Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 5 Mitglieder
- davon 2 unsichtbar
- 30 Besucher
- 35 Benutzer gesamt

garifallia
Katharina1975
Paula0278

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

monaco (50)

neuste Mitglieder
» AndreaZ
registriert am: 25.08.2019

» moehrchen3382
registriert am: 23.08.2019

» Lottalisa
registriert am: 22.08.2019

» Nat
registriert am: 21.08.2019

» Mazemi
registriert am: 21.08.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Immer öfter Thema PK in Filmen und Serien » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Immer öfter Thema PK in Filmen und Serien
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
la_merle
unregistriert
Immer öfter Thema PK in Filmen und Serien Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ist euch auch aufgefallen, dass in letzter Zeit ausgesprochen häufig in Krimis oder Serien das Thema PK aufgegriffen wird?
Kürzlich erst im Polizeiruf, dann letzte Woche auch bei Bella Block. Jetzt gerade läuft Danni Lowinski (oder wie das heisst, guck ich sonst nie), und es geht ebenfalls um eine junge Mutter, die ihr Kind zu PE geben musste, da sie allein nicht für ihr Kind sorgen kann oder zumindest das JA davon ausgeht.

Woran mag es liegen, dass die Medien das Thema PK immer öfter aufgreifen und (mehr oder weniger gelungen) umsetzen???
30.05.2011 21:35
Dieser am 30.05.2011 um 21:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User la_merle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

ach ich weiß nicht la merle - ist das wirklich so, dass immer öfter PK in den medien vorkommen - oder kommt uns das nur so vor, weil wir so in dem thema drinstecken?

PK kamen doch schon immer mal vor..... man denke nur mal an heidi, und das ist ja nun wirklich schon uralt. oder "wenn der vater mit dem sohne" (hieß das so, mit heinz rühmann?) der kleine war doch auch ein pk. und wenn wir suchen würden, würden wir ganz viele filme finden, in denen es um ein PK geht. ich glaube nicht, dass es jetzt mehr ist - ich denke einfach, es fällt uns als PE einfach mehr auf.


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

30.05.2011 21:40 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

funcake funcake ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-2425.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 03.05.2010
Beiträge: 4.099


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Und es hieß wohl auch nicht immer Pk....

__________________
Geh' wohin Dein Herz Dich trägt
30.05.2011 21:55 funcake ist offline E-Mail an funcake senden Beiträge von funcake suchen Nehmen Sie funcake in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.05.2011 um 21:55 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User funcake wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich hab ein uraltes Mädchenbuch hier, ist noch von meiner Mama. Darin geht es um einen Landarzt und dessen Tochter. In diesem Buch wird ein Sohn einer sehr armen Familie mit sehr vielen Kindern zu einem Bauern in der Nachbarschaft gegeben, da die Eheleute keine Kinder bekommen können. Es wird sehr genau geschildert, wie schwer der Mutter die Trennung von ihrem Sohn fällt, sie sich nachher aber doch damit abfindet, weil ihr Hansi als Hoferbe doch später eine sehr gute Zukunft hat großes Grinsen

Also praktische eine "Inpflegenahme" durch Vermittlung des Dorfartztes großes Grinsen

Oder die Pucki-Reihe: Pucki nimmt als erwachsene Frau zu ihren drei Söhnen noch die Töchter ihres verunglückten Schwagers auf großes Grinsen Oder: Sie wird selber als 12jährige zur Tante in die Stadt geschickt, um dort die höhere Schule zu besuchen....

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
30.05.2011 23:24 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.05.2011 um 23:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Allerdings sind alle alten PK-Geschichten anders geschildert.
Nämlich die lieben guten Leute, die Kinder, die nicht wissen wohin, aufnehmen.

Heute die Darstellungen sind meist völlig anders dargestellt.
Die armen LE, denen man die Kinder weg nimmt u. die bösen PE, die sie sich krallen.

Das macht den Unterschied.
30.05.2011 23:27
Dieser am 30.05.2011 um 23:27 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

la_merle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ulti



Heute die Darstellungen sind meist völlig anders dargestellt.
Die armen LE, denen man die Kinder weg nimmt u. die bösen PE, die sie sich krallen.



Und die PE sind immer wohlhabend, leben in einem sehr gepflegten und perfekt durchgestylten Einfamilienhaus. Sie bieten den PE jegliche materielle Fürsorge, haben einen gesellschaftlich hohen Status. Aber die arme LM ist diejenige, die ihr Kind wirklich heiß und innig liebt, der aber das Schicksal übel mitgespielt hat, und daher wurde ihr ihr Kind seitens des JA entzogen.

Einzige Ausnahme: PE sind nicht ganz so wohlhabend, können sich aber - dank des PG der zahlreichen PK - doch noch ein passables Haus leisten. Im schlimmsten Fall werden die PK ab einem bestimmten Alter sogar noch arbeiten geschickt, um das Haushaltsbudget aufzustocken, und die LK werden natürlich bevorzugt und tragen die neueren und teureren Klamotten.

Schreck
30.05.2011 23:50
Dieser am 30.05.2011 um 23:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User la_merle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

la_merle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von peutetre
ach ich weiß nicht la merle - ist das wirklich so, dass immer öfter PK in den medien vorkommen - oder kommt uns das nur so vor, weil wir so in dem thema drinstecken?



Hm, ich weiss nicht. Ich steck ja alles in allem fast 2 Jahre im Thema drin, seit einem Jahr (seit der Anerkennung als PM) noch intensiver. Trotzdem fällt es mir gerade in den letzten Wochen auf, dass das Thema doch immer und immer wieder in Filmen und Serien verarbeitet wird.
30.05.2011 23:51
Dieser am 30.05.2011 um 23:51 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User la_merle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Hatshy Hatshy ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-90.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 27.03.2010
Beiträge: 1.106
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe gestern rumgezappt und eine Vorabendserie auf RTL erwischt (keine Ahnung, was das war), da war eine Szene mit einem Paar, das auf eine Babypuppe (so eine, die schreit, mit Computerchip) aufpassen musste, um sich als Pflegeeltern zu qualifizieren verwirrt Später bei Danni Lowinski ist mir da dann auch aufgefallen, vor allem, wie unbürokratisch und schnell ein Platz im Mutter-Kind-Heim frei war *g*

LG
Hatshy

__________________
Gräten auf dem Sofakissen wird man wohl entfernen müssen! Mosch

Neben Göttergatten und Getier leben hier drei Sonnenscheine: Mäuserich (geb. 1/07), Mäusekind (geb. 8/10) und Minimaus (geb. 8/11)
31.05.2011 09:21 Hatshy ist offline E-Mail an Hatshy senden Beiträge von Hatshy suchen Nehmen Sie Hatshy in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 31.05.2011 um 09:21 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Hatshy wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

pocahontas33
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

mir ist auch schon aufgefallen, dass das thema PK öfter mal thematisiert wird, aber das ist weder neu noch verstärkt, finde ich. eines meiner lieblings-kinderbücher ("anne auf green gables" - verfilmt als trickfilm-serie "anne mit den roten haaren") wurde vor über 100 jahren geschrieben und dreht sich um ein solches kind. auch die vorurteile aus der nachbarschaft, die wir gut kennen, sind da schon aufgelistet. auch wenn das alles sehr romantisiert dargestellt wird, kann man doch irgendwie zwischen den zeilen lesen.... oliver twist - das arme waisenkind.... "unsere kleine farm" - da wird auch ein fremdes kind aufgenommen. in der selben serie (wann wurde die gedreht? ewig her) werden 4 geschwister in eine fremde familie gegeben. da ging es darum, ob man geschwister trennen darf usw.....

aber klar, da wir PE sind, achten wir verstärkt darauf...

ich muss mich aber auch vielen anschließen: immer häufiger (gott sei dank nicht immer) werden PK als totale problemkinder, PE als kinder-diebe und LE als opfer dargestellt. aber mich stimmen dann so sendungen wie "zwei bei kallwass" wieder versöhnlich, wo die problematik kürzlich erst zwischen LE, PE und PK sehr realistisch dargestellt wurde.... (LM war der meinung, PE hätten intrigiert um ihr kind zu bekommen, kind wolle unbedingt zurück zu ihr - nur sie könne ihr kind wirklich lieben, weil sie es geboren hat... usw. - klar wurde dann, dass PE völlig unschuldig sind, dass kind gerne dort bleiben würde und LM an wahrnehmungsstörungen leidet und sich ihr versagen nicht eingestehen wollte) Augenzwinkern
31.05.2011 09:58
Dieser am 31.05.2011 um 09:58 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User pocahontas33 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Fraenkin
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Und die PE sind immer wohlhabend, leben in einem sehr gepflegten und perfekt durchgestylten Einfamilienhaus. Sie bieten den PE jegliche materielle Fürsorge, haben einen gesellschaftlich hohen Status



Hallo La Merle,

da habe ich aber auch so die "Befürchtung", dass diese Schublade nicht von irgendwo kommt, die ist meiner Meinung nach auch ein Stück weit "selbstkreiert". Ich denke, wir Pflegeeltern dürfen auch mal ein bisschen selbstkritisch gucken, wie diese Schublade zustande kommt.

Ich habe in den letzten Jahren immer wieder und immer wieder mitbekommen, dass es Paare gibt (nicht wenige, sonst würde ich das jetzt nicht schreiben), die praktisch die Statussymbole "Mein Haus, mein Auto, mein Garten" als Qualifikation sehen:

"Wir haben doch ein so schönes Häuschen und einen großen Garten und soviel Geld, dass wir nicht mal auf das Pflegegeld angewiesen sind."

Mich wundert es da -offen gesagt- nicht, dass das irgendwann mal klischeemäßig "verwurschtet" wird.

Nicht falsch verstehen: ich hege keinen Sozialneid, weil ich das nicht habe.
Ich habe auf mein Erbe höchst freiwillig verzichtet, das da ein Häuschen mit Garten auf dem Lande gewesen wäre....und das mit gutem Grund.

Nur erlebe ich manchmal bzw. häufiger ebendiese Argumentation, wenn irgenwelche Fragen an mich herangetragen werden, ob man sich denn am Jugendamt bewerben soll, denn man hat ja einen ganz tollen wirtschaftlichen Status ---- und da mache ich mir schon so meine Gedanken.




Ich denke, es sind nicht immer "die Medien" (die "anderen" ) Schuld, wenn Klischeedenken entsteht.
Wenn man sich alleine in den unterschiedlichen Foren umsieht, kommen schon gerne genau diese "Wohlstandsargumente" zum Vorschein.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Fraenkin: 31.05.2011 17:43.

31.05.2011 17:36
Dieser am 31.05.2011 um 17:36 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Fraenkin wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

la_merle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Fraenkin

Nur erlebe ich manchmal bzw. häufiger ebendiese Argumentation, wenn irgenwelche Fragen an mich herangetragen werden, ob man sich denn am Jugendamt bewerben soll, denn man hat ja einen ganz tollen wirtschaftlichen Status ---- und da mache ich mir schon so meine Gedanken.


Ich denke, es sind nicht immer "die Medien" (die "anderen" ) Schuld, wenn Klischeedenken entsteht.
Wenn man sich alleine in den unterschiedlichen Foren umsieht, kommen schon gerne genau diese "Wohlstandsargumente" zum Vorschein.


Ich finde jetzt prinzipiell nichts Schlechtes daran, wenn Menschen und eben auch PE ein Häuschen mit Garten haben und vielleicht dann auch noch schön eingerichtet.
Was mich an den klischeehaften Verfilmungen stört, ist, dass diese wohlhabenden PE immer so dargestellt werden, als ginge es ihnen nur um diese Statussymbole, und so, als sei ein PK ein weiteres Statussymbol, mit dem man der Welt beweisen kann: "Uns geht es so gut, und wir engagieren uns auch noch sozial." Dabei wirken Einrichtung und Wesen der PE etwas steril, kühl, unnahbar. Dem Zuschauer wird gleich klar: Hier fehlt es den PK finanziell an nichts, die PE bemühen sich sogar, das PK zu lieben, aber eine echte Herzlichkeit und Wärme will nicht aufkommen. Das PK indessen hängt sehr an den LE, von denen es wahrhaft geliebt wird.

Ich sehe keinen Fehler darin, wenn PE finanziell so gut gestellt sind, dass sie nicht aufs PG angewiesen sind. Letztlich profitiert ein Kind auch davon, wenn in einer Familie keine größeren Geldsorgen herrschen. Wie gesagt finde ich nur die sehr einseitige Darstellung von PE und PK daneben. Denn es gibt eben auch sehr viele weniger wohlhabende PE, die ihren PK ein ebenso tolles Zuhause, Geborgenheit und Liebe geben können.
Selten bekommt man mit, dass PF einfach auch nur ganz normale Familien sind, und dass PE in aller Regel eines haben: Ein riesengroßes Herz für Kinder.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von la_merle: 31.05.2011 18:40.

31.05.2011 18:38
Dieser am 31.05.2011 um 18:38 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User la_merle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

pocahontas33
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

fiel mir grad ein: auch wenn ich "BRITT" auf sat.1 normaler weise nicht sehe, musste ich mir doch heute glatt die ganze sendung ansehen.... da waren nämlich jede menge mütter und haben darüber diskutiert, warum die kinder von einigen nun in PF besser aufgehoben sein sollen oder ob es (nach z.b.5! jahren) nicht endlich mal an der zeit sein, für LM "sich ihr kind zurückzuholen" usw.......

ich muss mal ganz ehrlich sagen, dass ich von dieser britt schon ziemlich beeindruckt war, denn die hat sich ganz deutlich gegen eine evtl. rückführung nach so langer zeit ausgesprochen, weil das dem kind nicht gut täte usw.... die hatte echt gute argumente. Augenzwinkern
18.08.2011 17:29
Dieser am 18.08.2011 um 17:29 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User pocahontas33 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

la_merle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Kann man sich hier noch ansehen. Vielleicht schau ich da nachher auch mal rein.
cool


http://www.sat1.de/comedy_show/britt/video/
18.08.2011 18:05
Dieser am 18.08.2011 um 18:05 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User la_merle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Lümmelmutti Lümmelmutti ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-473.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 04.07.2006
Beiträge: 2.358


Immer öfter Thema PK in Filmen und Serien Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Denke auch mal das es in den Medien immer öfter(mal im vordergrund mal auch nur kurz erwähnt )Auftaucht

Aber das mit dem _vielen_ Geld wird doch schon mal bei der Bewerbung so vorgeschrieben Meine hier das man als PF nicht auf das PG angewiesen sein darf sondern das PK auch auch ohne mit durch bringen soll oder muss

Ironie an :::: falls die JWH grade mal krank oder so ist und wegen Stellenabbau es grade keine Vertretung gibt :::Ironie aus

Mir persöhnlich sind aber einige PF bekannt die kein Haus und kein Garten bei der Bewerbung vorgewiesen haben
PF die immer noch im Plattenbau wohnen oder in nur kleinen Wohnungen und trotzdem PK haben und auch immer wieder bekommen

Weil es dort die Liebe und das was für die PK wichtig ist gibt !!!!!!
Und wer sagt den das es Haus und Garten sein muss bei der Bewerbung


OH gott als wir damals die ersten aufnahmen hatte auch nicht jedes Kind sein eigenes Zimmer sondern teilten es sich mit unseren LK der Nähe wegen die die ja die PK oft noch am Anfang sehr brauchen .

Wichtig war doch eigendlich nur und ist es immer noch für mich das es dem Kind besser gehen soll wie da wo es vorher vielleicht viel schlimmes erlebt hat und das es zur Ruhe kommt und einen besseren Alltag erleben darf (ohne Schläge ohne Vernachlässigung ohne Alkohol ohne sich vielleicht um kleinere Geschwister kümmern zu müssen und für andere die Verantwortung tragen zu müssen)Halt einfach sich kindgerecht entwickeln zu dürfen. Also den PK was zu bieten was nicht unbedingt mit Geld zu tun hat ,mit Haus oder Garten sondern halt nur eine gute "Entwicklung"

Etwa auch nur so angenommen zu werden wie es ist und gefördert werden zu dürfen wie es das im Entwicklungszustand halt grade braucht.

Dazu braucht man doch eigendlich keine Statussymbole nur einfach Liebe zum Kind und Verständnis für Kinder und natürlich auch für die LE

__________________
Das Leben ist wie ein Theater Stueck doch leider ohne Generalprobe
Drum SINGE;LACHE;TANZE oder WEINE ehe der Vorhang fällt
18.08.2011 19:39 Lümmelmutti ist offline E-Mail an Lümmelmutti senden Beiträge von Lümmelmutti suchen Nehmen Sie Lümmelmutti in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 18.08.2011 um 19:39 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Lümmelmutti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Carlotta
pubertierender Wüterich


images/avatars/avatar-2275.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 958


RE: Immer öfter Thema PK in Filmen und Serien Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Vor ungefähr zwei Wochen gab es in einem dritten Programm die Tatort-Wiederholung "Kleine Herzen". Dabei geht es um eine Mutter, die noch sehr jung ist und alleine ein Kiga-Kind großzieht. Es ist, finde ich, sehr gut gelungen, die Überforderung der Mutter darzustellen. Am Ende bringt sie das Kind in einer verlassenen Wohnung unter und schließt es da ein. Das Kind ist tagelang eingesperrt, trinkt Wasser aus einer Gießkanne und wählt dann irgendwann eine Tel.nr., um auf sich aufmerksam zu machen. In diesem Film wird sehr eindrucksvoll gezeigt, wie Kinder zu Pflegekindern werden können. Wahrscheinlich hätte das Kind in der Realität schon viel früher zum Telefon gegriffen, aber dennoch fand ich den Film gut. Weil dort nicht die "Kinderklau"-Geschichte dargestellt wurde, sondern ganz real die Überforderung gezeigt.

__________________
Die Welt gehört dem, der handelt. - Arabische Weisheit -
18.08.2011 21:56 Carlotta ist offline E-Mail an Carlotta senden Beiträge von Carlotta suchen Nehmen Sie Carlotta in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 18.08.2011 um 21:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Carlotta wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


RE: Immer öfter Thema PK in Filmen und Serien Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Was Haus, Garten etc. angeht, kommt es doch immer sehr darauf an, wo man wohnt.
Hier z.B. sind ein gemietetes Haus inkl. Garten auch für Handwerkereinkommen erschwinglich großes Grinsen , wogegen ein vergleichbarer Standard in München, so als Beispiel, wohl schon deutlich mehr kostet großes Grinsen

Und, ich hab selber mit meiner Familie mal in einer Blocksiedlung gewohnt, die so ein bißchen als Ghetto verschrieen war großes Grinsen die Hamburger Verwandschaft meines Mannes empfand die Gegend eher als "gutbürgerlich". Ghettos sehen da ganz anders aus großes Grinsen

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
18.08.2011 22:38 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 18.08.2011 um 22:38 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Wichtig war doch eigendlich nur und ist es immer noch für mich das es dem Kind besser gehen soll wie da wo es vorher vielleicht viel schlimmes erlebt hat und das es zur Ruhe kommt und einen besseren Alltag erleben darf (ohne Schläge ohne Vernachlässigung ohne Alkohol ohne sich vielleicht um kleinere Geschwister kümmern zu müssen und für andere die Verantwortung tragen zu müssen)Halt einfach sich kindgerecht entwickeln zu dürfen. Also den PK was zu bieten was nicht unbedingt mit Geld zu tun hat ,mit Haus oder Garten sondern halt nur eine gute "Entwicklung"



und da mag ich lümmelmutti im grundsatz zustimmen, auch wenn wir nicht so konform zu gehen scheinen in der aussage: "dass es dem kind besser gehen soll" - weil die kinder an sich das selber sicher ganz anders sehen... Ironie

WIr können nicht mehr tun als den kindern zeigen, dass es auch anders geht als das was sie erlebt haben. wir können nicht mehr tun als ihnen mit auf den weg zu geben: "ihr seid gut. ihr seid etwas wert. ihr habt eine zukunft. nutzt sie". also eigentlich das, was ich jedem LK auch mit auf den weg gebe...


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

18.08.2011 23:27 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Immer öfter Thema PK in Filmen und Serien
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™