Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 6 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 28 Besucher
- 34 Benutzer gesamt

Delfine
Holli PHM
K.Kolumna

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

piwi (54)

neuste Mitglieder
» K.Kolumna
registriert am: 19.07.2018

» Bärli15
registriert am: 19.07.2018

» Kiwi
registriert am: 19.07.2018

» Bissy90
registriert am: 19.07.2018

» piri
registriert am: 18.07.2018


Team
Administratoren:
fausball
miwi
peutetre

Moderatoren:
Lexa
Saltatio
Stuntel

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- Fragebogen
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Onlineseminar Frühtraumatisierung von Frau Dr. Bonus » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Onlineseminar Frühtraumatisierung von Frau Dr. Bonus
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Joly Joly ist weiblich
Keimling


images/avatars/avatar-23.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 19.11.2009
Beiträge: 13


Onlineseminar Frühtraumatisierung von Frau Dr. Bonus Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Frau Dr. Bonus hat auf ihrer Webseite www.pflegekinder-web.de ein Onlineseminar über Frühtraumatisierung eingestellt. Ich habe den Link hier noch nicht gefunden, darum wollte ich ihn euch gern zur Verfügung stellen.
15.03.2018 11:44 Joly ist offline Beiträge von Joly suchen Nehmen Sie Joly in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.03.2018 um 11:44 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Joly wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Realschüler



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 1.288


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Toll! Dankeschön :-)
15.03.2018 11:53 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.03.2018 um 11:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

same same ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-2603.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 03.06.2014
Beiträge: 2.529
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe das Buch gelesen. Kann ich nur empfehlen. Es ist gut, das noch mal so wie hier in dem Vortag in Erinnerung zu rufen.
16.03.2018 12:11 same ist offline E-Mail an same senden Beiträge von same suchen Nehmen Sie same in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 16.03.2018 um 12:11 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User same wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Mama24
Keimling



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.03.2018
Beiträge: 10


Dr. Bonus Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich fühle mich in den Bonus Büchern auch endlich verstanden. Die Umsetzung ihrer Ideen gelingt mir jedoch nur ansatzweise, so dass der Erfolg sich nicht einstellt.

In der online Sprechstunde, die ich mehrfach genutzt habe und auch grundsätzlich hilfreich fand, wurde mir immer mit Nachdruck ans Herz gelegt, dass ich in Bonn die Seminarreihe besuche. Diese kostet haber als Einzelperson 1700,-€ + Anfahrt...., als Paar 2100-? €...
Wenn mein Kind dann wirklich brav wird, wie man mir verspricht, würde ich das Geld irgendwie aufbringen. Bisher kenne ich noch keine Eltern von hochproblematischen Kindern (wie Bonus unsere Schätze nennt), deren Leben sich mit den Kindern wirklich so verändert hat. Gibt es im Netz Eltern, die das Bonusseminar oder ihre Begleitung vor Ort in Anspruch genommen haben und auch ihre Erfahrung berichten können?

Danke.Mama24
12.04.2018 05:40 Mama24 ist offline E-Mail an Mama24 senden Beiträge von Mama24 suchen Nehmen Sie Mama24 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.04.2018 um 05:40 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Mama24 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hdgdldJ hdgdldJ ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-258.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 07.10.2013
Beiträge: 1.272


RE: Dr. Bonus Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@mama24
Ich habe die Bücher auch gelesen und finde sie sehr gut, was die Erläuterungen betrifft. Das Warum, Wieso, Weshalb. ABER. Für unsere Kinder gibt es keine Gebrauchsanleitung und ich finde es falsch, dies so darzustellen. Tun Sie dies und das und ein Wunder geschieht. Die Kosten sind so hoch, dass das Ganze an "Guru"- Geschichten erinnert.

Was ich dir ans Herz legen möchte. Das Ziel "ich möchte ein braves Kind" streichst du aus deinen Gedanken. Das Ziel heißt: "Ich möchte ein gutes Verhältnis zu meinem Kind, es soll mir vertrauen, wir möchten aneinander Freude haben."
Das erste Ziel sagt: Ich möchte mit einem Herzkranken einen Halbmarathon laufen. Das zweite Ziel sagt: Wir schauen uns zusammen den Halbmarathon an und freuen uns gemeinsam.

Ein Kind lernt nicht "für sich". Es lernt immer "für den Lehrer".
12.04.2018 08:22 hdgdldJ ist offline E-Mail an hdgdldJ senden Beiträge von hdgdldJ suchen Nehmen Sie hdgdldJ in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.04.2018 um 08:22 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hdgdldJ wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Mama24
Keimling



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.03.2018
Beiträge: 10


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Danke!
Dein Vergleich mit dem Marathon gefällt mir sehr gut.

Als wir Mittwoch Hilfeplan hatten, meinte die Jugendamtsfrau, nachdem wir einige Situationen geschildert hatten, „Na wenn es nicht haltbar ist, dann müssen wir eben eine andere Lösung finden, dann muss man sich auch nicht schämen...“
Ichbin noch heute entsetzt, wie mit der Bitte um Hilfe umgegangen wird, wir wollen unserem Kind helfen und nicht „dass Kind wieder los werden“ . Ein Gutes hatte es aber, ich habe bislang nie so deutlich gespürt, wie doll ich diesen kleinen Mann liebe. Und das ist glaub eine gute Basis dafür, zu akzeptieren dass wir uns den Halbmarathon lieber gemeinsam ansehen als ihn zu laufen und tot umzufallen.

Liebe Grüße Mama24
13.04.2018 07:00 Mama24 ist offline E-Mail an Mama24 senden Beiträge von Mama24 suchen Nehmen Sie Mama24 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.04.2018 um 07:00 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Mama24 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hdgdldJ hdgdldJ ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-258.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 07.10.2013
Beiträge: 1.272


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@mama24 Daumen

Das JA geht immer den für sich selbst leichtesten Weg. Die Damen und Herren dort verwalten. Sei vorsichtig mit der Frage nach Hilfe - na du hast es ja erlebt... Frage lieber bei PE-Vereinen oder hier im Forum großes Grinsen
13.04.2018 08:23 hdgdldJ ist offline E-Mail an hdgdldJ senden Beiträge von hdgdldJ suchen Nehmen Sie hdgdldJ in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.04.2018 um 08:23 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hdgdldJ wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

btik04 btik04 ist weiblich
Neugeborenes


images/avatars/avatar-52.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 20.02.2012
Beiträge: 33
Bundesland: Schleswig-Holstein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

da muss ich meiner Vorrednerin anschließen.
Als wir nach Hilfe fragten und einen Mehrbedarf anmeldeten und es dem JA grad so passte (es gab noch mehr Schwierigkeiten), wurde einmal von Jugenamtsseite die Frage nach einer Erziehungsberatung aufgeworfen. Wir fanden dies in diesem Fall nicht hilfreich und schon wurden wir im nächsten Bericht als beratungsresistent hingestellt.("Die Pflegeeltern lehnen eine Erziehungsberatung ab!). Also Vorsicht.

__________________
immi07
13.04.2018 16:25 btik04 ist offline Beiträge von btik04 suchen Nehmen Sie btik04 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.04.2018 um 16:25 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User btik04 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Realschüler



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 1.288


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das Onlineseminar von Frau Dr. Bonus finde ich sehr verständlich und logisch und auch hilfreich für PE von hochtraumatisierten PK (wie z.B. meine PT):

Sie spricht auch immer wieder davon, die Kinder mit Liebe zu überschütten. Was aber, wenn man ein PK hat, welches nicht nur hochtraumatisiert ist, sondern auch bindungsgestört? Ein Kind, auf das Liebesbekundungen bedrohlich wirken? Weches sich nicht lieben lässt? Welches gerade dann, wenn man es liebevoller behandelt, am nächsten Tag komplett durchdreht?

Hierfür scheint es kein "Konzept" zu geben.
13.04.2018 17:51 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.04.2018 um 17:51 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Lexa Lexa ist weiblich



images/avatars/avatar-52.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.08.2014
Beiträge: 1.654
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hdgdldJ
@mama24 Daumen

Das JA geht immer den für sich selbst leichtesten Weg. Die Damen und Herren dort verwalten. Sei vorsichtig mit der Frage nach Hilfe - na du hast es ja erlebt... Frage lieber bei PE-Vereinen oder hier im Forum großes Grinsen


Das ist keine Tatsache die allgemeingültig ist!

Es gibt auch Jugendämter die Ihren PE helfen und sie unterstützen, unseres gehört dazu.

__________________
Der Kopf ist rund damit die Gedanken ihre Richtung ändern können.
13.04.2018 20:19 Lexa ist offline E-Mail an Lexa senden Beiträge von Lexa suchen Nehmen Sie Lexa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.04.2018 um 20:19 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Lexa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

same same ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-2603.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 03.06.2014
Beiträge: 2.529
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lexa
Zitat:
Original von hdgdldJ
@mama24 Daumen

Das JA geht immer den für sich selbst leichtesten Weg. Die Damen und Herren dort verwalten. Sei vorsichtig mit der Frage nach Hilfe - na du hast es ja erlebt... Frage lieber bei PE-Vereinen oder hier im Forum großes Grinsen


Das ist keine Tatsache die allgemeingültig ist!

Es gibt auch Jugendämter die Ihren PE helfen und sie unterstützen, unseres gehört dazu.



unseres auch
13.04.2018 22:24 same ist offline E-Mail an same senden Beiträge von same suchen Nehmen Sie same in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.04.2018 um 22:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User same wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Snickers
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Suntini
Das Onlineseminar von Frau Dr. Bonus finde ich sehr verständlich und logisch und auch hilfreich für PE von hochtraumatisierten PK (wie z.B. meine PT):

Sie spricht auch immer wieder davon, die Kinder mit Liebe zu überschütten. Was aber, wenn man ein PK hat, welches nicht nur hochtraumatisiert ist, sondern auch bindungsgestört? Ein Kind, auf das Liebesbekundungen bedrohlich wirken? Weches sich nicht lieben lässt? Welches gerade dann, wenn man es liebevoller behandelt, am nächsten Tag komplett durchdreht?

Hierfür scheint es kein "Konzept" zu geben.


Ja, so war mein ehemaliges PK auch! Es ertrug keine schönen Momente, Liebe natürlich sowieso nicht! Wann immer es irgendwie schön oder harmonisch zu werden drohte, flippte es komplett aus, und ich hatte grauenvolle Stunden vor mir! Zerknirscht

DAS war für mich letztlich der Grund, abzubrechen.

Frau Bonus mag Erfahrung mit vielen PK haben, aber es geht eben immer auch "noch schlimmer"!

Meine Vierjährige ist auch oft eine echte Plage und im Alltag nicht weniger anstrengend, als das Kind, das ich abgegeben habe, allerdings saugt meine Große (inzwischen!) Liebe und Fürsorge in sich auf, und kann diese auch annehmen (war als sie kam nicht so).
Das macht für mich einen großen Unterschied aus!

Ein Kind, das beim leisesten Anflug von Harmonie ausrastet ist wohl am allerschlimmsten auszuhalten. Man lebt dann quasi ausschließlich in einem Zustand von Destruktivität - das war für mich keine Option!
13.04.2018 22:40
Dieser am 13.04.2018 um 22:40 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Snickers wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

MaryPoppins MaryPoppins ist weiblich
Trotzkopf


images/avatars/avatar-34.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 12.02.2017
Beiträge: 166
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


RE: Dr. Bonus Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Mama24
Ich fühle mich in den Bonus Büchern auch endlich verstanden. Die Umsetzung ihrer Ideen gelingt mir jedoch nur ansatzweise, so dass der Erfolg sich nicht einstellt.

In der online Sprechstunde, die ich mehrfach genutzt habe und auch grundsätzlich hilfreich fand, wurde mir immer mit Nachdruck ans Herz gelegt, dass ich in Bonn die Seminarreihe besuche. Diese kostet haber als Einzelperson 1700,-€ + Anfahrt...., als Paar 2100-? €...
Wenn mein Kind dann wirklich brav wird, wie man mir verspricht, würde ich das Geld irgendwie aufbringen. Bisher kenne ich noch keine Eltern von hochproblematischen Kindern (wie Bonus unsere Schätze nennt), deren Leben sich mit den Kindern wirklich so verändert hat. Gibt es im Netz Eltern, die das Bonusseminar oder ihre Begleitung vor Ort in Anspruch genommen haben und auch ihre Erfahrung berichten können?

Danke.Mama24


Das würde mich nun auch interessieren! Nachdem ich die Online Sprechstunde genutzt habe hatte ich ein sehr konstruktives Gespräch am Telefon, alles prima. Details würde man mir gerne im Hausbesuch vermitteln, um ganz wichtige auch präventive Fragen zu klären. Eigentlich würde ich das glatt machen wollen, weil ich den Ansatz so gut finde. Aber für das Geld Schreck könnte man fast dreimal in ihr Seminar...

Mama 24, bist du inzwischen "weiter"?

__________________
Liebe Grüße, MaryPoppins

Putze
14.05.2018 13:15 MaryPoppins ist offline Beiträge von MaryPoppins suchen Nehmen Sie MaryPoppins in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 14.05.2018 um 13:15 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User MaryPoppins wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Mama24
Keimling



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.03.2018
Beiträge: 10


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Nein, ich habe keine Erfahrungsberichte bekommen. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich die radikale Bonusmethode sowieso nicht umsetzen kann. Also brauche ich einen anderen Weg. Und ich muss einfach akzeptieren, dass mein Kind einen Rucksack hat, den ich halt mittragen muss. Kurz ich ändere meine Einstellung, meine Erwartungen um nicht an der Last der eigenen Idealvorstellungen zu zerbrechen und ich freue mich über viele gute Momente.
14.05.2018 22:14 Mama24 ist offline E-Mail an Mama24 senden Beiträge von Mama24 suchen Nehmen Sie Mama24 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 14.05.2018 um 22:14 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Mama24 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zaddik
Gymnasiast


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.135


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Liebe (überschütten) ist Bindung und sonst nichts. Das Totschlagargument, dass das Kind das nicht kann - geliebt zu werden - dann glaube ich, wird was generell falsch verstanden.
Unser aller Überlebenselexier ist, geliebt zu werden. Es ist in unser Überlebensprogramm fest und in auslöschlich eingeschrieben. Ich frage mich in diesem Zusammenhang dann immer, was glauben wir wohl, weshalb die Kinder mit ihrem Verhalteb ständig nach dieser (Liebe) förmlich betteln.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von zaddik: 14.05.2018 22:42.

14.05.2018 22:37 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 14.05.2018 um 22:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Realschüler



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 1.288


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Meine PT hatte Angst vor dieser Bindung (Liebe). Sie wäre immer dann, wenn es "ernster" geworden wäre, am liebsten zur nächsten fremden Person geflüchtet.

Sie hat den fremdesten Menschen immer die schönsten Augen gemacht, ging auf Tuchfühlung. Dies waren die tollsten, nettesten, bei denen sie eigentlich wohnen wollte. Und dann kam der nächste... So war es auch in meinem Freundes- /Bekanntenkreis. Wenn sie jemanden neu kennenlernte, war dies der tollste Mensch auf der Welt für sie. Lernte sie dann irgendwo einen anderen fremden Menschen kennen, blitzte der "alte" Mensch wieder bei ihr ab und sie wollte bei dem neuen Menschen sein.

Das wäre vermutlich immer so weiter gegangen, wenn ich sie ziehen gelassen hätte. Nun habe ich doch eine andere, wichtigere Bedeutung für sie bekommen. So richtig in den Arm nehmen, kann sie mich aber immer noch nicht, es ist alles sehr verhalten. Wir haben minimalsten Körperkontakt.

Und sie ist immer noch in der Lage, einen Schalter umzulegen, ob meine Zuneigung zu ihr durchdringen darf oder nicht. Wer es noch nicht erlebt hat, kann sich kein Bild davon machen. Sie entscheidet, ob ich sie lieb haben kann oder nicht. Es prallt dann von ihr ab. Es hat auch nichts mit ihrem Verhalten zu tun, sondern mit ihrem Sein, ihrer Ausstrahlung. Da ist dann einfach nichts mehr.

Wenn ich denke - ja, jetzt ist es da, dieses Hochgefühl, dieses Glück, dass dieses Kind bei mir ist, spüre ich, wie sie es eine Weile zulässt - und dann wieder drosselt. Aber zumindest kann sie es jetzt ein ganz klein wenig zulassen.

Ich hoffe einfach, dass es noch inniger wird und gleichzeitig tut sie mir so leid, weil ihr dadurch in diesen frühen Kindheitsjahren so viel verloren geht. Dieses sich völlig Fallenlassen-können, weil man geliebt wird, die Geborgenheit, die man dabei empfindet, das Schmusen, Kuscheln, der vertraute Körpergeruch des anderen, das sich Verlassen-können und und und...
14.05.2018 23:42 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 14.05.2018 um 23:42 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

same same ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-2603.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 03.06.2014
Beiträge: 2.529
Bundesland: Niedersachsen


RE: Dr. Bonus Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von MaryPoppins
Zitat:
Original von Mama24
Ich fühle mich in den Bonus Büchern auch endlich verstanden. Die Umsetzung ihrer Ideen gelingt mir jedoch nur ansatzweise, so dass der Erfolg sich nicht einstellt.

In der online Sprechstunde, die ich mehrfach genutzt habe und auch grundsätzlich hilfreich fand, wurde mir immer mit Nachdruck ans Herz gelegt, dass ich in Bonn die Seminarreihe besuche. Diese kostet haber als Einzelperson 1700,-€ + Anfahrt...., als Paar 2100-? €...
Wenn mein Kind dann wirklich brav wird, wie man mir verspricht, würde ich das Geld irgendwie aufbringen. Bisher kenne ich noch keine Eltern von hochproblematischen Kindern (wie Bonus unsere Schätze nennt), deren Leben sich mit den Kindern wirklich so verändert hat. Gibt es im Netz Eltern, die das Bonusseminar oder ihre Begleitung vor Ort in Anspruch genommen haben und auch ihre Erfahrung berichten können?

Danke.Mama24


Das würde mich nun auch interessieren! Nachdem ich die Online Sprechstunde genutzt habe hatte ich ein sehr konstruktives Gespräch am Telefon, alles prima. Details würde man mir gerne im Hausbesuch vermitteln, um ganz wichtige auch präventive Fragen zu klären. Eigentlich würde ich das glatt machen wollen, weil ich den Ansatz so gut finde. Aber für das Geld Schreck könnte man fast dreimal in ihr Seminar...

Mama 24, bist du inzwischen "weiter"?



Ich habe Frau Bonus mal geschrieben, weiß nicht, ob die Online-Sprechstunde jetzt anders ist. Eine Antwort kam nie.
Dann war sie hier und hielt ein Seminar, mit der Möglichkeit zum anschließenden privaten Gespräch. Ich wartete sehr! geduldig, bis alle anderen Gespräche durch waren, in der Hoffnung, dass sie dann in Ruhe mit mir spricht. Aber dann sah sie irgendwo ein anderes Kind, das fand sie interessant und mich ließ sie sitzen. Ich war so etwas von enttäuscht von ihr!
Mein Problem war nicht ihres. Ich hatte zwei Brüder. Alles, was sie mir dazu sagte: Nur Zwillinge ist noch schlimmer. Und einen Tipp gab sie mir: Ich sollte mir jemanden für den Haushalt suchen und den ganzen Tag neben den Kindern sitzen verwirrt
Ich glaube, das würde keiner durchhalten!
15.05.2018 07:22 same ist offline E-Mail an same senden Beiträge von same suchen Nehmen Sie same in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 07:22 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User same wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Mama24
Keimling



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.03.2018
Beiträge: 10


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Danke, für das Teilen deiner Erfahrung.

Genau, dass ist mein Problem, den ganzen Tag um das Kind drurumsein geht nicht. Wenn ich es aber nicht tue, dann heißt es, dass ich die Ratschläge nicht beachte. Dies macht mir ein schlechtes Gewissen und der Teufelskreis beginnt. Wenn ich nun auch noch das Gefühl haben muss, es nicht gut genug zu machen mit der Erziehung nimmt mir dieses Gefühl wiederum Kraft, die ich aber dringend für meinen Wildfang brauche.
Eine Psychologin hat mir dringend geraten Babysitter in Anspruch zu nehmen, da Kinder auch verschiedene Verhaltensmuster kennen lernen müssen, schadet es nicht und ich bekomme mal Luft zum Atmen. Bisher glaubte ich dass jegliches Abgeben des Kindes sehr schädlich ist, jetzt traue ich mir ihn mal abzugeben ohne schlechtes Gewissen. Das ist nützlich. Wir Pflegeeltern müssen uns Inseln schaffen, sonst bewältigen wir die Riesenaufgabe nicht.
15.05.2018 07:41 Mama24 ist offline E-Mail an Mama24 senden Beiträge von Mama24 suchen Nehmen Sie Mama24 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 07:41 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Mama24 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zaddik
Gymnasiast


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.135


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat von Suntini:

"Ich hoffe einfach, dass es noch inniger wird und gleichzeitig tut sie mir so leid, weil ihr dadurch in diesen frühen Kindheitsjahren so viel verloren geht. Dieses sich völlig Fallenlassen-können, weil man geliebt wird, die Geborgenheit, die man dabei empfindet, das Schmusen, Kuscheln, der vertraute Körpergeruch des anderen, das sich Verlassen-können und und und..."

Sehr lange habe ich gebraucht, um zu verstehen, dass es für unsere, oftmals mit engen BK belasteten fremden Kinder, nicht so einfach geht. Wir sind nicht der Mensch, der das Kind gezeugt hat, es 10 Monate unter dem Herzen getragenen hat - mit allen Gefühlen, Geräuschen, Zu- oder Ablehnungen u.v.m. Wenn das alles so einfach wäre (springen von einem Menschen zum anderen), wäre es uns vielleicht auch nicht so recht.
15.05.2018 07:53 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 07:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

MaryPoppins MaryPoppins ist weiblich
Trotzkopf


images/avatars/avatar-34.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 12.02.2017
Beiträge: 166
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich empfinde ihre Theorie als sehr treffend, dem Telefonat habe ich wertvolle Impulse entnehmen können.
Aber auch ich kann und will auch gar nicht 100% 24/7 neben Knöpfchen sitzen. In so einer symbiotischen Beziehung wäre kein Raum für weitere Kinder und Partnerschaft. Und auch wenn meine Kinder immer an erster Stelle kommen, ich würde bei totaler Selbstaufgabe vermutlich auch flott depressiv werden.
Ich schütte Liebe so viel ich geben kann, wenn ich da keinen Akku aufladen kann wäre damit schnell Schluss. Es kann doch kein Patentrezept geben, man muss nach den familiären Ressourcen schauen. Oder ich bin eben nicht als Mutter geeignet Zunge raus

__________________
Liebe Grüße, MaryPoppins

Putze
15.05.2018 08:09 MaryPoppins ist offline Beiträge von MaryPoppins suchen Nehmen Sie MaryPoppins in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 08:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User MaryPoppins wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zaddik
Gymnasiast


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.135


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von MaryPoppins
Ich empfinde ihre Theorie als sehr treffend, dem Telefonat habe ich wertvolle Impulse entnehmen können.
Aber auch ich kann und will auch gar nicht 100% 24/7 neben Knöpfchen sitzen. In so einer symbiotischen Beziehung wäre kein Raum für weitere Kinder und Partnerschaft. Und auch wenn meine Kinder immer an erster Stelle kommen, ich würde bei totaler Selbstaufgabe vermutlich auch flott depressiv werden.
Ich schütte Liebe so viel ich geben kann, wenn ich da keinen Akku aufladen kann wäre damit schnell Schluss. Es kann doch kein Patentrezept geben, man muss nach den familiären Ressourcen schauen. Oder ich bin eben nicht als Mutter geeignet Zunge raus


Ist alles zutreffend, aber eben nur für deine LK und nicht für PK. Wenn man das alles nicht will und es auch weiß, wird es eng für die PE und besonders für das Kind.
15.05.2018 08:33 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 08:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

same same ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-2603.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 03.06.2014
Beiträge: 2.529
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von zaddik
Zitat:
Original von MaryPoppins
Ich empfinde ihre Theorie als sehr treffend, dem Telefonat habe ich wertvolle Impulse entnehmen können.
Aber auch ich kann und will auch gar nicht 100% 24/7 neben Knöpfchen sitzen. In so einer symbiotischen Beziehung wäre kein Raum für weitere Kinder und Partnerschaft. Und auch wenn meine Kinder immer an erster Stelle kommen, ich würde bei totaler Selbstaufgabe vermutlich auch flott depressiv werden.
Ich schütte Liebe so viel ich geben kann, wenn ich da keinen Akku aufladen kann wäre damit schnell Schluss. Es kann doch kein Patentrezept geben, man muss nach den familiären Ressourcen schauen. Oder ich bin eben nicht als Mutter geeignet Zunge raus


Ist alles zutreffend, aber eben nur für deine LK und nicht für PK. Wenn man das alles nicht will und es auch weiß, wird es eng für die PE und besonders für das Kind.



Sehe ich anders, und das muss ich hier mal schreiben, um MaryPoppins das schlechte Gewissen zu nehmen. Wir müssen auch gut für uns selber sorgen, sonst ist das PV zum Scheitern verurteilt.
Mary, ich fand das so schön, als unsere SA mich anrief und fragte, wie es so geht (ich ahnte ja nicht ihr "Attentat", das sie vor hatte). Ich erzählte, dass wir gleich eine Ballonfahrt machen werden, die PS Bescheid wissen und wenn sie nicht rechtzeitig hier sind, eben Pech haben. Nicht ganz ohne schlechtes Gewissen, einfach weg zu fahren. Und was sagte sie: Wir finden es gut, dass sie gut für sich sorgen!
Egal, was andere hier schreiben, und Zaddik sowieso. Wir sind nur Menschen und können nur leisten, was wir schaffen. Und wir alle tun unser Bestes, das muss reichen. Ich habe mir oft gedacht, dass ein Wechsel der Kinder (weil wir nicht mehr können) für die Kinder auch nicht besser ist, sogar ziemlich schlimm.
Also: sorge gut für dich und siehe, wie du bei Kräften bleibst und lass die kein schlechtes Gewissen machen. Es hilft wirklich keinem, wenn du über deine Grenze gehst.
15.05.2018 09:03 same ist offline E-Mail an same senden Beiträge von same suchen Nehmen Sie same in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 09:03 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User same wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hdgdldJ hdgdldJ ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-258.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 07.10.2013
Beiträge: 1.272


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von MaryPoppins
Ich empfinde ihre Theorie als sehr treffend, dem Telefonat habe ich wertvolle Impulse entnehmen können.
Aber auch ich kann und will auch gar nicht 100% 24/7 neben Knöpfchen sitzen. In so einer symbiotischen Beziehung wäre kein Raum für weitere Kinder und Partnerschaft. Und auch wenn meine Kinder immer an erster Stelle kommen, ich würde bei totaler Selbstaufgabe vermutlich auch flott depressiv werden.
Ich schütte Liebe so viel ich geben kann, wenn ich da keinen Akku aufladen kann wäre damit schnell Schluss. Es kann doch kein Patentrezept geben, man muss nach den familiären Ressourcen schauen. Oder ich bin eben nicht als Mutter geeignet Zunge raus


Genau, es gibt eben kein Patentrezept. Und auch bei unseren Kindern gilt schon auch das Normalisierungsprinzip. Bei allen Besonderheiten ist es nicht zielführend sich selbst aufzugeben. Denn ich bin nicht du. Eine Familie ist ein Organismus der aus mehreren Teilen besteht, es ist keine Therapie und keine dienstleistende Einrichtung. Es ist ein "eigenständiges Wesen". Und dies ist sehr, sehr unterschiedlich. Wir können und müssen uns schlau machen und gut beobachten. Aber wir dürfen uns nicht "auffressen" lassen. Denn dann sind wir nicht mehr da...
15.05.2018 09:17 hdgdldJ ist offline E-Mail an hdgdldJ senden Beiträge von hdgdldJ suchen Nehmen Sie hdgdldJ in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 09:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hdgdldJ wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

supersara40 supersara40 ist weiblich
Erstklässler



[meine Galerie]


Dabei seit: 22.12.2005
Beiträge: 452
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich habe die Bücher auch gelesen und kann mir auch vorstellen, dass die Ratschläge hilfreich sind. Für praxistauglich halte ich sie allerdings nicht, zumal dann nicht, wenn man mehrere Kinder hat. Außerdem finde ich die Kosten sehr hoch. 'Für mich sieht es nach gutem Geschäft aus, weniger nach Herzblut.

supersara
15.05.2018 09:22 supersara40 ist offline E-Mail an supersara40 senden Beiträge von supersara40 suchen Nehmen Sie supersara40 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 09:22 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User supersara40 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zaddik
Gymnasiast


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.135


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

So ist es nicht ganz. wir sind die therapeutische Einrichtung für ein PK. Das war das erste was ich gelernt habe und schnell begriff. Denn wo kann ein Kind sonst Bindung korrigierend erfahren? Alles andere ist doch nicht falsch, aber leider ist es mit unseren Geschädigten Kindern eine lange Zeit, bis man als PE aufatmen kann. Natürlich ist es gut und wichtig, sich Freiräume zur Erholung zu verschaffen, aber doch nicht mit dem Verständnis, dass alles so ist und geht wie bei leiblichen Kindern. Bei denen hat man einen Bonus. Bei unseren Kindern muß man sich diesen schwer erarbeiten.

Leider ist in unserer Gesellschaft oder heutigen Zeit der Industriealisierung von Umständen diese Einsicht zurückgedrängt worden. Es wird fast Gebetsmühlenartig Schädigendes für das gesunde Aufwachsen eines Kindes immermehr empfohlen. Die Auswirkungen sehen oder erleben wir täglich. Gewalt, Aggression und Gleichgültigkeit nehmen rasant zu. Das Empfinden für die Not anderer Menschen ein Stopp, wenn einer schon am Boden liegt, gilt nichts mehr.
15.05.2018 12:20 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2018 um 12:20 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Onlineseminar Frühtraumatisierung von Frau Dr. Bonus
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™