Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 1 Mitglied
- davon 1 unsichtbar
- 23 Besucher
- 24 Benutzer gesamt


Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

ek_kuehne (31)
Fee (37)

neuste Mitglieder
» Salombugi
registriert am: 20.07.2019

» gabi
registriert am: 20.07.2019

» sonne77
registriert am: 18.07.2019

» JeSte2406
registriert am: 18.07.2019

» mablo1502
registriert am: 18.07.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Ärztin vergiftet ihr Baby 8 Monate alt. » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ärztin vergiftet ihr Baby 8 Monate alt.
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Maria976
unregistriert
Ärztin vergiftet ihr Baby 8 Monate alt. Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bild Hamburg

Schön wieder ein totes Kind in Hamburger Bezirk Mitte. Ärztin Julia W (43) hat offenbar ihren Sohn Joschi (8 Monate) vergiftet und sich anschließend aus dem Fenster gestürtzt. Sie litt unter Depresionen....

(Tut mir leid, weiss nicht wie ich das Link zufügen soll verwirrt )

Wann hört es endlich mal auf un wozu gibt es Babyklappen? Hat hier JA wieder verschlafen?
Ich bin sprachlos, es ist zum....piepen! Schreck Schreck Schreck
27.01.2012 19:57
Dieser am 27.01.2012 um 19:57 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Maria976 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

fausball fausball ist weiblich
Ich bin fast jeden Tag hier


images/avatars/avatar-35.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 26.03.2007
Beiträge: 15.043
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


RE: Ärztin vergiftet ihr Baby 8 Monate alt. Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hier der Link dazu:
http://www.bild.de/regional/hamburg/kind...15542.bild.html

__________________
Fausball



Es gibt solche und solche,aber mehr solche als solche.smile
Ich schreibe auch mal für andere User.
27.01.2012 20:01 fausball ist offline E-Mail an fausball senden Beiträge von fausball suchen Nehmen Sie fausball in Ihre Freundesliste auf

Maria976
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Danke Fausball großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Ich komm einfach manchmal mit der Technik nicht zu recht.

Aber zurück zum Thema...
27.01.2012 20:04
Dieser am 27.01.2012 um 20:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Maria976 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.360
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Da hätte eine Babyklappe nicht viel genützt.Depressionen muss man ersteinmal erkennen .
Armes Kerlchen und arme Mutter.

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
27.01.2012 20:06 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.01.2012 um 20:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

suri suri ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-69.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 20.10.2005
Beiträge: 1.056


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Gegen Depressionen helfen keine Babyklappen und kein Jugendamt.

Es würde viel mehr helfen, wenn man als frisch gebackene Mutter offen aussprechen dürfte, wenn es einem schlecht geht, wenn man NICHT auf Wolke Sieben schwebt, wenn man eine Anlaufstelle hätte....

und wenn es nicht deutschlandweit nur ein paar wenige psychiatrische Kliniken geben würde, die Mutter UND Kind mit aufnehmen!!!!

Postnatale Depressionen sind etwas furchtbares, und es ist schrecklich, dass hier so wenig für die bis zu 10 % (!!!!) aller Mütter getan wird, die darunter leiden!

Diese arme Frau tut mir von Herzen leid! Sie wollte auch nicht weiterleben- jetzt muss sie es, und das noch ohne ihr Baby traurig

LG;
Suri

__________________
Suri

2 Pflegekinde darf ich ins Leben begleiten, beide haben ein großes gesundheitliches Päckchen zu tragen.

27.01.2012 22:42 suri ist offline E-Mail an suri senden Beiträge von suri suchen Nehmen Sie suri in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.01.2012 um 22:42 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User suri wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Es wäre ja schon hilfreich, wenn die jeweiligen Hebammen den frischgebackenen Mütter deutlich machen würden, daß es postnatale Depressionen gibt, was die Anzeichen sind- und ihnen Mut machen würden, das offen zu sagen- mir gehts mies.
Und vielleicht das Wissen darüber auch allgemein verankert wäre- dann würde vielleicht das Umfeld einer frischgebackenen Mutter stutzig werden, wenn eine junge Mutter überfordert und fertig wirkt und nicht sagen, also komm mal, reiß Dich doch mal zusammen. Das ist doch nicht so schwer....

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
27.01.2012 22:50 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.01.2012 um 22:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Maria976
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Aber sie war doch selber Ärztin, wieso hat sie es nicht selbst bemerkt?
28.01.2012 00:16
Dieser am 28.01.2012 um 00:16 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Maria976 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich denke, ein depressiver Mensch denkt nicht klar. Die Symptome einer Depression sind ja nicht so leicht zu erkennen wie der Beginn einer Grippe- plötzlich auftretendes Fieber usw.

Und eine Depression beginnt meist schleichend- so kenne ich Frauen mit einer Wochenbettdepression, die nicht sagten "Ich bin so unglücklich mit meinem Baby." . Meist ist es eher so, daß man sich nicht belastbar fühlt, schon das morgendliche Anziehen und aufraffen zu den nötigsten Tätigkeiten kostet furchtbar viel Kraft, man empfindet jegliches Tun als unglaublich anstrengend, ist ständig müde, kann aber Nachts nicht schlafen.....

So- und große Müdigkeit nach einer Geburt ist relativ normal, das Kind schläft nicht durch, das Stillen klappt nicht auf Anhieb, das Baby weint vielleicht viel- wo hört dann die normale Umstellung auf und fängt eine Depression an? Das ist ja ein schleichender Prozeß....

Und das Bild, was heute von jungen Mütter vermittelt wird, macht es auch nicht gerade leichter:
Da soll man schon kurz nach Geburt, am besten noch am gleichen Tag nach Hause gehen, schon nach ein paar Wochen mit allen möglichen Babykursen anfangen...der Druck ist heute, finde ich jedenfalls, noch größer als früher, eine "Perfekte Mutter" zu sein. Es gehört einfach viel mehr dazu, als nur ein gut gelauntes, properes, zufriedenes Baby und einen ordentlichen Haushalt zu haben ( was schon schwer genug ist mit Kind).

Und wenn man das alles nicht schafft- fühlt man sich mies und unfähig. Alle anderen schaffen das doch auch?

Darum fände ich es so wichtig, daß auch z.B. die Kinderärzte, die bekommen ja Mutter und Kind in den ersten Monaten häufig zu Gesicht, da gut hinschauen- wie geht es der Mutter wirklich?
Weil - viele Depressive sind ein Meister darin, sich nach außen hin zusammenzureißen. Das weiß ich gut, ich hatte selber Depressionen großes Grinsen

Und dann wird auch eine Ärztin ihren eigenen Zustand nicht klar erkennen können. Sie wird vielleicht merken, hier läuft was schief- aber die Schuld erst mal bei sich suchen- ich muß mir mehr Mühe, muß mich zusammen reißen....Sie ist Ärztin, sie wird also wohl ein Mensch sein, der gewohnt ist, etwas zu leisten, wenn sie sich nur genügend anstrengt....das funktioniert aber nicht, kann nicht funktionieren...und dann kann es schnell zu so einem - ich bin eine so schlechte Mutter, das Kind ist ohne mich viel besser dran- GEfühl kommen. Das kann ein richtiger Zwangsgedanke werden. Da kommt man dann selbst nicht mehr von weg. Geht einfach nicht.

Ich heiße eine solche Tat nicht gut. Aber es ist einfach ein Drama, wenn sowas passiert.

Und gerade bei Depressionen ist es oft so, daß das Umfeld schneller merkt- hier stimmt was nicht. Aber auch die können sich oft die Veränderung nicht erklären.
Und- daß soviele Frauen davon betroffen sind, ist auch nicht allgemein bekannt.

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
28.01.2012 00:39 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 28.01.2012 um 00:39 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ammy
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Diese arme Frau! Wenn sie irgendwann ihre Depressionen überwunden hat, wird sie doch ihres Lebens nicht mehr froh. Wie sollte sie auch- sie hat ihr Kind getötet- auch wenn es eine Krankheit war/ ist die sie dazu gebracht hat.
Wie traurig traurig
28.01.2012 08:33
Dieser am 28.01.2012 um 08:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ammy wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Ärztin vergiftet ihr Baby 8 Monate alt.
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™