Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 7 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 36 Besucher
- 43 Benutzer gesamt

*MUM*
hoehnelisabeth
Tikka
Wiebke224

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

blumenwiese (57)
Manu78 (41)
Senta♡ (35)

neuste Mitglieder
» Beate
registriert am: 21.11.2019

» Elli08
registriert am: 20.11.2019

» carina
registriert am: 19.11.2019

» Sabine82
registriert am: 19.11.2019

» Peter H
registriert am: 19.11.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Gammy: wg. Down Syndrom von den LE nicht abgeholt » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gammy: wg. Down Syndrom von den LE nicht abgeholt
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.062
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Gammy: wg. Down Syndrom von den LE nicht abgeholt Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

http://www.welt.de/vermischtes/article13...ndrom-Baby.html

Viele Australier sind solidarisch mit dem Kind, auch wenn sie Leihmutterschaft z. T. positiv finden.

Besonders eklig sind die Kommentare, die die Deutschen z. T. online stellen:
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgesc...iland-empoerung

(unten auf der Seite).

Ich stehe fassungslos vor der ganzen Sache und denke mir, wieso jemand auf Biegen und Brechen sein Genmaterial weitergeben muss, wenn es auf der Welt noch Millionen Kinder gibt, die eine Ado- oder Pflegefamilie benötigen.

Die Leihmutter kann ich in gewisser Weise verstehen: sie ist jung, arm, ungebildet und konnte die Folgen ihres Tuns nicht abschätzen. Ich finde es klasse, dass sie das Kind liebt uns es behalten möchte.

In Deutschland wäre sie die juristische Mutter des Kindes, das ist extra wg. der Leihmutterproblematik so festgelegt:

http://dejure.org/gesetze/BGB/1591.html

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
03.08.2014 15:41 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.08.2014 um 15:41 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


RE: Gammy: wg. Down Syndrom von den LE nicht abgeholt Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Die Kommentare resultieren daraus, dass viele Menschen nicht über ihren eigenen Tellerrand hinaus sehen können- oder es gar wollen.

Z.B. zu sagen: "Wenn auf natürliche Weise kein Kind gibt, dann ist das eben Schicksal." kann nur jemand sagen- so denke ich- der nie in dieser Situation war.

Ein Verbot der Leihmutterschaft, wie wir es derzeit haben, finde ich richtig- dass Samenspende erlaubt, Eizellspende aber nicht, eher ...seltsam.

Gut, eine Eizellspende ist nicht so einfach zu erlangen wie eine Samen- oder auch eine Blutspende- aber man könnte sowas wie die DKMS aufbauen, nur halt für Eizellen.

Ein Stammzellenspende ist auch mit medizinischen Risiken für den Spender verbunden- wenn diese auch sehr minimal sind- dieses Argument für das Verbot der Eizellspende finde ich daher etwas...nun ja, fragwürdig.

Dass in osteuropäischen Ländern junge Frauen soviele Eizellen wie möglich spenden, sich damit teilweise ihr Studium finanzieren, und dass diese Eizellen auch an deutsche Paare verkauft werden, interessiert die deutsche Gesetzgebung doch nun auch nicht wirklich. Junge Osteuropäerinnen dürfen sich anscheinend die Gesundheit ruinieren , junge deutsche Frauen aber nicht. Das verstehe wer will!

Man könnte die Anzahl der Eizellspenden begrenzen- wenns ein System wie bei der DKMS wäre, wäre die Anzahl ohnehin ziemlich begrenzt- weil eben keine Bezahlung fließen würde, sondern eine reine Kostenerstattung.

Ich bin regelmäßige Blut- und Blutplasmaspenderin und habe einen Organspendeausweis. Hier gibts für Blutspenden kein Geld, das wird über die örtliche Feuerwehr organisiert und als Belohnung gibts nach der Spende ein leckeres Buffet großes Grinsen
Und ab und an eine Anstecknadel oder einen Blumenstrauß bzw. eine Flasche Wein vom DRK, wenn man eine bestimmte Anzahl an Spenden zusammen bekommt.

Ebenso wie der jährliche Kalender der DKMS, der hier regelmäßig als Dankeschön dafür eintrudelt, dass man dort registriert ist.

Ich hätte kein Problem damit gehabt, einen Teil meiner Eizellen zu spenden. Jetzt ist es eh zu spät, ich werde 45, für so alte Eizellen interessiert sich ja nun keiner. großes Grinsen

Aber meine Familienplanung war abgeschlossen, als ich gerade 30 war. So gesehen betreibt die Natur da eine gewaltige Verschwendung von Material. großes Grinsen

Nun geht es bei der Eizellspende, anders als bei der Blut- und Stammzellspende ja nicht um Leben und Tod.
Aber sicher steckt hinter jedem Paar, was sich für eine Eizellspende interessiert, sehr viel Leidensdruck.

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
03.08.2014 20:06 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.08.2014 um 20:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.062
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan

Themenstarter Thema begonnen von Bibichanoum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Mir ist nicht ganz klar, wie das ethisch laufen soll: die meisten PK haben doch irgendwann den Wunsch, die Person kennenzulernen, die sie geboren hat. Wird schwierig, und besonders schwer stelle ich mir vor, wenn das Kind dann erfährt, das Geld für die Schwangerschaft geflossen ist.

Was kostet ein Kind?

Die ganze Geschichte hat ethische Dimensionen, die mir einfach zu kompliziert sind.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
03.08.2014 20:34 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.08.2014 um 20:34 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ja...

Und- das für Schwangerschaften viel Geld fließt, ist nichts Ungewöhnliches. Ich bin über die genauen Zahlen nicht informiert, aber so wie ich es mitbekomme, kann man schon für die in Deutschland erlaubten und möglichen Verfahren immens viel Geld ausgeben.

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
03.08.2014 21:37 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.08.2014 um 21:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Zauberrei
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Juppp
und das was in Deutschland nicht geht, vermitteln deutsche Ärzte ins Ausland.
Das notwendige Kleingeld vorraus gesetzt, bekommt man ein komplettes All-in-Paket....
03.08.2014 21:49
Dieser am 03.08.2014 um 21:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Zauberrei wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das meine ich....die Kinder, die aus Eizellspenden entstanden sind, die sind ja schon "da". Wir verlagern das Problem nur ins Ausland.

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
04.08.2014 08:13 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 04.08.2014 um 08:13 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.062
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan

Themenstarter Thema begonnen von Bibichanoum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht ist es auch ein Kulturproblem: in vielen Gesellschaften weltweit wird viel zu viel Wert auf genetisch eigene Kinder gelegt, auch kümmert sich oft der jeweilige Staat nicht genug um die (Sozial)waisen.

Wenn ich mir die Kulturen anschaue, mit denen ich es auf der Arbeit und im Privatleben zu tun habe (meistens aus Afrika und Westasien), dann ist es da viel normaler, ein PK aufzunehmen. Ist natürlich oft Verwandtenpflege und läuft eher informell, aber immerhin werden mehr Kids genommen.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
04.08.2014 08:42 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 04.08.2014 um 08:42 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Zauberrei
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ja, Bibi da ist wohl was dran.

Ich habe die "Reproduktions-Medizin" als "Dauerschleife" erlebt, kein Arzt sagt: jetzt ist leider Schluss.
Die Ärtze wollen unter dem Vorwand helfen zu wollen einfach nur viel Geld verdienen. Eine phsychologische Beratung gab es nicht, die hätte wohl nur "gestört". Denn schließlich geht es ums Geld verdienen! regauf

Wir haben ja gerade gelesen was dann passiert!

Für meinen Teil bin ich froh, mich auf nichts davon eingelassen zu haben!
Meine PKs sind wunderbar! Lieb
04.08.2014 08:55
Dieser am 04.08.2014 um 08:55 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Zauberrei wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

marlene011
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bibi und Zauberrei: ihr sprecht mir aus der Seele, :tumb:., auch wenn mir mir das Thema an sich nicht so liegt, da ich selbst nie eigene Kinder haben wollte.

Zum Thema Australien: Die Leute machen es sich echt einfach im Umgang mit den ach so heiß ersehnten eigenen Genen: nehmen ihren gesunden Spross mit, ihr kranker Junge wird einfach in der prekären Brutstätte, in Thailand zurückgelassen.

Im eigenen Land wären sie mit ihrer Gier nach eigenen, gesunden Genen mit Sicherheit nicht so einfach davon gekommen, der Staat hätte ihr Vermögen eingezogen und sie hätten für die Unterbringung ihres behinderten Sohnemanns schön blechen müssen.

Unglaubliche Geschichte! geschockt
04.08.2014 09:29
Dieser am 04.08.2014 um 09:29 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User marlene011 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.062
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan

Themenstarter Thema begonnen von Bibichanoum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hier ein paar Fotos von Gammy und seiner Mama:

http://www.spiegel.de/fotostrecke/gammy-...cke-117621.html

Das zeigt doch mal wieder, das Mamaseinam Ende nix mit gemeinsamer Genetik zu tun hat.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
04.08.2014 17:47 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 04.08.2014 um 17:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Monserat
Student


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2005
Beiträge: 3.199
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich bin bei solchen Berichten immer *hin und hergerissen*.
Natürlich ist das Thema Leihmutterschaft ansich schon ein *heißes* Thema und ist in vielen Ländern verboten.
Doch hier geht es ja um einen - scheinbar - konkreten Fall.
Ja, ich schreibe scheinbar, da mir die ganze Geschichte sehr suspekt vorkommt da es immer wieder heißt : die LE *sollen* nur ein Kind abgeholt haben - anscheinend ist da noch gar nichts bewiesen. Einerseits heißt es, dass der Kleine z.Z. wegen einer Lungenentzündung im Krankenhaus ist, in einem anderen Artikel ist es eine dramatische Herz-OP die von der Mutter nicht bezahlt werden kann (erst jetzt, nachdem etliche Spenden eingetroffen sind)

Wie gesagt : ich bin hin und hergerissen und sollte die Geschichte tatsächlich so sein wie sie sich in den Medien darstellt, dann hoffe ich für den kleinen Jungen, dass er durch die Spenden die medizinische Hilfe erhält die er braucht und dass seine Zukunft eine glückliche wird - egal wo und bei wem er leben wird.

LG Monserat
05.08.2014 08:56 Monserat ist offline E-Mail an Monserat senden Beiträge von Monserat suchen Nehmen Sie Monserat in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 08:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Monserat wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Rosenrot Rosenrot ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-2385.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.01.2013
Beiträge: 1.043
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

hm, ich bin da auch hin- und hergerissen.... habe gestern noch einen Bericht gesehen, weiß leider nicht mehr wo... da hieß es jedenfalls, dass die Leihmutter eben sagt, es wurde nur ein Kind abgeholt, die Australischen eltern hingegen behaupten, sie wussten nur von einem bzw. erst ab dem 7. Monat von einem 2. Behinderten Kind... die Leihmutter hingegen sagt es war ab dem 4. Monat bekannt....

Ich persönlich vermute, dass beide Seiten nicht ganz ehrlich mit der Situation umgegangen sind/umgehen und sich jeder das ganze nun so dreht wie es passt.

Dass nur eine Seite wirklich genauso stimmt glaube ich nicht- es gibt immer 2 Seiten ....

Die Frage ist doch auch: wie geht es nun weiter?

Finanziert die Leihmutter sich und ihren Kindern durch Spenden für das Baby ein schönes Leben?
Ist das Baby dann Mittel zum Zweck?
Wie wird die Versorgung in einer so "armen" Familie gewährleistet werden?

Oder
Wollen die Australier das Baby nun doch, weil sie vorher wirklich nix wussten?
Holen sie das Baby zu sich, weil sie durch die Öffentlichkeit quasi dazu genötigt werden? Und wie würde das dem Baby bekommen, wenn sich zuvor bewusst gegen dieses Kind entschieden wurde?
Oder bricht ein großer Shitstorm aus, wenn sie das Baby nicht zu sich nehmen, obwohl sie sich lange klar dazu geäußert hatten und die Leihmutter keine Abtreibung vornehmen lassen wollte(das hatte die Leihmutter in dme Bericht geäußert, dass eine Abtreibung des behinderten Kindes vorgeschlagen wurde...)?

Ist es ok, wenn die Geschwister getrennt voneinander aufwachsen? Sollten beide Kinder zusammen leben? Ist es ok, wenn das gesunde Baby bei den Australiern lebt und das andere Baby bei der Leihmutter?

Es gibt soviele ungereimtheiten in der Berichterstattung, jeder hat eine andere Meinung, keiner weiß wirklich was war, das Aussage gegen Aussage steht...schwierig.

Bleibt nur abzuwarten wie es weitergeht.
05.08.2014 10:01 Rosenrot ist offline Beiträge von Rosenrot suchen Nehmen Sie Rosenrot in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 10:01 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Rosenrot wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

leasingmama
Beamter


images/avatars/avatar-2231.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.08.2008
Beiträge: 4.385


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Sind wohl schon reichlich Spenden zusammen gekommen.

Und ob es ein echter Zwilling ist steht auch noch nicht fest.

Auch, wenn er ein Downie ist sieht er seiner Leihmama recht ähnlich oder ?

http://www.n-tv.de/panorama/Gammys-Elter...le13360441.html

__________________
Dieser Beitrag könnte Spuren von Zynismus, Ironie, schwarzem Humor und Sarkasmus enthalten. Nicht für Allergiker geeignet.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von leasingmama: 05.08.2014 10:15.

05.08.2014 10:06 leasingmama ist offline Beiträge von leasingmama suchen Nehmen Sie leasingmama in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 10:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User leasingmama wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.062
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan

Themenstarter Thema begonnen von Bibichanoum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ehrlich? Neee, er ist viel zu hell (darin sind wir ja Experten großes Grinsen )

Das hier haben Journalisten über den LV ausgegraben, und die LM hat das auch bestätigt:

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/f...t/10291858.html

Die Reporterin hier hat mit den LE geredet, hat die Geburtsurkunde des Mädchens gesehen, wo die Thailänderin, die Gammy geboren hat, als LM draufsteht.

http://www.youtube.com/watch?v=L7zaJvXNe...m3Z7WrRSNtYB6jA

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
05.08.2014 10:31 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 10:31 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.062
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan

Themenstarter Thema begonnen von Bibichanoum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/f...t/10290332.html

Ich finde die Nummer mit dem Kind austragen für eine andere Familie, egal ob für Geld oder nicht, ethisch nicht vertretbar.

Wenn wir uns ansehen, wie PK z. T. darunter leiden, ihre LM nicht zu kennen, und große Schwierigkeiten haben, die Sache mit den 2 Müttern zu verstehen, dann kann das doch für eine "Surrogate- Kind" nur noch viel schwieriger sein.

Auch bleibt für mich die Frage, warum es ein "eigenes Kind" sein soll, sind PK und "normale" Adokinder weniger wert, so dass man sie im Heim lassen und lieber was "Neues, Frisches" produzieren muss?

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
05.08.2014 11:09 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 11:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

leasingmama
Beamter


images/avatars/avatar-2231.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.08.2008
Beiträge: 4.385


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Soviel ich weiß entscheidet die Hautfarbe der Mutter bei einem Baby wie hell dessen Haut wird. Dunkelhäutige Menschen werden oftmals recht hell geboren, wenn die LM ( in diesem Fall die Eiszellenmutter) hell ist, obwohl der Vater vielleicht ein "Schwarzafrikaner" ist. Demnach sagt die Hautfarbe eines Babys nicht alles über seine spätere Hautfarbe aus

Bibi, ich finde es auch sehr grenzwertig für andere ein Kind auszutragen. Vielleicht gerade noch unter Schwestern.......

Die Frage ist, wer bei so einer Leihmuttergeschichte denn überhaupt die leibliche Mutter ist ?

Die Frau, in deren Körper das Baby heranreifte oder die Frau, deren Eizelle befruchtet und in die Leihmutter implantiert wurde.

Das können wir mit unseren PK, die ihre LM nicht kennen, irgendwie nicht in den direkten Vergleich bringen.
In China wird es immer üblicher Kinder austragen zu lassen. Abder diese Frauen suchen hauptsächlich Leihmütter aus den USA. Lies mal bitte

http://www.fr-online.de/politik/chinesis...6,14638292.html

__________________
Dieser Beitrag könnte Spuren von Zynismus, Ironie, schwarzem Humor und Sarkasmus enthalten. Nicht für Allergiker geeignet.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von leasingmama: 05.08.2014 12:59.

05.08.2014 12:52 leasingmama ist offline Beiträge von leasingmama suchen Nehmen Sie leasingmama in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 12:52 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User leasingmama wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.062
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan

Themenstarter Thema begonnen von Bibichanoum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Nöö, kann man so nicht sagen, weil dann hätten ja weiße Frauen keine schwarzen Babys, wenn der Vater schwarz ist. Das Babys oft "nachdunkeln", stimmt. Genetisch ist immer alles möglich, wie z. B. auch das hier:

http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/article2082429.ece

http://www.welt.de/regionales/berlin/art...-Hautfarbe.html

Das mit den Chinesinnen ist ja gruselig: keine Zeit für eine Schwangerschaft, aber dann hinterher für ein Baby?

Naja, vielleicht ist die deutsche Regelung Frau, die das Kind geboren hat, ist LM, egal, woher die Eizelle etc. stammt, doch gar nicht so schlecht.

Wenn Leute In-Vitro-Kinder selbst austragen, ist das immer noch nicht mein Ding (ich habe mich damals dagegen entschieden), aber da ist wenigstens die biologische Elternschaft geklärt.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
05.08.2014 13:34 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 13:34 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

In seltenen Fällen gabs schon mal ein schwarz-weißes Zwillingspärchen- beide Eltern weiß, aber ein Ur- Grroßvater schwarz, der dann da "durchmendelte" großes Grinsen

Bei zweieiigen Zwillingen ist die Ähnlichkeit ja meist nicht größer als unter "anderen", zu zwei verschiedenen Zeitpunkten geborenen Geschwistern.

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
05.08.2014 17:26 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 17:26 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

leasingmama
Beamter


images/avatars/avatar-2231.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.08.2008
Beiträge: 4.385


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sasa
Bei zweieiigen Zwillingen ist die Ähnlichkeit ja meist nicht größer als unter "anderen", zu zwei verschiedenen Zeitpunkten geborenen Geschwistern.


Wie ist das bei einer In-vitro-Fertilisation ? Theoretisch wäre es doch möglich, dass die Leihmutter relativ zeitgleich selbst ein Kind empfängt, oder ? Immerhin könnte sie einen Eisprung bekommen bevor sich die befruchteten Eizellen einnisten ?

Denn dann könnten die Zwillinge nur Zwillinge durch den selben Geburtszeitpunkt sein ?

Die Fragen sind ernst gemeint

__________________
Dieser Beitrag könnte Spuren von Zynismus, Ironie, schwarzem Humor und Sarkasmus enthalten. Nicht für Allergiker geeignet.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von leasingmama: 05.08.2014 18:04.

05.08.2014 18:03 leasingmama ist offline Beiträge von leasingmama suchen Nehmen Sie leasingmama in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 18:03 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User leasingmama wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.062
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan

Themenstarter Thema begonnen von Bibichanoum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Gute Frage!

Soweit ich mich erinnern kann, ist es so, dass sie vor dem Einpflanzen der Eizellen jede Menge Tests mit der Frau machen, da sich ja bei einer bestehenden Schwangerschaft die neu hinzugekommenen Zellen nicht mehr einnisten können, und das wäre dann Geld- und Ressourcenverschwendung.

Wenn sich das Ei dann doch eingenistet hätte, hätte das evtl. ja auch zu der Frage geführt, ob denn jetzt eine Abtreibung ansteht, weil nicht alle Kinder ausgetragen werden können.

Ich muss allerdings gestehen, dass ich das diesbezügliche Geschehen immer nur durch die Gespräche mit den Frauen im Krankenbett neben mir mitbekommen habe, was mich aber nicht von meiner immer vorhandenen wissenschaftlichen Neugier abgehalten hat (hat gut abgelenkt von meinem eigenen Problem, das sich allerdings erst mal nicht um Kinder, sondern um das Wiedererlangen von Gesundheit drehte großes Grinsen ).

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
05.08.2014 18:09 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 18:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

leasingmama
Beamter


images/avatars/avatar-2231.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.08.2008
Beiträge: 4.385


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Die Samen-und Eizellenspender wollten eine Abtreibung des 2ten Kindes, soviel ich weiß. Die Leihmutter aber nicht

__________________
Dieser Beitrag könnte Spuren von Zynismus, Ironie, schwarzem Humor und Sarkasmus enthalten. Nicht für Allergiker geeignet.

05.08.2014 18:17 leasingmama ist offline Beiträge von leasingmama suchen Nehmen Sie leasingmama in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 18:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User leasingmama wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.062
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan

Themenstarter Thema begonnen von Bibichanoum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bei der Sache mit der Abtreibung von "überzäligen" Kindern haben die Ärzte bei mir in der Klinik den Frauen gesagt, dass sie das nur im Notfall machen würden, da dann meistens auch die anderen Kinder abgehen. Aus dem Grund werden bei uns in Deutschland ja immer höchstens 3 Eizellen eingepflanzt. Lässt sich im Notfall noch händeln (Mausi ist mit den Kindern einer Drillingsfamilie befreundet, tauschen möchte ich mit deren Mutter nicht ...)

Hab ich das jetzt richtig kapiert? Die LE haben zugegeben, dass sie doch was von Gammy wussten und ihn nicht mitnehmen wollten, weil er angeblich nur 1 Tag leben würde?

http://www.zeit.de/news/2014-08/05/gesel...-durch-05093003

Die ganze Sache bleibt gruselig ...

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Bibichanoum: 05.08.2014 18:21.

05.08.2014 18:18 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 18:18 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.471
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Natürlich wäre es möglich,dass die Leihmutter auch die biologische Mutter des Down Kindes ist.Aber dann müsste ja der Vater des Kindes ein anderer sein,als der der Zwillingsschwester und das lässt sich ja durch einen Gen- Test feststellen.
Es ist also feststellbar,ob der Australier der LV dieses Babys ist,unabhängig von Hautfarbe und anderen körperlichen Merkmalen.
Was die Krankheitsgeschichte betrifft,da stand von einer Herz-OP,die ja bei Kindern mit Trisomie 21 oft nötig ist,es stand aber auch da,dass das Kerlchen gerade eine Lungenentzündung hatte und deshalb in der Klinik behandelt wurde.
Das ein verurteilter Kinderschänder von einer fremden Frau ein Kind austragen lässt ,ein Mädchen und das mitnimmt,macht mir da viel mehr Sorgen.
Dieses "Wir machen doch alle mal Fehler" der Ehefrau finde ich in dem Zusammenhang abartig.

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
05.08.2014 18:38 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 18:38 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.062
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan

Themenstarter Thema begonnen von Bibichanoum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ..... : hätte der LV beide Kinder dagelassen, wenn es sich um Jungs gehandelt hätte, egal ob gesund oder nicht?

Spannend wäre jetzt zu erfahren, ob die Frau in Australien das Kind behalten darf, wenn sie mit dem Mann weiterhin zusammen lebt.

Keine Ahnung, wie hart die Aussis das sehen, wenn ein Mann schon mal für Kindesmißbrauch an Mädchen verurteilt wurde, und dann ein Mädchen mit nach Hause bringt.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
05.08.2014 18:54 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 18:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.062
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan

Themenstarter Thema begonnen von Bibichanoum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das australische Amt ist schon dran, zu überprüfen, ob das Mädchen da gut aufgehoben ist:

http://www.bbc.com/news/world-asia-28654831

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
05.08.2014 18:56 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.08.2014 um 18:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Gammy: wg. Down Syndrom von den LE nicht abgeholt
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™