Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 8 Mitglieder
- davon 4 unsichtbar
- 17 Besucher
- 25 Benutzer gesamt

Fischli
Michelle77
Pusteblume80
sresresresre

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

babylovenrw1983 (36)
Chaotin1964 (55)
doris (53)
Mimaus (43)

neuste Mitglieder
» Moritz_SN
registriert am: 12.11.2019

» Ulrike611
registriert am: 12.11.2019

» Letty
registriert am: 12.11.2019

» Amelie1996
registriert am: 11.11.2019

» Konni
registriert am: 11.11.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Für ältere Kinder bleibt meist nur das Heim » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Für ältere Kinder bleibt meist nur das Heim
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Für ältere Kinder bleibt meist nur das Heim Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Für ältere Kinder bleibt meist nur das Heim

Zerrüttete Familien und verhaltensauffällige Jugendliche stellen den Rheingau-Taunus-Kreis vor Herausforderungen. Nicht zuletzt vor finanzielle: Ein Heimplatz kostet 4000 Euro im Monat.


Die in zunehmender Zahl notwendige Unterbringung von Kindern und Jugendlichen in Heimen ist eine besonders teure, aber nicht zu vermeidende Variante der Sozialpolitik im Rheingau-Taunus-Kreis. 107 Jugendliche sind es derzeit, die auf Anordnung des Kreises in diversen Jugendhilfeeinrichtungen untergebracht sind. Für den Kreis bedeutet das monatliche Kosten in Höhe von 42.5000 Euro oder knapp 4000 Euro pro Person und Monat.

Nach einer Aufstellung des Kreises sind darunter sogar drei Kinder im Alter von fünf Jahren und immerhin 31 im Alter von 17 Jahren. Nicht wenige leben schon vier, einige wenige sogar bis zu sieben Jahre in den Heimen der Arbeiterwohlfahrt in Kiedrich, des Evim in Wiesbaden, im Bethanien-Kinderdorf in Eltville-Erbach, im Kinderheim Marienhaus bei Rüdesheim sowie in einigen anderen Einrichtungen, teils auch weit außerhalb der Region. Weitere 90 Kinder sind in Pflegefamilien untergebracht. Für sie
wendet der Landkreis monatliche Beträge zwischen 700 und 2500 Euro auf.

Einweisung in Pflegefamilie als Option

Die Abteilung Jugendhilfe im Kreishaus macht sich nach eigener Darstellung die Unterbringung in einem Kinderheim nicht leicht und prüft grundsätzlich in jedem Fall die Einweisung in eine Pflegefamilie als Option. Doch solche Familien sind rar. „Die Kinder und Jugendlichen werden immer verhaltensauffälliger und lassen sich nur sehr schwer vernünftige Grenzen setzen. Dem fühlen sich immer weniger Familien gewachsen“, heißt es dazu in einer Stellungnahme aus dem Kreishaus zu einer Anfrage der Grünen-Kreistagsfraktion.

Für die Kinder unter zehn Jahren gelingt es immerhin, in der Mehrzahl Pflegefamilien zu finden. In der schwierigeren Lebensphase nach dem 15. Lebensjahr dagegen steht fast immer die Heimerziehung an. Das gilt aber auch für manche jüngere Kinder unter zwölf Jahren, und zwar vor allem dann, wenn sie nach Einschätzung der Jugendhilfe „nicht familienfähig“ sind und wegen gravierender Verhaltensauffälligkeiten für die Pflegeeltern sogar eine Gefahr darstellen könnten. Auch die leiblichen Eltern stellen in solchen Fällen beträchtliche Konfliktherde und womöglich eine Bedrohung der Pflegeeltern dar. Zudem leben sich Kinder, die älter als zwölf Jahre sind, nach allen Erfahrungen im Kreishaus schlecht in einen neuen Familienverbund ein und überfordern die Pflegeeltern schnell.

11.700 jungen Menschen außerhalb des Elternhauses

Dass die Heimunterbringung in einigen Fällen bis zu sieben Jahre währt, begründet die Jugendhilfe beispielsweise..............



weiterlesen, quelle und rechte: http://www.faz.net/s/Rub8D05117E1AC946F5...n~Scontent.html

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
14.09.2010 06:08 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 14.09.2010 um 06:08 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Für ältere Kinder bleibt meist nur das Heim
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™