Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 4 Mitglieder
- davon 0 unsichtbar
- 25 Besucher
- 29 Benutzer gesamt

EinsVierViele
Lillly0
Maju
MoniJoni

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Pflegemama-Silke.de (37)
snowball1 (42)
Sweetlenii (36)

neuste Mitglieder
» leningrad
registriert am: 15.06.2019

» Engellucrecia
registriert am: 15.06.2019

» Keks123
registriert am: 15.06.2019

» Nate311
registriert am: 13.06.2019

» VickyK.
registriert am: 09.06.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Jugendamt und Kindesentzug - Falsche Vorsicht? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Jugendamt und Kindesentzug - Falsche Vorsicht?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Jugendamt und Kindesentzug - Falsche Vorsicht? Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Jugendamt und Kindesentzug

Grobe Fouls


Falsche Vorsicht: Weil eine Gutachterin sie für krank und gefährlich hielt, musste der Sohn von Bettina S. ins Heim. Eine tragische Geschichte. Und eine, die erst nach dem Tod von Kevin möglich wurde.

Der Tag, an dem Marcel verschwand, war ein Donnerstag im März, statt der Schultasche lag mittags ein Brief im Flur. In dem Moment, als Bettina S. den Umschlag öffnete, wurde die Stille im Haus ohrenbetäubend, sie hatte nur noch einen entsetzten Gedanken im Kopf: "Die haben mir mein Kind genommen."

Sieben Monate später sitzt Bettina S., 35, in ihrer Küche in der Nähe der bayerischen Stadt Nördlingen, die Anstrengung der vergangenen Wochen hat dunkle Ringen unter ihre Augen gemalt. Trotzdem wirkt sie gelöst, blickt immer wieder hinüber zu Marcel, der mit dem Appetit eines Achtjährigen Quarktorte in sich hineinstopft. Drei Tage ist es her, dass er aus dem Heim entlassen wurde. Drei Tage, dass ein Fall endete, über den Bettina S.' Anwalt sagt, er habe ihn "selbst nach 20 Jahren familienrechtlicher Praxis für unmöglich gehalten". Marcels Therapeut sagt, er hätte sich "nicht träumen lassen, dass ein Amt das Kindeswohl so missachtet", und selbst der örtliche Landrat Stefan Rößle räumt ein, einiges an der Geschichte sei "überraschend". Aber man sei eben vorsichtig geworden.

Alle sind vorsichtig geworden, in ganz Deutschland: 2009 wurden 33710 Kinder aus ihrer Familie genommen, so viele wie noch nie. Seit 2005 ist die Zahl um 31 Prozent gestiegen. 2005 war das Jahr mit den wenigsten Inobhutnahmen, 2006 war das Jahr, in dem in Bremen der kleine Kevin starb. Seither schauen die Jugendämter noch genauer hin, erst recht in einem Landkreis wie Donau-Ries, zu dem Nördlingen gehört: 2007 wurde dort die einjährige Leonie vom Freund ihrer Mutter getötet. In der Region werden Entscheidungen nun offenbar besonders schnell getroffen, als schlage das Pendel in die andere Richtung aus.

Eine Einfamilienhaussiedlung am Rande eines bayerischen Dorfs. Die Garagen sind bunt bemalt, auf der Straße verwischen Kreidebilder, aus Baumhäusern schauen Kinder wie Vögel aus dem Nest. Hier lebt Bettina S. mit ihrem zweiten Mann, hier sollte Marcel zur Ruhe kommen nach all dem Streit der Eltern.

Seit der Scheidung im Jahr 2004 sah er seinen Vater selten, doch selbst das ging nicht lange gut. Bettina S. stellt einen Laptop neben die Quarktorte und klickt Fotos an. Sie zeigen kurze Jungsbeine voll blauer Flecke - Bilder, die Marcel nach Tagen beim Vater zeigen, die auch nach jedem Fußballspiel entstanden sein könnten. Dann öffnet Frau S. Bilder von Blutergüssen auf Marcels Rippen, von Striemen im Gesicht. Das sieht schon nach sehr groben Fouls beim Fußball aus. Marcel erzählte, er sei vom Vater geschlagen und eingesperrt worden.

In Marcels Geschichte geht es auch um den hohen Preis, den Kinder zahlen müssen, wenn ihre Mütter und Väter sie im Streit als Pfund einsetzen. Die Gerichte achten seit Jahren immer mehr darauf, dass beide geschiedenen Eltern ihr Recht auf Umgang wahrnehmen können. Das ist gut - aber nur so lange, wie dadurch Elternrecht nicht über das Kindeswohl gestellt wird. So war es bei Marcel.

Es begann mit blauen Flecken, hinter denen Marcels Arzt Gewalt von außen vermutete. So hörte das Jugendamt Donau-Ries im Januar 2008, kurz nach dem Tod der kleinen Leonie, wieder von einem mutmaßlich misshandelten Kind.................



weiterlesen, quelle und rechte: http://www.sueddeutsche.de/leben/jugenda...ommen-1.1018249

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
02.11.2010 04:28 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 02.11.2010 um 04:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

was für ein alptraum..... traurig

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

02.11.2010 08:30 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.337
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ja,nur werden diese Fälle immer publik gemacht und nicht die zig Fälle,in denen eine Inobhutnahme gerechtfertigt ist.
Vertrauen in Gutachter weckt das auch nicht,aber zu denen hab ich eh schon ein gespaltenes Verhältnis.
Der absolute Hammer war ja die Aussage der Gutachterin,dass das Kind nun auch nicht zurück kann,weil es sonst den Sinn der vorherigen Maßnahme nicht verstehen würde.
Da fehlen mir die Worte. regauf

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
02.11.2010 08:42 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 02.11.2010 um 08:42 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

sangini sangini ist weiblich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-90.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 06.05.2010
Beiträge: 729


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

allerdings böse .............
02.11.2010 08:43 sangini ist offline E-Mail an sangini senden Beiträge von sangini suchen Nehmen Sie sangini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 02.11.2010 um 08:43 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User sangini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

S.Dali S.Dali ist männlich
Realschüler


images/avatars/avatar-56.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.01.2009
Beiträge: 1.362
Bundesland: Hessen
Herkunft: In der Nähe von Frankfurt


RE: Jugendamt und Kindesentzug - Falsche Vorsicht? Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Die Gutachter sind mir absolut auch suspekt.
Es gibt da sicher hochqualifzierte aber auch eine Menge welche sich in 2 Minuten eine Meinung bilden welche Sie dann monatelang vertreten - und die Richter sowie Jugendamtsmitarbeiter "müssen" am Ende dem Gutachter vertrauen. Das ist das fatale. Hat der Gutachter - Scharfrichter sein Urteil gefällt, kommt der gesunde Menschenverstand, auch des Richters selten dagegen an.
Wir warten auch gerade gespannt ...

__________________
-------------------------------------------------------------------
wir können nicht die ganze Welt retten - aber vielleicht ein Kind !
02.11.2010 14:49 S.Dali ist offline E-Mail an S.Dali senden Beiträge von S.Dali suchen Nehmen Sie S.Dali in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 02.11.2010 um 14:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User S.Dali wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Dazu muss man auch leider sagen, dass Richter manchmal genau die GA bestellen, die das GA erstellen, wie es gewünscht ist.
Da werden Menschen als GA involviert, die ihr Lebtag noch nichts mit Kindern zu tun hatten.
Ist mir gerade die letzte Zeit mehrmals untergekommen.
Rauhe Wirklichkeit zum Schaden der Kinder. Möchtegern-GA !!!!
Auch hier wurde ein Wirtschaftszweig entdeckt, der Geld einbringt u. hat man erst einmal den Fuß in den Türen der Gerichte, hat es sich ausgesorgt.
02.11.2010 15:20
Dieser am 02.11.2010 um 15:20 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

leasingmama
Beamter


images/avatars/avatar-2231.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.08.2008
Beiträge: 4.384


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Leonie:

Nach der Verurteilung eines Polizisten für den gewaltsamen Tod der kleinen Leonie zu sieben Jahren Haft ist nun auch die Mutter der Vierjährigen angeklagt. Die 33-Jährige müsse sich Ende November wegen unterlassener Hilfeleistung und Falschaussage vor dem Amtsgericht Hildesheim verantworten, teilte ein Sprecher am Freitag mit. Ihr damaliger Lebensgefährte und heutiger Ehemann hatte das Kind 2007 in Bad Salzdetfurth so schwer misshandelt, dass es an den Folgen starb. Laut Anklage hat die Mutter aus Angst, die Tat könnte bekannt werden, damals nichts unternommen. Im Prozess habe sie zudem wider besseren Wissens zugunsten des Täters ausgesagt.

http://www.bild.de/BILD/regional/hannove...-angeklagt.html

__________________
Dieser Beitrag könnte Spuren von Zynismus, Ironie, schwarzem Humor und Sarkasmus enthalten. Nicht für Allergiker geeignet.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von leasingmama: 02.11.2010 18:51.

02.11.2010 18:50 leasingmama ist offline Beiträge von leasingmama suchen Nehmen Sie leasingmama in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 02.11.2010 um 18:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User leasingmama wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

sangini sangini ist weiblich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-90.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 06.05.2010
Beiträge: 729


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von rumpelstilzchen
Leonie:

Nach der Verurteilung eines Polizisten für den gewaltsamen Tod der kleinen Leonie zu sieben Jahren Haft ist nun auch die Mutter der Vierjährigen angeklagt. Die 33-Jährige müsse sich Ende November wegen unterlassener Hilfeleistung und Falschaussage vor dem Amtsgericht Hildesheim verantworten, teilte ein Sprecher am Freitag mit. Ihr damaliger Lebensgefährte und heutiger Ehemann hatte das Kind 2007 in Bad Salzdetfurth so schwer misshandelt, dass es an den Folgen starb. Laut Anklage hat die Mutter aus Angst, die Tat könnte bekannt werden, damals nichts unternommen. Im Prozess habe sie zudem wider besseren Wissens zugunsten des Täters ausgesagt.

http://www.bild.de/BILD/regional/hannove...-angeklagt.html


es ist mir soooooo unverständlich wie man diesen mann auch noch heiraten kann und weiterhin eine beziehung mit ihm führt.......ich verstehe das einfach nicht......macht sooo wütend
02.11.2010 19:17 sangini ist offline E-Mail an sangini senden Beiträge von sangini suchen Nehmen Sie sangini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 02.11.2010 um 19:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User sangini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

leasingmama
Beamter


images/avatars/avatar-2231.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.08.2008
Beiträge: 4.384


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Vorausgesetzt er war es wirklich und stellt sich nicht nur schützend vor seine Frau. Die hat immerhin sogar ihre eigene Mutter vor Gericht als diejenige welche belastet. Verfolge das Ganze schon seit Anbeginn und bin sehr gespannt was nach dieser Verhandlung noch rauskommt

__________________
Dieser Beitrag könnte Spuren von Zynismus, Ironie, schwarzem Humor und Sarkasmus enthalten. Nicht für Allergiker geeignet.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von leasingmama: 02.11.2010 19:20.

02.11.2010 19:19 leasingmama ist offline Beiträge von leasingmama suchen Nehmen Sie leasingmama in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 02.11.2010 um 19:19 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User leasingmama wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Jugendamt und Kindesentzug - Falsche Vorsicht?
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™