mir auch immer mehr auffällt- besonders, seitdem meine Kids nicht mehr im "ich kann absolut nicht länger als 5 Minuten stillsitzen" Alter sind großes Grinsen :

Es gibt Eltern- und davon, so scheint mir, immer mehr- die der Meinung sind, Kinder dürfen machen, was sie wollen und dürfen niemals gebremst werden. Sagt jemand etwas, ist das wiederum ein Beweis für das kinderfeindliche Deutschland....

Kleine Kinder und Gottesdienste für Erwachsene, das passt eben absolut nicht zusammen, jedenfalls meistens.
Selbst bei Taufen kommt es mitunter zu Zwischenfällen. So habe ich den Taufgottesdienst meiner Mittleren damals mit dem brüllenden Täufling verlassen müssen- bei der Taufzeremonie wurde sie wach und ließ sich anschließend nicht mehr beruhigen. Sie hatte schlichtweg Hunger. Der vom Pastor vor dem Gottesdienst als Stillraum angebotene Saal fand nicht gerade ihre Zustimmung- sie war eine sehr empfindliche junge Dame und trank nur, wenn sie sich zu Hause befand, das machte das Stillgeschäft nicht gerade einfach!. Also verließ ich mit dem in kiloweise Rüschen verpacktem Kind ( Oma!!!) schnellen Schrittes den Gottesdienst. Der Pastor rief mir noch nach: "Kommen Sie ruhig noch zurück, wenn Sie es zeitlich schaffen!" großes Grinsen
Bei der Konfirmation unserer Großen wurde es meinem Neffen, damals 2, zu langweilig. Er rutschte vom Schoß seines Vaters herunter und krabbelte unter den Bänken entlang durch die gesamte Kirche. Dabei zog er fast allen Gottesdienstbesuchern kurz am Hosenbein- er wollte wissen, was für Socken sie anhaben großes Grinsen
Nun konnte man anhand der zusammenzuckenden Personen ja immer erkennen, wo er sich gerade befand. Die Konfirmanden fanden den Kleinen "total süß" und kicherten in den vorderen Bänken vor sich hin. Irgendwann war er vorne am Altar angekommen. Der Pastor hielt in seiner Predigt inne, musterte den Kleinen und sagte: "Tauftermin ist heute nicht, und für einen Konfirmanden bist Du zu klein. Du sitzt hier eindeutig am falschen Platz!"
Meine Große erhob sich von ihrem Platz, piepste: "Das ist mein Cousin!", klemmte sich den motzenden Kleinen unter den Arm und drückte ihn energisch meiner Schwägerin in die Hand. Sie verließ dann die Kirche- aber: den Rest des Tages waren sowohl meine Große als auch meine Schwägerin etwas verknatzt. Die Große , weil: "Boah, voll peinlich!"und meine SChwägerin: "Sowas von kinderfeindlich!"

Find ich gar nicht. Diese Gottesdienste dauern eben sehr lange, niemand erwartet von so einem kleinen Kind, daß es lieb und still da sitzt. Aber ich hatte meiner Schwägerin extra meinen Hausschlüssel in die Hand gedrückt- die Kirche ist 5 Min. zu Fuß von uns entfernt. Sie hätte mit ihm ja schon losgehen können- also, ich hätte es getan.

Obwohl- wir fielen ohnehin mehr als genug auf. Unsere Jüngste langweilte sich wohl auch. Weil die Kirche sehr voll war, waren wir über das gesamte Gebäude verteilt. Die Kleinste saß neben meiner Schwiegermama ziemlich weit vorn, ich ziemlich weit hinten. Irgendwann hampelte die Kleine wohl meiner Schwiegermama zuviel in der Bank herum, tüdelte mit dem Liederzettel- Schwiegermama zischte : "Der liebe Gott sieht alles!". Der Pastor, gerade wieder auf dem Weg zum Altar, hörte es, grinste meine Schwiegermama an und sagte: "Aber er petzt nicht!" großes Grinsen

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
11.06.2010 14:37 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.06.2010 um 14:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Naemi27
unregistriert
RE: Illegale Kinderwagen-Verbote Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sasa
DAS ist etwas, was mir auch immer mehr auffällt- besonders, seitdem meine Kids nicht mehr im "ich kann absolut nicht länger als 5 Minuten stillsitzen" Alter sind großes Grinsen :

Es gibt Eltern- und davon, so scheint mir, immer mehr- die der Meinung sind, Kinder dürfen machen, was sie wollen und dürfen niemals gebremst werden. Sagt jemand etwas, ist das wiederum ein Beweis für das kinderfeindliche Deutschland....

Kleine Kinder und Gottesdienste für Erwachsene, das passt eben absolut nicht zusammen, jedenfalls meistens.
Selbst bei Taufen kommt es mitunter zu Zwischenfällen. So habe ich den Taufgottesdienst meiner Mittleren damals mit dem brüllenden Täufling verlassen müssen- bei der Taufzeremonie wurde sie wach und ließ sich anschließend nicht mehr beruhigen. Sie hatte schlichtweg Hunger. Der vom Pastor vor dem Gottesdienst als Stillraum angebotene Saal fand nicht gerade ihre Zustimmung- sie war eine sehr empfindliche junge Dame und trank nur, wenn sie sich zu Hause befand, das machte das Stillgeschäft nicht gerade einfach!. Also verließ ich mit dem in kiloweise Rüschen verpacktem Kind ( Oma!!!) schnellen Schrittes den Gottesdienst. Der Pastor rief mir noch nach: "Kommen Sie ruhig noch zurück, wenn Sie es zeitlich schaffen!" großes Grinsen
Bei der Konfirmation unserer Großen wurde es meinem Neffen, damals 2, zu langweilig. Er rutschte vom Schoß seines Vaters herunter und krabbelte unter den Bänken entlang durch die gesamte Kirche. Dabei zog er fast allen Gottesdienstbesuchern kurz am Hosenbein- er wollte wissen, was für Socken sie anhaben großes Grinsen
Nun konnte man anhand der zusammenzuckenden Personen ja immer erkennen, wo er sich gerade befand. Die Konfirmanden fanden den Kleinen "total süß" und kicherten in den vorderen Bänken vor sich hin. Irgendwann war er vorne am Altar angekommen. Der Pastor hielt in seiner Predigt inne, musterte den Kleinen und sagte: "Tauftermin ist heute nicht, und für einen Konfirmanden bist Du zu klein. Du sitzt hier eindeutig am falschen Platz!"
Meine Große erhob sich von ihrem Platz, piepste: "Das ist mein Cousin!", klemmte sich den motzenden Kleinen unter den Arm und drückte ihn energisch meiner Schwägerin in die Hand. Sie verließ dann die Kirche- aber: den Rest des Tages waren sowohl meine Große als auch meine Schwägerin etwas verknatzt. Die Große , weil: "Boah, voll peinlich!"und meine SChwägerin: "Sowas von kinderfeindlich!"

Find ich gar nicht. Diese Gottesdienste dauern eben sehr lange, niemand erwartet von so einem kleinen Kind, daß es lieb und still da sitzt. Aber ich hatte meiner Schwägerin extra meinen Hausschlüssel in die Hand gedrückt- die Kirche ist 5 Min. zu Fuß von uns entfernt. Sie hätte mit ihm ja schon losgehen können- also, ich hätte es getan.

Obwohl- wir fielen ohnehin mehr als genug auf. Unsere Jüngste langweilte sich wohl auch. Weil die Kirche sehr voll war, waren wir über das gesamte Gebäude verteilt. Die Kleinste saß neben meiner Schwiegermama ziemlich weit vorn, ich ziemlich weit hinten. Irgendwann hampelte die Kleine wohl meiner Schwiegermama zuviel in der Bank herum, tüdelte mit dem Liederzettel- Schwiegermama zischte : "Der liebe Gott sieht alles!". Der Pastor, gerade wieder auf dem Weg zum Altar, hörte es, grinste meine Schwiegermama an und sagte: "Aber er petzt nicht!" großes Grinsen



Ich finde deine Familie ausgesprochen sympathisch großes Grinsen
Und der Pfarrer ist ja auch echt was zum liebhaben großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen
11.06.2010 14:51
Dieser am 11.06.2010 um 14:51 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Naemi27 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen

Themenstarter Thema begonnen von Sasa

RE: Illegale Kinderwagen-Verbote Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ja, unser Pastor ist ein Netter großes Grinsen

Und noch was vergessen:

Teddybär, ich kenne ja den Berliner Mietspiegel nicht. Aber "große günstige Altbauwohnungen"- ich hab dann mal verschiedene Immo-Seiten durchgeschaut, als bevorzugten Stadtteil Prenzlauer Berg angegeben, und die Eckdaten unserer jetzigen Behausung angegeben- da wäre ein vergleichbarer Altbau fast viermal so teuer in der Kaltmiete wie unser jetziges Haus - ist aber auch Altbau! großes Grinsen Wenn das nun billig ist...was kostet denn dann "teuer"?? Schreck

gut, gut, ich geb ja zu, altes Haus in ostfriesischer Pampa ist nicht vergleichbar mit Berlin.... Augenzwinkern

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
11.06.2010 14:57 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.06.2010 um 14:57 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Illegale "Kinderwagen-Verbote" auf Gehwegen.....
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™