Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 0 Mitglieder
- davon 0 unsichtbar
- 12 Besucher
- 12 Benutzer gesamt


Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

andrea34 (38)
Minnie04 (46)
salin (52)
sternenkindlein (52)

neuste Mitglieder
» wir8
registriert am: 25.04.2019

» Herzensmutti 1bis 6
registriert am: 25.04.2019

» Tina1975
registriert am: 25.04.2019

» Bee
registriert am: 24.04.2019

» leyna
registriert am: 23.04.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Heidelberg- Kannemann warnte bei einer Veranstaltung in Heidelberg » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Heidelberg- Kannemann warnte bei einer Veranstaltung in Heidelberg
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Heidelberg- Kannemann warnte bei einer Veranstaltung in Heidelberg Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Sie täuschen ihren Opfern Liebe vor

LOVERBOYS Ex-Kriminalrätin warnt vor organisierter Bande, die sich per Internet an Mädchen heranmacht


Sie täuschen jungen Mädchen ihre Liebe vor und zwingen sie dann zur Prostitution: Loverboys. Die Kriminalexpertin Bärbel Kannemann warnte bei einer Veranstaltung in Heidelberg vor den Männern, die sich vor allem via Internet an junge Mädchen heranmachten.

Jedes Mädchen könne zum Opfer werden, sagte die Vertreterin der niederländischen Stiftung StopLoverboysNU gestern in einem Interview.

Manche Mädchen suchten in bestimmten Internetforen Zärtlichkeit und Geborgenheit, und genau dies versprächen die Männer, erklärte Bärbel Kannemann. Nach der Kontaktaufnahme komme es zu ersten Treffen an scheinbar sicheren Orten wie Eisdielen oder Schnellrestaurants, bis die Mädchen dann zu den Männern ins Auto stiegen und an abgelegenen Orten erstmals vergewaltigt würden - von dem Mann selbst oder von dessen Freunden, sagte Kannemann.

Die betroffenen Mädchen lebten ganz normal weiter in ihrem Umfeld und gingen auch weiterhin zur Schule, teilweise kämen die Loverboys sogar zu den Familien nach Hause. Die Mädchen würden sich auch aus Schamgefühl nicht wehren, und weil sie von den Männern erpresst würden.

Anders als in den Niederlanden gebe es in Deutschland noch eine hohe Hemmschwelle, über das Problem zu reden. „Für Eltern ist es erstmal schwierig, Anzeichen zu erkennen.............



weiterlesen, quelle und rechte: http://www.wormser-zeitung.de/region/rhe...gen/9645438.htm

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
19.11.2010 07:38 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 19.11.2010 um 07:38 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Heidelberg- Kannemann warnte bei einer Veranstaltung in Heidelberg
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™