Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 10 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 35 Besucher
- 45 Benutzer gesamt

AnkeL
Faza
Fever pitch
Perlenauge
Talita
topolina
TOWONDA

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Cayenne (42)
Nicole82 (37)
Röschen (47)

neuste Mitglieder
» FlowiPowi
registriert am: 20.10.2019

» Wiebke224
registriert am: 19.10.2019

» LarsFL
registriert am: 19.10.2019

» Franjo
registriert am: 18.10.2019

» wollmotte
registriert am: 17.10.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Bücherecke » Bilderbücher zum Thema Tod » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bilderbücher zum Thema Tod
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Atzebuffa Atzebuffa ist männlich
Vorpubertierender


images/avatars/avatar-2398.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.09.2011
Beiträge: 685
Bundesland: Hessen


Bilderbücher zum Thema Tod Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

hallo,
aufgrund der aktuellen situation suchen nach bilderbüchern zum thema tod, trauer etc für unseren kleinen mann. wer kann uns tipps geben? verhältnis von oma und dem kleinen mann war weder innig noch sonstwas. er hat sie in den letzten 3 jahren ganze 2 mal gesehen.... kundenrezensionen bei amazon etc sind nicht immer hilfreich, erfahrungsschatz vom forum hier bringt gerade mehr Augenzwinkern
danke

__________________
admin
24.04.2014 23:01 Atzebuffa ist offline Beiträge von Atzebuffa suchen Nehmen Sie Atzebuffa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.04.2014 um 23:01 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Atzebuffa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Wes-Wz Wes-Wz ist weiblich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-2297.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 22.04.2012
Beiträge: 767
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

- Ein Himmel für Oma- Ein Bilderbuch über das Sterben und den Tod
- Abschied von Opa Elefant- Eine Bilderbuchgeschichte über den Tod
- Von Sterben, Tod und Trauer den Kindern erzählt
- Schaut Oma uns aus dem Himmel zu?- Noemi und Benjamin fragen nach dem Tod

Mal einfach 4 Möglichkeiten um altersgerecht zu erklären.

__________________
Herzliche Grüße Wes-Wz
Lebe nie ohne zu lachen, denn es gibt Menschen, die von Deinem Lachen leben!
24.04.2014 23:50 Wes-Wz ist offline Beiträge von Wes-Wz suchen Nehmen Sie Wes-Wz in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.04.2014 um 23:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Wes-Wz wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Atzebuffa Atzebuffa ist männlich
Vorpubertierender


images/avatars/avatar-2398.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.09.2011
Beiträge: 685
Bundesland: Hessen

Themenstarter Thema begonnen von Atzebuffa

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

kennst du sie selbst? die titel hab ich auch bei amazon gelesen und oma-kind haben eben keine "klassische" beziehung miteinander gehabt....

__________________
admin
25.04.2014 00:05 Atzebuffa ist offline Beiträge von Atzebuffa suchen Nehmen Sie Atzebuffa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 25.04.2014 um 00:05 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Atzebuffa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kükenmama kükenmama ist weiblich
Vorpubertierender


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 694


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe in einem KIT gearbeitet.
Für Kinder hatte ich immer das Buch "Abschied von der kleinen Raupe" dabei.

__________________
Da werden Hände sein die dich tragen und Arme ,in denen du sicher bist und Menschen, die dir ohne Fragen zeigen, daß du willkommen bist.

Alles hat seine Zeit Sonne
25.04.2014 00:22 kükenmama ist offline E-Mail an kükenmama senden Beiträge von kükenmama suchen Nehmen Sie kükenmama in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 25.04.2014 um 00:22 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kükenmama wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Wes-Wz Wes-Wz ist weiblich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-2297.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 22.04.2012
Beiträge: 767
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ja ich habe die 4 Bücher hier. Eins zu finden was zu 100% passt ist immer schwierig.
Du schreibst das der Kontakt kaum da war, somit würde ich auch nur allgemein erklären und dabei erwähnen das die gute Frau eben auch nicht mehr da ist.

Anders wäre es wenn es eine Bindung zur Oma gegeben hätte, dann kann man das Thema nur sensibel halten.

__________________
Herzliche Grüße Wes-Wz
Lebe nie ohne zu lachen, denn es gibt Menschen, die von Deinem Lachen leben!
25.04.2014 01:17 Wes-Wz ist offline Beiträge von Wes-Wz suchen Nehmen Sie Wes-Wz in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 25.04.2014 um 01:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Wes-Wz wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

SandraSonne SandraSonne ist weiblich
Schlingel


images/avatars/avatar-2150.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.04.2007
Beiträge: 572


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe damals auch mit unserem Sohn Bücher lesen wollen als unser Opa (lebte mit im Haus) verstarb.
Ganz ehrlich, Kinder gehen viel lockerer mit dem Tod um.
Meine Eltern haben mir nebenbei erzählt, das mein Uropa verstorben ist. Ich bin auch ziemlich schnell wieder in das nächste Thema gewechselt. Das ist dann so. Habe meinen Uropa auch nur sehr selten gesehen.
Wir können alles Pädagogisch aufarbeiten. Müssen es aber nicht immer ( meine Meinung).
Fragen kommen von ganz alleine und man kann darauf dann immer reagieren.
Glg Sandra
25.04.2014 06:56 SandraSonne ist offline E-Mail an SandraSonne senden Beiträge von SandraSonne suchen Nehmen Sie SandraSonne in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 25.04.2014 um 06:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User SandraSonne wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Alexa1 Alexa1 ist weiblich
Schlingel


images/avatars/avatar-2253.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 30.08.2008
Beiträge: 571


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Leb wohl kleiner Dachs

__________________
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.


Ich hasse das Chaos,aber was soll ich machen? ES LIEBT MICH!!
25.04.2014 08:04 Alexa1 ist offline E-Mail an Alexa1 senden Beiträge von Alexa1 suchen Nehmen Sie Alexa1 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 25.04.2014 um 08:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Alexa1 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Marc D.
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

"Franka und Nono. Auf den Spuren des Bären Ludewig", Norbert Blüm, 2001

Ja, genau der Norbert Blüm!!! Aber wir haben das Buch im Studium intensiv besprochen und es für sehr geeignet empfunden.
Es ist kein Rückblick auf das was war, sondern entwickelt die Geschichte der Freundschaft eines Bären und eines Schmetterlings über einen Sommer, bis der Schmetterling im Frühherbst sterben muss.
25.04.2014 08:11
Dieser am 25.04.2014 um 08:11 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Marc D. wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kostine kostine ist weiblich
pubertierender Wüterich


images/avatars/avatar-78.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 18.07.2011
Beiträge: 919


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Mal ne freche Frage: Wenn es sowiso keinen Kontakt oder irgendeine Beziehung zur Oma gegeben hat...... warum willst du dann so darauf eingehen und damit vielleicht riskieren, das dein PS sich vielleicht mehr Gedanken macht als nötig. Der Sohn einer Freundin hat mal weiter gedacht und dann ewig unter dem Gedanken gelitten, das seine Eltern (theoretisch) jeder Zeit sterben könnten...... das war echt eine harte Zeit für ihn.

__________________
Eine Hummel ist im Durchschnitt 2,5g schwer und hat eine Flügelfläche von 0,7 cm². Die Gesetze der Aerodynamik sagen, dass es für Hummeln unmöglich ist zu fliegen. Allerdings ist das der Hummel egal...... die fliegt einfach.....
BE A BUMBLEBEE
25.04.2014 09:46 kostine ist offline Beiträge von kostine suchen Nehmen Sie kostine in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 25.04.2014 um 09:46 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kostine wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

sorbe
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich sehe es ähnlich wie kostine. Es belastet das Kind eher, bevor es etwas bewirkt.
Außerdem finde ich, dass es nicht unbedingt mit "Hilfsmitteln" besser zu vermitteln ist, was Trauer oder Tod ist. Zu gegebener Zeit sollte man als Erwachsener schon selbst die richtigen Worte finden - so glaube ich. Außerdem wissen wir alle, die hier antworten nicht, wie der "religiöse" Hintergrund ist. Wüßte ich das z.B., könnte ich in diese Richtung mit dem Kind arbeiten.
Leider habe ich auch keine Ahnung, wie das Kind so mit "Geschichten und Vergleichen" umgehen kann. Durchaus ist es möglich, dass er etwas verklausuliertes überhaupt nicht versteht oder zuordnen kann.

Was hast du denn selbst so für eine Meinung zu Tod - vermittle dies doch kindgemäß.
25.04.2014 11:11
Dieser am 25.04.2014 um 11:11 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User sorbe wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Lupo
KiGa-Kind


images/avatars/avatar-26.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 10.05.2009
Beiträge: 192


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich kann das Buch "Warum lieber Tod ?" empfehlen. Sehe, dass es bei Amazon vergriffen ist.
Wir haben es aus der Bücherei, dort gab es mehrere Bücher zum Thema, fragt doch einmal dort nach.

Aber Achtung, Taschentücher beim Vorlesen auspacken. Ich fand alle diese Bücher vom Abschiednehmen ziemlich bewegend...meine Tochter nicht so. Sie hatte eher viele Fragen, die meist praktischer Natur waren. Was passiert mit dem Körper und so weiter.
25.04.2014 11:54 Lupo ist offline Beiträge von Lupo suchen Nehmen Sie Lupo in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 25.04.2014 um 11:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Lupo wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Pfeffi Pfeffi ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-89.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 06.06.2005
Beiträge: 1.727
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Also ich finde, wenn der kleine die Oma in den letzten 3 Jahren nur 2x gesehen hat ,wie du schreibst, würde ich mit ein paar eigenen Worten erklären, daß die Oma nicht mehr da ist und gut. Wenn gar keine Beziehung vorhanden war würde ich das jetzt nicht ganz groß thematisieren und nur wenn er nachfragt weiter drauf eingehen.
25.04.2014 13:54 Pfeffi ist offline E-Mail an Pfeffi senden Beiträge von Pfeffi suchen Nehmen Sie Pfeffi in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 25.04.2014 um 13:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Pfeffi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Atzebuffa Atzebuffa ist männlich
Vorpubertierender


images/avatars/avatar-2398.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.09.2011
Beiträge: 685
Bundesland: Hessen

Themenstarter Thema begonnen von Atzebuffa

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

hallo,
nein wir wollen keine schlafende hunde wecken oder irgendeine form von beziehung herbeizaubern oder irgendwas dergleichen. wäre auch gar nicht in unserem sinne. aber wir wollen vorbereitet sein im falle eines falles. falls mehr interesse besteht oder doch mehr.... da sich im büro von frau atze ca 1000 bilderbücher befinden, aber nicht eines zum thema tod, wollten wir hier mal nachhören, was ihr so zu empfehlen habt. zumal die meisten bücher eh von einer liebevollen oma mit der man gebastelt, in den urlaub, geschmust, gelesen etc hat. das war nie der fall und daher kommen solche "klassischen" bücher von tod eh nicht in frage.
danke euch allen für die reichlichen kommentare Daumen

__________________
admin
26.04.2014 08:59 Atzebuffa ist offline Beiträge von Atzebuffa suchen Nehmen Sie Atzebuffa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 26.04.2014 um 08:59 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Atzebuffa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Fraenkin
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Meine Erfahrung (als Enkeltochter eines Totengräbers!) ist, dass ein offener, unverkrampfter Umgang mit dem Tod viel mehr bewirken kann, als irgendein Buch.
In meiner eigenen Kindheit war der Tod allpräsent, alltäglich - bei uns wurde auch zuhause gestorben (meine Urgroßeltern haben mit im Familienverbund gelebt).

Ich wurde schon als sehr kleines Kind in das Geschehen mit einbezogen, war von Anfang an bei Beerdigungen mit dabei und bin heute noch extrem dankbar, dass ich den Tod so hautnah miterleben durfte.

Genauso habe ich es seit jeher bei meinen Kindern gehalten.
Unsere Adoptivtochter war bereits im Kinderwagen mit bei der Beerdigung meiner Oma. Als der Sarg von ihr zum Grab gebracht wurde, bin ich mit meiner damals noch "kleinen Großem" im Kinderwagen hinter dem Sarg gelaufen.

Als der Cousin meines Mannes vor 10 Jahren im Alter von 21 Jahren an Krebs starb, haben wir ihn bei Sterben mit begleitet und die Kinder mit eingebunden.
Meine damals 6jährige Adoptivtochter hatte schon damals den Wunsch, sich an seinem Sterbebett bewusst verabschieden zu können (da hatten wir allerdings zur Sicherheit noch die SozPäd vom JA und einen Psychologen mit eingebunden, weil es uns in der Situation auch nicht gerade gut ging und wir emotional natürlicherweise "am Boden" waren).

Diesen Wunsch hatten wir ihr gewährt und sie (inzwischen 16) sagt heute noch, dass sie total dankbar ist, niemals vom Tod ausgeschlossen worden zu sein und bewusst Abschied von ihm genommen zu haben, obwohl der Anblick herrzerreißend war.

Als mein Opa zwei Jahre vorher starb, war meine ältere Tochter gerade mal 4 Jahre alt. Mein Opa war ein Mensch, der den Wald geliebt hat. Am Tag seiner Beerdigung bin ich mit meiner Großem am Friedhof auf einer Bank gesessen. Irgendwann hat mir meine Große einen Tannenzapfen in die Hand gedrückt mit den Worten: "Schau' Mama, da ist die Seele vom Opa!"

Ich hatte auch Bücher zur Hand, aber in letzter Instanz war es am hilfreichsten, authentisch über die eigenen Gedanken und Gefühle zu reden - und über den eigenen Glauben.

Oftmals projeziert man bei dem Thema die eigene Angst vorm Tod in die Kinder hinein.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Fraenkin: 26.04.2014 09:41.

26.04.2014 09:31
Dieser am 26.04.2014 um 09:31 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Fraenkin wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Bücherecke » Bilderbücher zum Thema Tod
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™