Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 1 Mitglied
- davon 1 unsichtbar
- 18 Besucher
- 19 Benutzer gesamt


Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

piwi (54)

neuste Mitglieder
» piri
registriert am: 18.07.2018

» Muj
registriert am: 18.07.2018

» Mamheart
registriert am: 18.07.2018

» HoBoe
registriert am: 18.07.2018

» alva
registriert am: 18.07.2018


Team
Administratoren:
fausball
miwi
peutetre

Moderatoren:
Lexa
Saltatio
Stuntel

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- Fragebogen
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Gasteltern / Gastfamilien » allgemeiner Austausch - GE/GF » Frage zu " Leben in Gastfamilien " » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Frage zu " Leben in Gastfamilien "
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
hillu
Trotzkopf



[meine Galerie]


Dabei seit: 25.03.2006
Beiträge: 162
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Frage zu " Leben in Gastfamilien " Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

bei uns steht evtl. der Wechsel zu "Leben in Gastfamilien" im Raum.
Ich möchte mich nun informieren, welche Träger es dafür gibt, und auf was man achten soll.
Hat man überhaupt eine Wahl ?
Wie sind so eure Erfahrungen ?
Ich habe gehört, dass dabei wöchentliche Beratungsbesuche stattfinden ?
Noch mehr Unruhe im System wenn dem so ist.

Ich würde mich über eure Erfahrungen freuen.

liebe Grüße - hillu
30.04.2018 07:35 hillu ist offline E-Mail an hillu senden Beiträge von hillu suchen Nehmen Sie hillu in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 07:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hillu wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

matzemuckel matzemuckel ist weiblich
Arbeiter



[meine Galerie]


Dabei seit: 29.07.2008
Beiträge: 2.739
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

In NRW entweder LWL oder LVR. Wende dich am Besten an diese und frage nach. Hier bei uns darf nur eine Stelle die entsprechenden Anträge stellen.

Es bleibt dann etwas Geld als Aufwandsentschädigung für dich über. Unterhalt muss über Schülerbafög, ALG2 oder Grundsicherung gesichert werden.

Es gibt dann 3 Fachleistungsstunden (Erziehungsleistung liegt beim Träger) pro Woche. Da sollen unsere Fragen geklärt werden, mit dem "Kind" Verselbständigung geübt werden, bei dem Übergang ins Wohnen/Arbeiten geholfen werden.

Unsere Anträge laufen aktuell.

Einfacher wäre es, wenn JA den 41er genehmigt.

Wie es dann genau läuft - bin gespannt. Denn wirklich auskennen scheint sich bei uns keiner.

Kindergeld musst du beantragen. Eventuell Betreuung mit Einwilligungsvorbehalt.

Schülerbafög, ALG2 oder Grundsicherung musst du eh beantragen (bzw. Sorgeberechtigter).

__________________
LG matzemuckel
30.04.2018 07:49 matzemuckel ist offline E-Mail an matzemuckel senden Beiträge von matzemuckel suchen Nehmen Sie matzemuckel in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 07:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User matzemuckel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hillu
Trotzkopf



[meine Galerie]


Dabei seit: 25.03.2006
Beiträge: 162
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von hillu

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Info.

Kindergeldantrag läuft.
Betreuung mit Einwilligungsvorbehalt habe ich.
Also muss ich dann Grundsicherung zusätzlich beantragen ?
Oh man...eigentlich sollte man pro forma alle Fachstudiengänge absolvieren um für das Leben informiert und vorbereitet zu sein.
Und dann wüsste man sicherlich immer noch nicht alle Fallstricke der Bürokratie.

liebe Grüße
30.04.2018 10:47 hillu ist offline E-Mail an hillu senden Beiträge von hillu suchen Nehmen Sie hillu in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 10:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hillu wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

matzemuckel matzemuckel ist weiblich
Arbeiter



[meine Galerie]


Dabei seit: 29.07.2008
Beiträge: 2.739
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Grundsicherung geht nach meinem Wissen erst, wenn alle anderen (Bafög, ALG2, JA) abgelehnt haben.

Ich habe trotzdem vor den Geburtstag alles beantragt und eingereicht.

__________________
LG matzemuckel
30.04.2018 11:19 matzemuckel ist offline E-Mail an matzemuckel senden Beiträge von matzemuckel suchen Nehmen Sie matzemuckel in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 11:19 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User matzemuckel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bosko Bosko ist weiblich
Teenager


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.05.2007
Beiträge: 816


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hattet ihr vorher weiter Jugendhilfe oder waren eure Kinder schon über die Eingliederungshilfe bei euch untergebracht?

__________________
Viele Grüße!
Bosko
30.04.2018 12:17 Bosko ist offline E-Mail an Bosko senden Beiträge von Bosko suchen Nehmen Sie Bosko in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 12:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bosko wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

matzemuckel matzemuckel ist weiblich
Arbeiter



[meine Galerie]


Dabei seit: 29.07.2008
Beiträge: 2.739
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Jugendamt

__________________
LG matzemuckel
30.04.2018 12:23 matzemuckel ist offline E-Mail an matzemuckel senden Beiträge von matzemuckel suchen Nehmen Sie matzemuckel in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 12:23 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User matzemuckel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bosko Bosko ist weiblich
Teenager


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.05.2007
Beiträge: 816


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Und hattet ihr auch zuerst Antrag auf 41 gestellt und ist er schriftlich abgelehnt wurden?

__________________
Viele Grüße!
Bosko
30.04.2018 13:58 Bosko ist offline E-Mail an Bosko senden Beiträge von Bosko suchen Nehmen Sie Bosko in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 13:58 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bosko wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

matzemuckel matzemuckel ist weiblich
Arbeiter



[meine Galerie]


Dabei seit: 29.07.2008
Beiträge: 2.739
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Genau. Ohne Ablehnung 41er bei JA geht erstmal gar nichts.

__________________
LG matzemuckel
30.04.2018 14:04 matzemuckel ist offline E-Mail an matzemuckel senden Beiträge von matzemuckel suchen Nehmen Sie matzemuckel in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 14:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User matzemuckel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 7.418
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zwischenruf aus dem Sozialamt (grins .., auch wenn ich da in einer andere Abteilung bin = Wohnen):

Grusi gibt es für Jugendliche und Jungerwachsene nur, wenn sie so schwer behindert sind, dass sie weniger als 15 Std. die Woche arbeiten können = was dann schon analog zum Werkstattstatus ist.

Genau, erst die 41er beim JA beantragen, dann auf die Ablehnung warten und dann zum Jobcenter, die Euch freudig aufnehmen werden (Ihr glaubt gar nicht, wer bei denen alles als "arbeitsfähig" gilt, Klientinnen von mir sind schwer psychisch krank, das Jobcenter kennt da keine Gnade .....).

Sowas wie Ausbildungsbeihilfe für jugendliche Azubis bekommt man erst, wenn man 3 Jahre in Deutschland ist, daher bleibt es meistens auch bei einer Ausbildung von jungen Geflüchteten erstmal bei Hartz IV = Aufstocker.

Was ist mit dem Aufenthaltstitel? Ist es ein § 25. Abs. 1 (echtes Asyl) oder was steht vorne unten auf der rosa Karte (elektronischer Aufenthaltstitel)?

§ 25. Abs. 2 ist auch nicht schlecht, es gibt allerdings auch sowas wie eine Ausbildungsduldung, das wäre doof.

Schreib mal, was da steht, dann kann man besser eine Strategie stricken.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Bibichanoum: 30.04.2018 14:13.

30.04.2018 14:12 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 14:12 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

matzemuckel matzemuckel ist weiblich
Arbeiter



[meine Galerie]


Dabei seit: 29.07.2008
Beiträge: 2.739
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Unsere ist deutsch.

Sie kommt definitiv mal in Werkstatt. IQ 48. Pflegegrad 3 und SBA 90 HBG. Aber erst müssen alle anderen Anträge ja gestellt werden.
Grundsicherung hat unseren Antrag auch erstmal zur Seite gelegt. Aber er war halt vor den 18. Geburtstag da.

__________________
LG matzemuckel
30.04.2018 14:23 matzemuckel ist offline E-Mail an matzemuckel senden Beiträge von matzemuckel suchen Nehmen Sie matzemuckel in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 14:23 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User matzemuckel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bosko Bosko ist weiblich
Teenager


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.05.2007
Beiträge: 816


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Was bekommt man denn dann für eine 18- jährige die mindestens noch 1 Jahr zur KB- Förderschule geht ?
Bafög gibt es für Förderschulen nicht.

__________________
Viele Grüße!
Bosko
30.04.2018 14:25 Bosko ist offline E-Mail an Bosko senden Beiträge von Bosko suchen Nehmen Sie Bosko in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 14:25 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bosko wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 7.418
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das mit der Gastfamilie kannte ich bis dato nur für Geflüchtete.

Ist das für alle Kids so, bei denen die 41er-Hilfe abgelehnt wird oder nur in bestimmten Bundesländern üblich?

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
30.04.2018 14:27 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 14:27 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suntini Suntini ist weiblich
Realschüler



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 1.288


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das gibt es wohl in allen Bundesländern.

Hier wird es ganz gut erklärt:

https://www.ksv-sachsen.de/menschen-mit-...fe/gastfamilien

Auszug
Das Betreute Wohnen in Gastfamilien ist eine besondere Form des Ambulant Betreuten Wohnens im Rahmen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen gem. § 53 Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII). Das Angebot ist eine Alternative für erwachsene Menschen, deren Hilfebedarf so hoch ist, dass ansonsten die Unterbringung in einem stationären Wohnheim erforderlich wäre.

Der behinderte Mensch (Gastbewohner) wird in den Haushalt einer Familie aufgenommen und durch diese im Alltag unterstützt. Hierdurch sollen die lebenspraktischen Fähigkeiten gefördert werden und der behinderte Mensch in die Gesellschaft eingegliedert werden.

Die Gastfamilien müssen nicht über eine besondere Ausbildung verfügen. Für die Bereitschaft, einen Menschen mit Behinderung familienbezogen zu unterstützen erhalten die Familien vom Kommunalen Sozialverband Sachsen eine Aufwandsentschädigung in Form des monatlichen Betreuungsgeldes.
Sofern der Gastbewohner nicht über eigenes Einkommen und Vermögen verfügt, werden vom Kommunalen Sozialverband Sachsen zusätzlich Leistungen zur Bestreitung des notwendigen Lebensunterhaltes für den Gastbewohner erbracht.

Zur fachlichen Unterstützung kann die Familie Unterstützung durch einen Träger der Freien Wohlfahrtspflege erhalten. Die Träger führen interessierte Familien und Bewohner zusammen und begleiten den Eingewöhnungsprozess. Bei Fragen und Problemen stehen die Träger den Bewohnern und Familien persönlich und telefonisch zur Seite.

Das Betreute Wohnen in Familien kann mit weiteren Leistungen für eine sinnvolle Tagesstrukturierung oder Beschäftigung verbunden werden. Dies kann zum Beispiel eine Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen sein.
30.04.2018 14:47 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 14:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

matzemuckel matzemuckel ist weiblich
Arbeiter



[meine Galerie]


Dabei seit: 29.07.2008
Beiträge: 2.739
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

LVR zahlt 990€. Allerdings gehen da alle Einnahmen (Bafög, ALG2, Grundsicherung etc) noch ab.

__________________
LG matzemuckel
30.04.2018 15:02 matzemuckel ist offline E-Mail an matzemuckel senden Beiträge von matzemuckel suchen Nehmen Sie matzemuckel in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 15:02 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User matzemuckel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

matzemuckel matzemuckel ist weiblich
Arbeiter



[meine Galerie]


Dabei seit: 29.07.2008
Beiträge: 2.739
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ob es Schülerbafög gibt oder nicht ist erstmal egal. Der Antrag muss gestellt werden.

Ich habe auch noch keine Absage erhalten.

__________________
LG matzemuckel
30.04.2018 15:09 matzemuckel ist offline E-Mail an matzemuckel senden Beiträge von matzemuckel suchen Nehmen Sie matzemuckel in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 15:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User matzemuckel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bosko Bosko ist weiblich
Teenager


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.05.2007
Beiträge: 816


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

LWL zahlt 600 Euro Aufwandsentschädigung für die Familie.
Der Unterhalt für den behinderten Menschen muss man über die anderen Kostenträger bestreiten, falls die denn zahlen. Darum kümmern müssen sich die jungen Menschen selbst oder der gesetzliche Betreuer. Eine Vorkasse durch den Landschaftsverband gibt es nicht. Kindergeld gilt als Einkommen des behinderten Menschen und wird einbezogen.
Im schlechtesten Fall erhält man ab 18 Jahre maximal 600.00 Euro und kann sich mit immens Aufwand durch alle Ämter kämpfen oder klagen.

Was wäre eigentlich wenn man sagen würde ich mache es nicht zu den Bedingungen? Hat ein behinderter Mensch Anspruch auf eine stationäre Unterbringung (viel teurer), so wie Minderjährige in der Jugendhilfe?

__________________
Viele Grüße!
Bosko
30.04.2018 15:19 Bosko ist offline E-Mail an Bosko senden Beiträge von Bosko suchen Nehmen Sie Bosko in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 15:19 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bosko wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

matzemuckel matzemuckel ist weiblich
Arbeiter



[meine Galerie]


Dabei seit: 29.07.2008
Beiträge: 2.739
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Mit dem Kindergeld bin ich noch unsicher. Alle wollen es anrechnen. Aber eigentlich steht es den Eltern zu. Man muss eventuell nachweisen das man höhere Ausgaben hat, als das was die Ämter zahlen.

__________________
LG matzemuckel
30.04.2018 15:32 matzemuckel ist offline E-Mail an matzemuckel senden Beiträge von matzemuckel suchen Nehmen Sie matzemuckel in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 15:32 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User matzemuckel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

moosi
Azubi



[meine Galerie]


Dabei seit: 15.11.2009
Beiträge: 2.425


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bosko
Was bekommt man denn dann für eine 18- jährige die mindestens noch 1 Jahr zur KB- Förderschule geht ?
Bafög gibt es für Förderschulen nicht.


Bosko, das stimmt so nicht. Unter http://www.bafoeg-aktuell.de/bafoeg/gesetz/paragraph2.html siehe Kapitel 2.1.15 d) ist das Bafög für lern- und geistig behinderte Schüler geregelt. Die ANerkennung der Ausbildungsstätte reicht, dann kommt es auf die individuelle Behinderung nicht mehr an.
30.04.2018 17:03 moosi ist offline Beiträge von moosi suchen Nehmen Sie moosi in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 17:03 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User moosi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

rudi68 rudi68 ist männlich
KiGa-Kind



[meine Galerie]


Dabei seit: 10.09.2008
Beiträge: 177
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: köln


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Bosko,
Zitat:
Was bekommt man denn dann für eine 18- jährige die mindestens noch 1 Jahr zur KB- Förderschule geht ? Bafög gibt es für Förderschulen nicht.

Bis zur Beendigung der Schulzeit sollte es eigentlich relativ problemlos möglich sein, Hilfe für Junge Volljährige nach §41 SGB8 zu bekommen.
Zitat:
§ 41 Hilfe für junge Volljährige, Nachbetreuung(1) Einem jungen Volljährigen soll Hilfe für die Persönlichkeitsentwicklung und zu einer eigenverantwortlichen Lebensführung gewährt werden, wenn und solange die Hilfe auf Grund der individuellen Situation des jungen Menschen notwendig ist. Die Hilfe wird in der Regel nur bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres gewährt; in begründeten Einzelfällen soll sie für einen begrenzten Zeitraum darüber hinaus fortgesetzt werden.(2) Für die Ausgestaltung der Hilfe gelten § 27 Absatz 3 und 4 sowie die §§ 28 bis 30, 33 bis 36, 39 und 40 entsprechend mit der Maßgabe, dass an die Stelle des Personensorgeberechtigten oder des Kindes oder des Jugendlichen der junge Volljährige tritt.(3) Der junge Volljährige soll auch nach Beendigung der Hilfe bei der Verselbständigung im notwendigen Umfang beraten und unterstützt werden.


Bei uns ist das zumindestens erstmal für 2 Jahre problemlos bewilligt worden.
Das Leben in Gastfamilien ist bei einem jungen Erwachsenen mit hohem Unterstützungsbedarf eine -in meinen Augen - finanziell völlig unzureichende Möglichkeit.
Da bleibt zumindestens zu den Sätzen des LVR neben den Lebenshaltungskosten echt kaum was übrig.
LG
Rudi
30.04.2018 17:07 rudi68 ist offline Beiträge von rudi68 suchen Nehmen Sie rudi68 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 17:07 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User rudi68 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

moosi
Azubi



[meine Galerie]


Dabei seit: 15.11.2009
Beiträge: 2.425


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bosko
LWL zahlt 600 Euro Aufwandsentschädigung für die Familie.
Der Unterhalt für den behinderten Menschen muss man über die anderen Kostenträger bestreiten, falls die denn zahlen. Darum kümmern müssen sich die jungen Menschen selbst oder der gesetzliche Betreuer. Eine Vorkasse durch den Landschaftsverband gibt es nicht. Kindergeld gilt als Einkommen des behinderten Menschen und wird einbezogen.
Im schlechtesten Fall erhält man ab 18 Jahre maximal 600.00 Euro und kann sich mit immens Aufwand durch alle Ämter kämpfen oder klagen.
....


Aber durch das örtliche Sozialamt. Man muss zwar alles beantragt haben, aber sie sind leistungspflichtig und sollen die anderen Leistungen auf sich überleiten. Aber ich weiß, wie sie sich gegen diese Pflicht wehren.
In NRW soll übrigens seit 2017 das KIndergeld einheitlich nicht mehr angerechnet werden, erfuhr ich auf einem Infoabend zu Gastfamilien.
30.04.2018 17:08 moosi ist offline Beiträge von moosi suchen Nehmen Sie moosi in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 17:08 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User moosi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

moosi
Azubi



[meine Galerie]


Dabei seit: 15.11.2009
Beiträge: 2.425


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bosko
....
Was wäre eigentlich wenn man sagen würde ich mache es nicht zu den Bedingungen? Hat ein behinderter Mensch Anspruch auf eine stationäre Unterbringung (viel teurer), so wie Minderjährige in der Jugendhilfe?


Wir sind seinerzeit zu einem Träger gewechselt, der die Kostenseite völlig reibungslos mit dem LWL abrechnen konnte.

Zur Beschreibung: https://www.lwl-behindertenhilfe.de/de/gastfamilien/
Die Leistungen findet man unter http://www.lwl.org/spur-download/bwf/BWF..._01_01_2018.pdf

Dort steht übrigens auch, dass der Träger für die Anträge bei anderen Geldleistungen zuständig ist.

Inzwischen ist auch geklärt, dass die 600 € nur für die Betreuung gedacht sind, nicht fürs Wohnen usw.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von moosi: 30.04.2018 17:20.

30.04.2018 17:13 moosi ist offline Beiträge von moosi suchen Nehmen Sie moosi in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 17:13 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User moosi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bosko Bosko ist weiblich
Teenager


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.05.2007
Beiträge: 816


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bosko, das stimmt so nicht. Unter http://www.bafoeg-aktuell.de/bafoeg/gesetz/paragraph2.html siehe Kapitel 2.1.15 d) ist das Bafög für lern- und geistig behinderte Schüler geregelt. Die ANerkennung der Ausbildungsstätte reicht, dann kommt es auf die individuelle Behinderung nicht mehr an.[/quote]

Verstehe ich nicht ganz.
Es wird doch keine berufliche Grundbildung vermittelt?
Sie besucht zur Zeit die 10. Klasse der Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung im Bildungsgang Geistige Entwicklung.
Ab Sommer wird sie, zunächst für 1 Jahr, in die Anschauung wechseln.

__________________
Viele Grüße!
Bosko
30.04.2018 17:21 Bosko ist offline E-Mail an Bosko senden Beiträge von Bosko suchen Nehmen Sie Bosko in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 17:21 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bosko wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

moosi
Azubi



[meine Galerie]


Dabei seit: 15.11.2009
Beiträge: 2.425


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Da der Kandidatenkreis klein ist und in den Fällen das Bafög meistens zu 100 % auf andere Leistungen angerechnet wird, gibt es nur wenig Druck, der Frage nachzugehen.

Wir haben als Erste an unserer Schule den Bafög-Antrag gestellt und die Schule gleichzeitig aufgefordert, sich als Ausbildungsstätte anerkennen zu lassen. Die Anerkennung erfolgte, weil an dieser Schule die berufliche Grundbildung fester Bestandteil des Unterrichts ab Klasse 10 ist.
30.04.2018 22:05 moosi ist offline Beiträge von moosi suchen Nehmen Sie moosi in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.04.2018 um 22:05 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User moosi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

matzemuckel matzemuckel ist weiblich
Arbeiter



[meine Galerie]


Dabei seit: 29.07.2008
Beiträge: 2.739
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

http://www.klinik-bonn.lvr.de/de/nav_mai...#section-218242

Hier mal die Aussage des LVR zu den Kosten.

Allerdings ist das Konzept eigentlich nicht für Pflegekinder im klassischen Sinne gedacht.

__________________
LG matzemuckel

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von matzemuckel: 01.05.2018 04:29.

01.05.2018 04:28 matzemuckel ist offline E-Mail an matzemuckel senden Beiträge von matzemuckel suchen Nehmen Sie matzemuckel in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 01.05.2018 um 04:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User matzemuckel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hillu
Trotzkopf



[meine Galerie]


Dabei seit: 25.03.2006
Beiträge: 162
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von hillu

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bei uns läuft zur Zeit noch alles über den 41, aber es ist steht im Raum die Hilfe einzustellen.
PT ist 21, und besucht eine Werkstatt.
Das Modell " Wohnen in Gastfamilien " ist hier mehr bekannt für Flüchtlinge, oder - für Menschen mit psychischen Erkrankungen, die nach einem Klinikaufenthalt noch nicht alleine leben können.
Für Pflegefamilien ist das hier noch weitgehend unbekannt, und wird - zu mindestens bei meinen Nachfragen, äußerst kritisch beäugt.
So nach dem Motto : " Watt der Bauer nich kennt..."
Dieser ganzer Behördenwahnsinn nervt.
Wer wann wieso und überhaupt zuständig ist.... Schreck
01.05.2018 07:24 hillu ist offline E-Mail an hillu senden Beiträge von hillu suchen Nehmen Sie hillu in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 01.05.2018 um 07:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hillu wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Gasteltern / Gastfamilien » allgemeiner Austausch - GE/GF » Frage zu " Leben in Gastfamilien "
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™