Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 7 Mitglieder
- davon 2 unsichtbar
- 21 Besucher
- 28 Benutzer gesamt

hilli
Kaddi80
Mago
Myacala
Sturmkind

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:
Heute hat kein Mitglied Geburtstag.

neuste Mitglieder
» HeikeBernd
registriert am: 22.10.2019

» nicoleshorty
registriert am: 21.10.2019

» Lotta 106
registriert am: 21.10.2019

» FlowiPowi
registriert am: 20.10.2019

» Wiebke224
registriert am: 19.10.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Ist Fremdbetreuung gut für das Kleinkind? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ist Fremdbetreuung gut für das Kleinkind?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
funmum funmum ist weiblich
Erstklässler


images/avatars/avatar-72.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2007
Beiträge: 456


Ist Fremdbetreuung gut für das Kleinkind? Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Kinder wollen keine Krippen

Landauf, landab werden Loblieder auf Kinderkrippen gesungen. Zu Recht? Psychiater melden Zweifel an der Fremdbetreuung an. In den ersten drei Lebensjahren seien Kleinkinder unbedingt auf ihre Mütter angewiesen.
Von Daniela Niederberger

http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2007-40...-wollen-ke.html

__________________
Ich kann nicht allen Kindern helfen - aber allen Kindern kann geholfen werden!
10.04.2014 13:28 funmum ist offline E-Mail an funmum senden Beiträge von funmum suchen Nehmen Sie funmum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 10.04.2014 um 13:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User funmum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kostine kostine ist weiblich
pubertierender Wüterich


images/avatars/avatar-78.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 18.07.2011
Beiträge: 919


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Dieser Artikel stammt aus der Schweiz..... dort sind die Regelungen von Mutterschutz, Elternzeit und vorallem Elterngeld ganz anders. Im Vergleich dazu leben wir hier in Deutschland echt luxuriös, obwohl sicher niemand in der Elternzeit große Sprünge machen kann. Aber es stimmt, immer mehr Mütter, vor allem alleinerziehende, in der Schweiz sind gezwungen gleich nach dem Mutterschutz wieder arbeiten zugehen, sonst würden sie gekündigt oder hätten gar kein Einkommen. Und Kinder unter erinem Jahr in eine Fremdbetreuung zu geben, womöglich noch den ganzen Tag ist eine Kathastrophe, da hat die Autorin Recht. Die ständigen Vergleiche mit der DDR stimmen übrigens nicht. Wer wollte, hatte auch dort die Möglichkeit bis zu 3 Jahren mit dem Kind zu hause zu bleiben.
Ich selbst finde das Kinder mit 2 Jahren, zumindest stundenweise, sehr gut in Kitas aufgehoben sind und auch den Unterschied machen können.

__________________
Eine Hummel ist im Durchschnitt 2,5g schwer und hat eine Flügelfläche von 0,7 cm². Die Gesetze der Aerodynamik sagen, dass es für Hummeln unmöglich ist zu fliegen. Allerdings ist das der Hummel egal...... die fliegt einfach.....
BE A BUMBLEBEE
10.04.2014 14:37 kostine ist offline Beiträge von kostine suchen Nehmen Sie kostine in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 10.04.2014 um 14:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kostine wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Monserat
Student


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2005
Beiträge: 3.199
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

*Wer schreibt, hat Recht* - damit meine ich : man findet viele Artikel gegen die Krippenbetreuung, aber mind. genau soviele für die Betreuung in Krippen !

Ich denke nicht, dass man pauschal sagen kann : Krippenbetreuung ist nicht gut für Kinder ! Es kommt doch sehr darauf an, wie z.B. das pädagogische Konzept der Krippe ist, wielang die tatsächliche Betreuungszeit ist usw. Und es gibt viele Vorteile der Krippenbetreuung für die Kinder : das Angebot an Materialien und Bewegungsmöglichkeiten ist wesentlich größer als zu Hause, andere Kinder können als Vorbild dienen, es wird nie langweilig für das Kind, Kinder und Erzieher geben Anregungen und Kommunikationsmöglichkeiten, der Tagesablauf ist strukturiert und für die Kinder schnell *vorhersehbar*............

Ich habe vor zwei Monaten in einer Krippe angefangen zu arbeiten und durch das halboffene Konzept haben die Kinder zu allen Erzieherinnen sehr guten Kontakt - sind also nicht *völlig aus dem Häuschen* wenn die *eigene* Erzieherin mal krank ist oder Urlaub hat. Auch haben wir Kinder aus sogenannten *bildungsfernen* Familien bei uns - ich denke, dass gerade diese Kinder sehr von der Krippenbetreuung profitieren, denn in der Krippe haben sie Möglichkeiten, die ihnen die Eltern nie bieten können/wollen.

Also generell die Krippenbetreuung als schlecht hinzustellen halte ich für engstirnig !

LG Monserat
10.04.2014 15:34 Monserat ist offline E-Mail an Monserat senden Beiträge von Monserat suchen Nehmen Sie Monserat in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 10.04.2014 um 15:34 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Monserat wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kostine kostine ist weiblich
pubertierender Wüterich


images/avatars/avatar-78.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 18.07.2011
Beiträge: 919


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

In diesem Artikel werden speziell Kinder genannt die schon im Alter von wenigen Wochen in eine Krippe gegeben werden. Und DAS ist zweifellos unnatürlich und widersinnig.

__________________
Eine Hummel ist im Durchschnitt 2,5g schwer und hat eine Flügelfläche von 0,7 cm². Die Gesetze der Aerodynamik sagen, dass es für Hummeln unmöglich ist zu fliegen. Allerdings ist das der Hummel egal...... die fliegt einfach.....
BE A BUMBLEBEE
10.04.2014 15:38 kostine ist offline Beiträge von kostine suchen Nehmen Sie kostine in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 10.04.2014 um 15:38 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kostine wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

schlumpf schlumpf ist weiblich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-2138.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 27.10.2010
Beiträge: 712


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Monserat
*Wer schreibt, hat Recht* - damit meine ich : man findet viele Artikel gegen die Krippenbetreuung, aber mind. genau soviele für die Betreuung in Krippen !
Aber man sollte sich eine eigene Meinung dazu bilden.

Ich denke nicht, dass man pauschal sagen kann : Krippenbetreuung ist nicht gut für Kinder ! Es geht um unter 3jährige, nicht um Kinder generell.
Es kommt doch sehr darauf an, wie z.B. das pädagogische Konzept der Krippe ist, wielang die tatsächliche Betreuungszeit ist usw. Und es gibt viele Vorteile der Krippenbetreuung für die Kinder : das Angebot an Materialien und Bewegungsmöglichkeiten ist wesentlich größer als zu Hause,Also, wenn ich überlege, dass man mit Kindern zu Hause die feuchte gutriechende Wäsche in den Trockner räumen kann, dort trockene Baumhwoll-,Frottee-,Fleece-,Microfaserwäsche wieder rausholt, Socken puzzeln, Wäscheklammern sortiert oder ans T-Shirt klemmt, Metallbesteck oder Plastikschüsseln oder Porzellan Teller aus der Spülmaschine in den (Holz-)Schrank räumt, Blumen in Erde pflanzt ....da fällt mir noch unendlich viel ein, denn man kann ja auch noch spielen ;-) ... dann glaube ich nicht, dass die Kita mehr bietet ... wie gesagt: für unter 3jährige!!!
andere Kinder können als Vorbild dienen, Man kann sich mit anderen Müttern treffen, Spielplätze, Krabbelgruppen...
es wird nie langweilig für das Kind, Langeweile macht kreativ, keine Langeweile zu kennen ist gar nicht gut für Kinder!
Kinder und Erzieher geben Anregungen und Kommunikationsmöglichkeiten, der Tagesablauf ist strukturiert Das sollte er auch zu Hause sein.
und für die Kinder schnell *vorhersehbar*............

Ich habe vor zwei Monaten in einer Krippe angefangen zu arbeiten und durch das halboffene Konzept haben die Kinder zu allen Erzieherinnen sehr guten Kontakt für unter 3jährige ist doch primär der Kontakt zur Mutter wichtig, um das Urvertrauen und stabile Bindung aufzubauen...das ist ja nun lange erforscht
- sind also nicht *völlig aus dem Häuschen* wenn die *eigene* Erzieherin mal krank ist oder Urlaub hat Sie sind also nicht irritiert, wenn ihre Erzieherin weg ist? Was sagt das über ihr erlerntes Bindungsverhalten? Das würde mir Sorgen machen. Sie MÜSSEN verdammt früh groß werden.
. Auch haben wir Kinder aus sogenannten *bildungsfernen* Familien bei uns - ich denke, dass gerade diese Kinder sehr von der Krippenbetreuung profitieren, denn in der Krippe haben sie Möglichkeiten, die ihnen die Eltern nie bieten können/wollen. Da gebe ich dir absolut recht!

Also generell die Krippenbetreuung als schlecht hinzustellen halte ich für engstirnig !

LG Monserat



Es ist in den letzten Jahren einfach modern geworden, die Kinder früh zur Fremdbetreuung zu geben. Leider!
In unserer Kita sagen die Erzieherinnen selbst, dass sie es nicht gut finden, dass die Kinder immer früher kommen. Es muß aber angeboten werden, ob es ihnen gefällt oder nicht. Und auch ich kenne einige Erzieherinnen, die ihre Kinder erst mit 3 oder sogar 4 Jahren in die Kita bringen.
Und Kita ab 3 oder 4 Jahren ist zweifellos eine gute Sache. Im Artikel ging es um jüngere Kinder.

__________________
Liebe Grüße,
die Schlumpfmama

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von schlumpf: 11.04.2014 00:20.

11.04.2014 00:17 schlumpf ist offline Beiträge von schlumpf suchen Nehmen Sie schlumpf in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.04.2014 um 00:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User schlumpf wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Monserat
Student


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2005
Beiträge: 3.199
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Äääh verwirrt @Schlumpf - ich habe durchaus verstanden um welche Altersgruppe es sich handelt (ich schrieb : Krippenbetreuung - das impliziert : Kinder unter 3 Jahren !)
Und ich hoffe du hast schon verstanden, dass ich durchaus eine eigene Meinung zum Thema habe - so wie du ja anscheinend auch eine eigene Meinung dazu hast : du findest Krippenbetreuung nicht gut und scheinst davon auszugehen, dass alle Mütter mit ihren unter 3jährigen : feuchte gutriechende Wäsche in den Trockner räumen, dort trockene Baumhwoll-,Frottee-,Fleece-,Microfaserwäsche wieder rausholt, Socken puzzelt, Wäscheklammern sortiert oder ans T-Shirt klemmt, Metallbesteck oder Plastikschüsseln oder Porzellan Teller aus der Spülmaschine in den (Holz-)Schrank räumt, Blumen in Erde pflanzt ....sich mit anderen Müttern auf Spielplätzen trifft........................
Das ist schön, wenn es in deinem Umfeld tatsächlich so ist - ich kenne (berufsbedingt) leider viele Familien wo das nicht so ist und wo die Krippenbetreuung da viel *auffängt*. Zudem scheinst du zu vergessen, dass nicht alle Mütter so privilegiert sind wie du um die ersten drei Lebensjahre zu Hause belieben können. Soll diesen Müttern mit solch negativen Berichten ein schlechtes Gewissen gemacht werden ?
Ich finde, man sollte es jedem selbst überlassen wofür er sich entscheidet und sich mit irgendwelchen *Verurteilungen* zurückhalten - und das gilt für beide Seiten : die Befürworter und die Gegner der Krippenbetreuung !

LG Monserat
11.04.2014 08:01 Monserat ist offline E-Mail an Monserat senden Beiträge von Monserat suchen Nehmen Sie Monserat in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.04.2014 um 08:01 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Monserat wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

bigaze bigaze ist weiblich
Erstklässler


images/avatars/avatar-30.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.07.2009
Beiträge: 466


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Daumen @monserat

da ist nix dazu zufügen ....Danke
11.04.2014 08:16 bigaze ist offline Beiträge von bigaze suchen Nehmen Sie bigaze in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.04.2014 um 08:16 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User bigaze wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Mäusemama12 Mäusemama12 ist weiblich
Vorpubertierender



[meine Galerie]


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 623
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich möchte meine Kinder auf keinen Fall in eine Krippe geben. Ich bekomme sie doch nicht, damit andere Leute was von ihnen haben???
Ich möchte meine Kinder rund um die Uhr mit allen Sinnen genießen. Und zum Glück kann ich das auch...
LG Mäusemama
11.04.2014 08:35 Mäusemama12 ist offline Beiträge von Mäusemama12 suchen Nehmen Sie Mäusemama12 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.04.2014 um 08:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Mäusemama12 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

nixenkind nixenkind ist weiblich
Trotzkopf


images/avatars/avatar-51.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 30.11.2011
Beiträge: 165
Bundesland: Baden-Württemberg


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Auch ich schließe mich Monserat an.

Dies ist nicht pauschal zu beantworten und ist abhängig von der Art der Betreuung und natürlich von den Kindern.

Ich selbst habe Kinder gehabt, die mit 1,5 Jahren bereit waren Fremdbetreut zu werden und dies auch wollten und Kinder , die mit knapp über 3 dies ausgehalten haben.

Keiner regt sich auf, wenn kleine Kinder den ganzen Tag von nahen Verwandten betreut werden, weil die Mütter arbeiten müssen. Ich denke eine gute Fremdbetreuung ist auch nicht unbedingt schlechter.

Bei uns im Kreis gibt es für Kinder unter 3 sehr begrenzte Krippenplätze, aber Vereinbarungen mit Tagesmüttern, die dies dann übernehmen.

Es ist doch eine Entscheidung der Familien/ Mütter und oft genug gibt es gar keine Alternative, weil die Mütter einfach arbeiten müssen.

Natürlich muß noch viel für eine gute Betreuungsqualität getan werden.

Viel schlimmer finde ich die Tatsche, das die Betreuungsqualität und Alternativen definitiv nach dem Kindergarten stark abnehmen. Für Schulkinder sieht es ganz mau aus.

Nixenkind
11.04.2014 08:51 nixenkind ist offline E-Mail an nixenkind senden Beiträge von nixenkind suchen Nehmen Sie nixenkind in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.04.2014 um 08:51 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User nixenkind wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.439
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Also ich hab hier 2 ,die sind jetzt 29 und 15 Monate alt.Da ist nix mit feuchte ,gut riechende Wäsche in den Trockner räumen.....
Das macht nämlich bestenfalls einer von Beiden mit und der andere stellt mir inzwischen die Wohnung auf den Kopf.Basteln?Malen? keine Chance mit einem FAS und einem ADHS/FAS Kind in diesem Alter .
Ich habe ,da die Kinder inzwischen über ein Jahr hier sind,dringend um einen Krippenplatz für das ältere Kind gebeten.
Zum einen lernt dieses Kind am besten von anderen Kindern und orientiert sich bislang am jüngeren Kind,was nicht wirklich förderlich ist und dann bekommen wir mit etwas Glück einen Integrativ Platz ,so das einige Therapien dann in der Kita stattfinden könnten.
Und ich brauche etwas Luft,ist so,immerhin bin ich hier Tag und nacht im Dienst.
Vor 30 Jahren,mit meinen LK,die weder FAS noch andere "Vorschäden" hatten,hätte ich wohl auch so eine Antwort gegeben.
Heute denke ich,wenn man einem Kind diese Möglichkeit ,sich zu entwickeln,geben kann,warum nicht.
Sollte sich wieder erwarten herausstellen,dass sich das Kind in der Kita überhaupt nicht wohl fühlt,dann kann ich immer noch sagen,gut warten wir noch etwas.
Aber Kieses kind ist distanzlos,kann klar strukturierte ,wiederkehrende Abläufe gut erfassen und geht freudestrahlend mit jedem mit,der nett zu ihm ist(kommt dann auch genau so freudestrahlend wieder zu mir) .
Das jüngere Kind wäre absolut kein Kandidat für die Krippe,ist sicher gebunden und hat nichts übrig für Fremde.
Aber jedes Kind ist anders.Auch das muss man berücksichtigen.

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
11.04.2014 09:07 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.04.2014 um 09:07 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

samson samson ist weiblich
Vorpubertierender


images/avatars/avatar-76.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 12.08.2008
Beiträge: 667
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

oh....das ist ein Thema, da könnte man stundenlang diskutieren und doch auf keinen gemeinsamen Nenner kommen.

Jede Familie sollte das ganz allein für sich entscheiden, natürlich immer mit Blick auf das Kind.

Ich find Krippe gut...........andere nicht......so solls sein. Jedem das SEINE!!!!!!

__________________
Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt!!!!!!!
Guckst du!

Mit Kindern vergehen die Jahre wie im Flug. Doch die Augenblicke werden zu Ewigkeiten
11.04.2014 10:05 samson ist offline Beiträge von samson suchen Nehmen Sie samson in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.04.2014 um 10:05 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User samson wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Mäusemama12
Ich möchte meine Kinder auf keinen Fall in eine Krippe geben. Ich bekomme sie doch nicht, damit andere Leute was von ihnen haben???
Ich möchte meine Kinder rund um die Uhr mit allen Sinnen genießen. Und zum Glück kann ich das auch...
LG Mäusemama


Tja. Nur wird Deine Rente - so Du denn mehrere Kinder hast und sagen wir mal, 10-15 Jahre nicht berufstätig bist- auf Grundsicherungsniveau liegen.

Oder endet der Genuß pünktlich mit dem dritten Geburtstag?

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
11.04.2014 14:06 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.04.2014 um 14:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

stina71
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

ich bin krippenerzieherin.
und denke auch: es kommt auf die bedingungen an.
in Hb hatte ich acht kinder in der gruppe. wir waren zwei erzieherinnen und eine praktikantin. zudem haben wir eng mit den eltern zusammengearbeitet.
wir haben toll gearbeitet. partizipation war kein fremdwort...
in hh sieht es anders aus. zwölf bis achtzehn kinder kommen hier auf zwei
erzieherinnen. unmöglich, allen gerecht zu werden. es geht streng zu...

also genau hinschauen in diesem bildungssparland. hospitieren und dem eigenen eindruck vertrauen.
19.04.2014 21:16
Dieser am 19.04.2014 um 21:16 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User stina71 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Mäusemama12 Mäusemama12 ist weiblich
Vorpubertierender



[meine Galerie]


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 623
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@sasa
Ja - die Rente ist der Grund, warum ich ab Herbst wohl wieder arbeiten gehe. Dann ist der Kleinste im Kindergarten und die Älteste in der Ausbildung.
Bei meinem älteren Sohn hat übrigens meine Mutter auf ihn aufgepasst, während ich gearbeitet habe. Das war dann eine 1:1 Betreuung. und wenn mein Vater da war, sogar 2:1. Das kann keine Krippe bieten - zumal es die hier auch noch gar nicht gab...
LG Mäusemama
20.04.2014 09:55 Mäusemama12 ist offline Beiträge von Mäusemama12 suchen Nehmen Sie Mäusemama12 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.04.2014 um 09:55 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Mäusemama12 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.043
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Meiner Dame hier ging in die Krippe, weil sie aus der Schleife "sozial erwünschtes Verhalten" = Strahleman & Söhne gar nicht wieder rauskam. Erst im Kontakt mit anderen Kindern reagierte sie "normal" und war auch mal nicht so gut gelaunt.

Ich denke auch, die Entscheidung pro oder kontra muß immer im Einzelfall getroffen werden.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
22.04.2014 19:49 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 22.04.2014 um 19:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

ich gehe seit 28 jahren nicht arbeiten, meine rente wird sicher auch auf dem grundsicherungsniveau liegen - dafür haben wir mir eigentum vorgesorgt, was auch nicht zu unterschätzen ist. vielleicht werde ich nicht dreimal im jahr urlaub machen, vielleicht mir keine designerklamotten leisten können. dafür weiß ich, dass meine kinder ein höchstmaß an familie genossen habe.

kinder unter drei jahren brauchen - das ist meine ganz persönliche meinung - weder krippe noch kita. sie brauchen keine großartigen sozialen kontakte. sie brauchen in erster linie eins - nämlich mama und papa (und geschwister, wenn es denn welche gibt).

sorry, ich bin da sehr rigoros. und ich weiß, dass ich da mit vielen/einigen nicht einer meinung bin. aber - wenn ich mich bewusst für kinder entscheide, dann entscheide ich mich bewusst für kinder. ich habe keine kinder, um sie so früh wie möglich fremd betreuen zu lassen. dann habe ich lieber keine kinder.

anders sieht es aus bei ungewollten schwangerschaften. da ist eine fremdbetreuung oftmals unumgänglich. aber wirklich nur dann.


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

23.04.2014 22:58 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

enni
Frischling


images/avatars/avatar-99.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 03.09.2007
Beiträge: 4


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo, Silvia
du sprichst meine Worte.

enni
23.04.2014 23:27 enni ist offline Beiträge von enni suchen Nehmen Sie enni in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.04.2014 um 23:27 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User enni wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Wes-Wz Wes-Wz ist weiblich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-2297.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 22.04.2012
Beiträge: 767
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von peutetre
ich gehe seit 28 jahren nicht arbeiten, meine rente wird sicher auch auf dem grundsicherungsniveau liegen - dafür haben wir mir eigentum vorgesorgt, was auch nicht zu unterschätzen ist. vielleicht werde ich nicht dreimal im jahr urlaub machen, vielleicht mir keine designerklamotten leisten können. dafür weiß ich, dass meine kinder ein höchstmaß an familie genossen habe.

kinder unter drei jahren brachen - das ist meine ganz persönliche meinung - weder krippe noch kita. sie brauchen keine großartigen sozialen kontakte. sie brauchen in erster linie eins - nämlich mama und papa (und geschwister, wenn es denn welche gibt).

sorry, ich bin da sehr rigoros. und ich weiß, dass ich da mit vielen/einigen nicht einer meinung bin. aber - wenn ich mich bewusst für kinder entscheide, dann entscheide ich mich bewusst für kinder. ich habe keine kinder, um sie so früh wie möglich fremd betreuen zu lassen. dann habe ich lieber keine kinder.

anders sieht es aus bei ungewollten schwangerschaften. da ist eine fremdbetreuung oftmals unumgänglich. aber wirklich nur dann.


Danke, Du sprichst mir aus dem Herzen. Gerade heute habe ich das Thema wieder mit unserer SA besprochen.

__________________
Herzliche Grüße Wes-Wz
Lebe nie ohne zu lachen, denn es gibt Menschen, die von Deinem Lachen leben!
24.04.2014 00:12 Wes-Wz ist offline Beiträge von Wes-Wz suchen Nehmen Sie Wes-Wz in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.04.2014 um 00:12 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Wes-Wz wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von peutetre
ich gehe seit 28 jahren nicht arbeiten, meine rente wird sicher auch auf dem grundsicherungsniveau liegen - dafür haben wir mir eigentum vorgesorgt, was auch nicht zu unterschätzen ist. vielleicht werde ich nicht dreimal im jahr urlaub machen, vielleicht mir keine designerklamotten leisten können. dafür weiß ich, dass meine kinder ein höchstmaß an familie genossen habe.

kinder unter drei jahren brachen - das ist meine ganz persönliche meinung - weder krippe noch kita. sie brauchen keine großartigen sozialen kontakte. sie brauchen in erster linie eins - nämlich mama und papa (und geschwister, wenn es denn welche gibt).

sorry, ich bin da sehr rigoros. und ich weiß, dass ich da mit vielen/einigen nicht einer meinung bin. aber - wenn ich mich bewusst für kinder entscheide, dann entscheide ich mich bewusst für kinder. ich habe keine kinder, um sie so früh wie möglich fremd betreuen zu lassen. dann habe ich lieber keine kinder.

anders sieht es aus bei ungewollten schwangerschaften. da ist eine fremdbetreuung oftmals unumgänglich. aber wirklich nur dann.


Du bist nicht rigoros, sondern urteilst aus einer recht "komoden" Situation heraus.

Ich war ebenfalls lange zu Hause- dafür haben wir halt drei Kinder, nie Urlaub ( wobei der nie gefehlt hat. Selbst heute, mit zwei Vollverdienern, wäre ich zu geizig, ein Jahr zu sparen, um dann das Gesparte in einer Woche wieder zu verpulvern großes Grinsen ) und gemietetem Haus.
Es ging immer mit einem Verdiener und meiner Minijobberei an den Wochenenden/Abenden.

Was ist aber mit den Paaren, bei denen nach Wegfall des Elterngeldes vom Gehalt des einzigen Verdieners gerade mal, na, sagen wir, der Grundbedarf übrig ist. Bedeutet- zuviel, um ergänzende Leistungen zu bekommen, aber zu wenig, um mehr als das gerade Notwendige zu bezahlen. Wo jedes defekte Gerät, Autoreparatur, ein neues Paar Schuhe, was unbeplant dazwischen kommt....das Finanzsystem zu kippen bringt.

Die sollten dann möglichst keine Kinder bekommen? Jedenfalls nicht geplant?

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
24.04.2014 07:33 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.04.2014 um 07:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

molly42 molly42 ist weiblich
Privatschüler



[meine Galerie]


Dabei seit: 21.07.2008
Beiträge: 1.624
Bundesland: Berlin


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sasa
Die sollten dann möglichst keine Kinder bekommen? Jedenfalls nicht geplant?


Hm ...

Ich war immer Single, war also auch immer auf meinen Job angewiesen.
Aber deswegen keine Kinder ?
Ich habe meinen LS gewollt und allein großgezogen, natürlich ging er in Krippe, Kindergarten und Hort.
Heute steht der fast 30-Jährige absolut lebenstüchtig und sicher auf beiden Beinen fest im Leben.

Auch meine PT wächst so auf, war in Kindergarten und Hort - aber diese Fremdbetreuung tat ihrer Entwicklung sehr gut.
Sie ist trotz ihrer Defizite eine erstaunlich taffe 13-Jährige ...

Hm ...
24.04.2014 08:10 molly42 ist offline Beiträge von molly42 suchen Nehmen Sie molly42 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.04.2014 um 08:10 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User molly42 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 8.048
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich sehe das lebenslange Hausfrauendasein auch nicht so unbedingt als das unumgänglich nötige für Kinder.

Ich finde es auch ziemlich anmassend,das hier so zu schreiben und allen Eltern,die sich das finanziell nicht leisten können,Kinderwunsch absprechen zu wollen.

Ausserdem ist es ja auch keine Garantie,dass Kinder sich dann ohne Probleme entwickeln,auch wenn Mama immer da ist,treten ungewollte Teenieschwangerschaften,Schulverweigerung und vieles mehr auf.
Find ich ziemlich billig,anderen,die versuchen,den Spagat hinzukriegen,zwischen Kindern,Beruf,Haushalt und sich selbst nur Eigennutz,Urlaub und Designerklamotten zu unterstellen,meist geht es darum,überhaupt zu überleben.

Ich selbst würde auch kein Kind unter drei in die Krippe geben,aber ich hatte das Glück,dass meine Eltern das übernommen haben und nicht nur im Krippen- und Kindergartenalter,sondern sie waren und sind immer für alle Kinder da,aber auch das ist ein Privileg,was nicht viele haben.

Ich bin immer berufstätig gewesen,allein schon aus dem Grund,weil ich seit 1992 alleinerziehend bin,war immer allein für alles zuständig und hab mich oft hinten an gestellt für meine Kinder,war und bin immer für sie da.

Eigentum hab ich auch,aber ich weiss,dass auch Eigentum Geld kostet und spätestens,wenn man pflegebedürftig wird oder ins Heim muss,wird es knapp,ohne Rente.

Ich kenne innerhalb meiner Familie genug Fälle,die gedacht haben,sie sind mit Eigentum und Rente des Ehemannes super abgesichert und leben unter dem Grundsicherungsniveau,weil es ihnen peinlich ist,zu Amt zu gehen,das tut man nämlich nicht,das ist asozial.
Ja und die Kinder,wegen denen sie zu zu Hause geblieben sind,denen geht das am A... vorbei,die sagen,sind die doch selbst schuld und leben ihr eigenes Leben.

Ich find das hier gemein und billig,seine Selbststätigung und hier seht,ich nach alles richtig,auf Kosten derjenigen zu machen,die sich das schlichtweg nicht leisten können.

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön
24.04.2014 10:04 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.04.2014 um 10:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

sorbe
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von putzig55
Ich sehe das lebenslange Hausfrauendasein auch nicht so unbedingt als das unumgänglich nötige für Kinder.

Was ist daran denn so negativ?

Ich finde es auch ziemlich anmassend,das hier so zu schreiben und allen Eltern,die sich das finanziell nicht leisten können,Kinderwunsch absprechen zu wollen.

Es ist eine Meinung und nicht anmassend, sondern aus der Position des Schreibers sehr ehrlich. Und auch das ist gestattet. Oder denkst du lieber halb als gar nicht?

Ausserdem ist es ja auch keine Garantie,dass Kinder sich dann ohne Probleme entwickeln,auch wenn Mama immer da ist,treten ungewollte Teenieschwangerschaften,Schulverweigerung und vieles mehr auf.

Ganz subjektiv richtig. Nur wenn es die Mütter schon nicht können, sich (nicht überbehütend und einengend)- also im richtigen Maß um die Kinder zu kümmern, ihnen Zuwendung, Bindung - in erster Linie - "Förderung" zu geben - dann hast du wirklich Recht - dann kommt auch nichts besseres dabei rüber. Oder glaubst du, die Kinder kommen schon als "vernachlässigt" auf die Welt, denn genau die von dir beschriebenen Dinge haben unmittelbar damit zu tun.

Find ich ziemlich billig,anderen,die versuchen,den Spagat hinzukriegen,zwischen Kindern,Beruf,Haushalt und sich selbst nur Eigennutz,Urlaub und Designerklamotten zu unterstellen,meist geht es darum,überhaupt zu überleben.

Was ist hier billig? Und wen meinst du damit?

Ich selbst würde auch kein Kind unter drei in die Krippe geben,aber ich hatte das Glück,dass meine Eltern das übernommen haben und nicht nur im Krippen- und Kindergartenalter,sondern sie waren und sind immer für alle Kinder da,aber auch das ist ein Privileg,was nicht viele haben.


Da du das Glück hattest, dass deine Eltern für die Kinder da waren, wie willst du beurteilen, wie es ist, wenn die Kinder unter 3 in Einrichtungen verbringen. Außerdem was interessiert mich hier die "Selbstverwirklichung" der Erwachsenen. Was ist hier die Sicht und das Fühlen der Kinder. Es gilt doch das gut zu stillen, um seelisch gesunde Kinder zu haben.

Ich bin immer berufstätig gewesen,allein schon aus dem Grund,weil ich seit 1992 alleinerziehend bin,war immer allein für alles zuständig und hab mich oft hinten an gestellt für meine Kinder,war und bin immer für sie da.

Eigentum hab ich auch,aber ich weiss,dass auch Eigentum Geld kostet und spätestens,wenn man pflegebedürftig wird oder ins Heim muss,wird es knapp,ohne Rente.

Vielleicht ist das ein Punkt, an dem die Gesellschaft stärker arbieten sollte, dass es nicht so ist.

Ich kenne innerhalb meiner Familie genug Fälle,die gedacht haben,sie sind mit Eigentum und Rente des Ehemannes super abgesichert und leben unter dem Grundsicherungsniveau,weil es ihnen peinlich ist,zu Amt zu gehen,das tut man nämlich nicht,das ist asozial.

Asozial - also abseits der Gesellschaft?

Ja und die Kinder,wegen denen sie zu zu Hause geblieben sind,denen geht das am A... vorbei,die sagen,sind die doch selbst schuld und leben ihr eigenes Leben.

Ja, wie oben beschrieben - da ist wohl was nicht ganz gut gelaufen.

Ich find das hier gemein und billig,seine Selbststätigung und hier seht,ich nach alles richtig,auf Kosten derjenigen zu machen,die sich das schlichtweg nicht leisten können.


Ich kann einfach nicht verstehen, weshalb immer die Diskussion auch um dieses Thema so geführt wird. Was mir dabei auffällt ist, dass es oft auch die selben Treader sind, die das tun. Manchmal habe ich das Gefühl - dass hier viel Neid - mitspielt.
24.04.2014 10:26
Dieser am 24.04.2014 um 10:26 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User sorbe wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 8.048
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Nö,sorbe

Ganz bestimmt nicht.

Jeder,der das Glück hat und sich das leisten kann,soll das tun.

Für mich wär das eh nichts gewesen,hätte mich nicht ausgefüllt,mir nicht genügt.

Was michhier stört,ist,dass es eben nicht nur die Schilderung ist,sondern dass hier jeder Mutter,die dich das nicht leisten kann,das Recht abgesprochen wird,Kinder zu bekommen.

Und ja,bei alten Leuten ist das so,früher gingen anständige Leute nicht zum Amt,das ist in den Köpfen drin.

Weisst Du,ich find es schade,dass Du immer nur liest,was Du hören willst,nie dad komplette und dann so absurde Schlussfolgerungen ziehst.

Ach,und übrigens verbitte ich mir,meine Postings mit rot zu zensieren,Du bist kein Lehrer und ich kein Schüler,das finde ich unangebracht

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von putzig55: 24.04.2014 10:46.

24.04.2014 10:41 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.04.2014 um 10:41 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

sorbe
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@putzig55,
manchmal ist es einfacher für mich, auf bestimmte Postings direkt zu antworten. Außerdem kann ich niergendwo lesen, dass es vorboten ist. Im übrigen tun es andere auch.

Nein, ich lese nicht dass was ich hören will, sondern das was andere mit ihren Worten sagen. Und was für absurde Schlußfolgerungen ziehe ich? Ich habe meine ganz eigenen EEE niedergeschrieben.

Weißt du, Kinder zu bekommen ist das eine - und oft wurde hier schon darüber geschrieben - nicht unbedingt schwer - aber auch dann wirklich Mutter sein - eine ganz andere Sache. So meint es ganz bestimmt auch peutetre, Gerade dies gilt es bei der Familienplanung zu bedenken - oder nicht. Wollen und wirklich auch können, sind doch zwei total unterschiedliche Dinge. Außerdem haben wir doch ganz oft gerade "solche" Kinder hier in PF. Ja, es ist ein Spagat beides unter einen Hut zu bringen, aber immer zur richtigen Zeit und ggf. auch am richtigen Ort. Was nützen Kinder in Einrichtungen etwas, die dann lebenslang auf irgendwelche therapeutischen Hilfen (egal welcher Art) angewiesen bleiben, nein ihnen gerade zu vermittelt wird, dass es gut und richtig ist, fremdorientiert und nicht familiengebunden zu sein. So nach dem Motto "von der Wiege bis zur Bahre - fremdbetreut? Das kann doch nicht gesund sein. Auch ich rede hier von Kindern unter 3.
24.04.2014 11:11
Dieser am 24.04.2014 um 11:11 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User sorbe wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 8.048
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Dann hast Du ja wohl auch gelesen,dass ich eine Krippenbetreuung unter drei ebenfalls nicht befürworte.

Trotzdem muss ich anderen Müttern ,und es gibt ja nun unter den geringer Verdienenden nicht nur erziehungsunfähige Mütter,nicht so ein schlechtes Gewissen machen.

Nicht immer geht es so ideal im Lebe zu und die meisten Mütter sind auf das Wohl ihrer Kinder bedacht,auch wenn sie berufstätig sind und auf Fremdbetreuung angewiesen sind.

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön
24.04.2014 11:36 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.04.2014 um 11:36 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Ist Fremdbetreuung gut für das Kleinkind?
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™